BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Der Nationale Aktionsplan "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" verfolgt das Ziel, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland bis zum Jahr 2020 nachhaltig zu verbessern.

Die Bundesregierung will so erreichen, dass Erwachsene gesünder leben, Kinder gesünder aufwachsen und von einer höheren Lebensqualität und einer gesteigerten Leistungsfähigkeit in Bildung, Beruf und Privatleben profitieren.

Bei IN FORM geht es also um weit mehr als um reine Übergewichtsprävention. Es geht um die Förderung eines gesunden Lebensstils mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung.

Apps rund um Ernährung und Bewegung

Mobile Helfer für unterwegs - IN FORM hat gemeinsam mit Experten für gesunde Ernährung und Bewegung Apps unter die Lupe genommen.

Die Initialphase von IN FORM ist mittlerweile abgeschlossen. Sie diente u.a. dazu

  • Instrumente und Strukturen zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans aufzubauen,
  • bereits bestehende Maßnahmen und Aktivitäten für gesunde Ernährung und mehr Bewegung in den IN FORM-Prozess einzubinden und
  • neue Projekte in unterschiedlichen Lebenswelten anzustoßen und zu fördern.

Insgesamt wurden rund 100 Projekte im Rahmen von IN FORM unterstützt.

In den kommenden Jahren - der so genannten Konsolidierungs- und Verbreitungsphase - gilt es vor allem:

  • durch IN FORM geförderte Maßnahmen und Projekte dauerhaft zu etablieren (verstetigen),
  • gewonnene Erkenntnisse und Ergebnisse zu verbreiten und
  • den Austausch sowie die Vernetzung zwischen den Akteuren in den Projekten zu fördern.

IN FORM übernimmt also eine "Dialogfunktion" rund um Fragen des gesunden Lebensstils für Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und der Gesellschaft. Das spiegelt sich unter anderem in der Internetplattform der Initiative wider.

Die Internetplattform www.in-form.de

Die Internetplattform www.in-form.de ist in zwei Portale aufgeteilt:

IN FORM für Bürger spricht Menschen in ihren Lebenswelten an. Hier finden sich konkrete Hilfestellung bei Fragen rund um bewusste Ernährung und sportliche Aktivitäten in der Freizeit und im Beruf. Ansprechpartner vor Ort sind genauso zu finden, wie Berichte von IN FORM-Aktivitäten auf Verbrauchermessen und anderen Veranstaltungen. Leckere und gesunde Rezepte sowie der Fitness-Check und das Kühlschrankspiel runden das Angebot ab.

IN FORM für Profis bietet Fachleuten aus den Bereichen Kita, Schule, Berufswelt und Seniorenbetreuung sowie Wissenschaft und Presse Informationen zu entsprechenden IN FORM Aktivitäten und Hintergrundberichten. Die Datenbanken zu den IN FORM-Projekten und Akteuren geben einen Überblick über Präventionsaktivitäten und -projekte:

IN FORM Leitfäden als Praxishilfen für Profis

Im Rahmen des Nationalen Aktionsplans "IN FORM" haben das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) Leitfäden entwickelt, mit denen sie die Arbeit in Projekten unterstützen.

  • Der IN FORM Leitfaden "Qualitätssicherung" wurde zur Qualitätsentwicklung in Projekten der Gesundheitsförderung und Prävention konzipiert.
  • Der IN FORM Leitfaden "Evaluation" widmet sich der Evaluation als Unterbereich der Qualitätssicherung. Er zeigt auf, wie Projektverantwortliche Schritt für Schritt bei der systematischen Bewertung von Maßnahmen vorgehen können.
  • Der IN FORM Leitfaden "Kommunikation" ist ein digitales Nachschlagewerk mit Checklisten und hilfreichen Links für die Projektarbeit. Er gleidert sich in die drei Bereiche Kommunikation mit der Öffentlichkeit, Kommunikation mit Förderern und Kommunikation mit Partnern.

Der Newsletter IN FORMiert

Der Newsletter IN FORMiert erscheint ca. alle drei Monate mit jeweils einem thematischen Schwerpunkt. Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

IN FORM-Partner werden

Möchten auch Sie mit Ihrem Projekt oder Ihrer Maßnahme beim Nationalen Aktionsplan mitwirken und die Vorteile eines großen Netzwerks genießen? Dann bewerben Sie sich um die Auszeichnung "Wir sind IN FORM"! Alle Informationen dazu liefert die IN FORM-Website im Bereich IN FORM-Partner werden.

Eigenes Portal für die Schulverpflegung

Die Zahl der Ganztagsschulen in Deutschland nimmt immer weiter zu und damit auch der Bedarf an einer ausgewogenen Schulverpflegung. Im Rahmen von IN FORM wurden in allen Bundesländern die Vernetzungsstellen Schulverpflegung (VNS) eingerichtet. Sie stehen als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung und geben unabhängig und verlässlich Orientierung und Hilfestellungen zu allen Belangen der Schul- und Kitaverpflegung.

Zum Thema

IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Cover der Broschüre 'IN FORM'

Nationaler Aktionsplan zur Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und damit zusammenhängenden Krankheiten.

Deutschland kommt in Form – das ist unser gemeinsames Ziel. Wir alle wissen, dass es mitunter schwer fällt, sich im Alltag ausreichend zu bewegen und auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Wir wollen daher mit einer nationalen Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung dazu motivieren, etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Bestellung unter: in-form@ble.de

Ausgangslage

Warum Deutschland einen Nationalen Aktionsplan braucht.

Übergewicht und Bewegungsmangel auf der einen, Essstörungen und Mangelernährung auf der anderen Seite – verschiedene, repräsentative Studien zeigen, dass in Deutschland unausgewogene Ernährung und unzureichende Bewegung bedeutende Probleme sind. Damit wächst die Gefahr gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

Zur externen Website: Ausgangslage …

Handlungsfelder

Maßnahmen des NAP konzentrieren sich auf fünf Bereiche.

Neben Bund, Ländern und Kommunen sind alle Akteure aus dem gesellschaftlichen Raum gefragt, den Nationalen Aktionsplan zu unterstützen. Dabei setzen die Maßnahmen überall dort an, wo Menschen leben, arbeiten, lernen und spielen.

Zur externen Website: Handlungsfelder …

Projekte des Bundes, der Länder und der Kommunen

Nur in enger Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, lassen sich die Ziele des Nationalen Aktionsplans erreichen.

Zur externen Website: Projekte des Bundes, der Länder und der Kommunen …

IN FORM-Projekte

Stand:
07.11.14

Unternavigation aller Website-Bereiche