BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Ernährung im Alter

Wohlbefinden und Gesundheit sind Voraussetzung für einen hohe Lebensqualität im Alter. Gerade ältere Menschen benötigen eine Ernährung, die den Körper mit allem Notwendigen versorgt.

Gesunder und aktiver Lebensstil - ein Beitrag zur Prävention von Demenz?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat am 9. September 2015 gemeinsam mit dem BMEL im Rahmen des Schwerpunktes "Im Alter IN FORM" ein Symposium zur Krankheit Demenz veranstaltet. Die Veranstaltung sollte einen Überblick zu Diagnose und Behandlung der Krankheit geben, Möglichkeiten und Grenzen der Prävention aufzeigen und Informationen zum Umgang mit Demenz im Alltag geben.

Bundesweit leben rund 1,6 Millionen Menschen mit einer Demenz. Für alle Beteiligten ist dies eine große Herausforderung. Die Krankheit macht sich in unterschiedlichen Formen, einer Vielzahl von Symptomen sowie individuellen geistigen und körperlichen Einschränkungen bemerkbar, das genau macht es für die Betroffenen, die Fachkräfte und auch Angehörige so schwierig.

In einem Einführungsvortrag ging es um einem gesundheitsfördernden und aktiven Lebensstil in jedem Alter. In einem weiteren Vortrag wurde die Frage behandelt, ob Demenz mit zunehmendem Alter immer häufiger auftritt. Vorgestellt wurde das "Kompetenzcluster Diet-Body-Brain - neue Ansätze in Forschung und Kommunikation", das zukünftig über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse informieren wird.

In weiteren Vortragsreihen zum Umgang mit Demenz in der Praxis ging es um den Einfluss von Ernährung, Bewegung und lebenslangem Lernen auf die Entstehung und den Verlauf der Krankheit. Außerdem hat die Gesundheitswissenschaftlerin Prof. Dr. Annelie Keil ausgeführt, wie hilfreich es ist, sich bewusst mit dieser Thematik zu befassen, sei es für das Handeln im Berufsalltag aber auch für das eigene Leben.

Stand:
11.09.15

Inhalt des Dossiers

e

Wichtige Mitteilung

Bundespreis 2018 - Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Jetzt Anmelden!

Aufruf zur Bewerbung zum Bundespreis 2018

Unternavigation aller Website-Bereiche