BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Tätowieren, aber sicher

Neues Informationsangebot zu Risiken des Tätowierens

Als für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zuständiger Bundesminister hat sich Christian Schmidt in einem Berliner Tattoo-Studio über das Tätowieren informiert und ein neues Informationsangebot seines Hauses über die gesundheitlichen Risiken vorgestellt: die Internetseite www.safer-tattoo.de.

"Damit der Traum vom Tattoo nicht zum Albtraum wird, ist es entscheidend, sich ein Tattoo-Studio zu suchen, in dem professionell gearbeitet wird, das heißt: mit qualitativ hochwertigen Farben und hygienisch", sagte Bundesminister Schmidt. "Gerade zu Beginn der Urlaubszeit warne ich vor spontanen Tattoos, die aus einer Urlaubslaune heraus entstehen. Sie sind ein Souvenir, das einem ein Leben lang erhalten bleibt – und das leider auch Risiken birgt. Deshalb sind sichere Rahmenbedingungen und gute Verbraucherinformationen wichtig."

Als für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zuständiger Bundesminister setze er sich für europaweit einheitliche Regelungen zu chemischen Stoffen in Tätowiermitteln sowie für verbesserte Hygiene ein. Er unterstütze außerdem die Forderung des Bundesverbandes Tattoo e.V., für die Tätigkeit des Tätowierers Befähigungsnachweise einzuführen. "Wer so eine sensible Arbeit macht und damit Einfluss auf die Gesundheit der Verbraucher hat, muss sein Handwerk – nachweisbar – beherrschen", so Schmidt. Darüber hinaus sei Aufklärung wichtig.

Internetseite, in der Mitte das Bild einer tätowierten Schulter Quelle: BMEL

Dazu trägt die Informationsmaßnahme "Sicher tätowieren" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bei. So klärt die Internetseite www.safer-tattoo.de über Risiken und Nebenwirkungen auf und unterstützt Verbraucherinnen und Verbraucher bei der Wahl des richtigen Tattoo-Studios. Wichtige Fragen sind zum Beispiel, welche Farben verwendet werden und ob hygienisch, mit Einweg-Handschuhen und anderen Einweg-Artikeln, gearbeitet wird. Die Checklisten auf www.safer-tattoo.de sind leicht verständlich und geben einen Überblick nicht nur über alle wichtigen Fragen, die beim ersten Besuch eines Tattoo-Studios geklärt werden sollten. Sie enthalten auch Hinweise, was man vor und nach einem Tattoo-Termin beachten sollte.

Neben einem umfangreichen Informationsangebot zu gesundheitlichen Risiken durch das Tätowieren bietet die Seite auch Hinweise, für wen Tätowierungen nicht geeignet sind, was zu tun ist, wenn es nach dem Stechen eines Tattoos zu Beschwerden kommt, oder wenn man ein Tattoo entfernen lassen möchte. Darüber hinaus gibt es unterhaltsame Informationen zur Geschichte der Tattoos und zu aktuellen Styles sowie ein Wissens-Quiz.

Stand:
29.06.16
e

Wichtige Mitteilung

Bundespreis 2018 - Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Jetzt Anmelden!

Aufruf zur Bewerbung zum Bundespreis 2018

Unternavigation aller Website-Bereiche