BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Zusätzliche Kennzeichnung bei Lebensmittel-Farbstoffen

Lebensmittel mit bestimmten Farbstoffen müssen mit der Angabe "Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beinträchtigen" gekennzeichnet sein.

Es handelt sich um die Farbstoffe Tartrazin (E 102), Chinolingelb (E 104), Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122), Cochenillerot A (E 124) und Allurarot AC (E129). Sie sind für eine Reihe von Lebensmitteln zugelassen, etwa für nichtalkoholische, aromatisierte Getränke, Süßwaren und Speiseeis.

Nach der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über Lebensmittelzusatzstoffe müssen Lebensmittel seit dem 20. Juli 2010 in Verbindung mit der Angabe der verwendeten Farbstoffe auch die Angabe "Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beinträchtigen" tragen, wenn sie unter Verwendung dieser Farbstoffe hergestellt wurden. Nach Einschätzung des Bundesernährungsministeriums könnte die zusätzliche Angabe dazu führen, dass Hersteller diese Farbstoffe nicht mehr verwenden.

Seit dem 1. Juni 2013 werden bei drei Lebensmittelfarbstoffen die Verwendungsmengen und die Einsatzbedingungen deutlich eingeschränkt. Es handelt sich um die Farbstoffe Gelborange S (E 110), Chinolingelb (E 104) und Conchenillerot A (E 124). Die Einschränkung wurde durch die Verordnung (EU) Nr. 232/2012 herbeigeführt, durch die der Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 geändert wurde. Durch die Regelung soll sichergestellt werden, dass durch den Verzehr von Lebensmitteln, die unter Verwendung der genannten Farbstoffe hergestellt wurden, der jeweilige ADI-Wert nicht überschritten wird.

2009 hatte die EFSA die Senkung des jeweiligen ADI-Wertes für diese drei Farbstoffe empfohlen. Der ADI-Wert (acceptable daily intake - "duldbare tägliche Aufnahme") gibt die Menge eines Stoffes an, die über die gesamte Lebenszeit täglich verzehrt werden kann, ohne dass dadurch gesundheitliche Gefahren zu erwarten wären. Er wird in Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag (mg/kg Körpergewicht/d) angegeben.

Seit 2007 werden die in der EU zugelassenen Lebensmittelzusatzstoffe von der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) hinsichtlich ihrer Sicherheit neu bewertet. Die Neubewertung von Lebensmittelfarbstoffen soll Ende 2015 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen

Stand:
12.01.15

Zum Thema

Publikationen

Rechtsgrundlagen

Schlagworte

e

Wichtige Mitteilung

Bundespreis 2018 - Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Jetzt Anmelden!

Aufruf zur Bewerbung zum Bundespreis 2018

Unternavigation aller Website-Bereiche