BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

EU-weit einheitliche Lebensmittel-Kennzeichnung

Seit dem 13. Dezember 2014 müssen die Vorschriften der EU-Verordnung 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel (Lebensmittel-Informationsverordnung oder LMIV) eingehalten werden.

Die LMIV sorgt für Vorgaben zur besseren Lesbarkeit (unter anderem eine Mindestschriftgröße), eine klare Kennzeichnung von Lebensmittelimitaten, eine verbesserte Allergenkennzeichnung vorverpackter Lebensmittel und die obligatorische Allergeninformation bei loser Ware. Seit dem 13. Dezember 2016 ist es außerdem Pflicht, auf vorverpackten Lebensmitteln die Nährwertkennzeichnung anzubringen.

Umsetzung in nationales Recht

Die sogenannte Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) gilt europaweit einheitlich und in allen Mitgliedstaaten unmittelbar, bedarf aber einer Anpassung des nationalen Rechts.

Mit der Verordnung zur Anpassung nationaler Vorschriften an die LMIV sind daher am 13. Juli 2017 ergänzende nationale Regelungen in Kraft getreten. Mit dieser Verordnung wurden gleichlautende und entgegenstehende nationale Bestimmungen aufgehoben sowie ergänzende nationale Durchführungsvorschriften einschließlich sanktionsrechtlicher Tatbestände zur Bewehrung von Verstößen gegen die Vorgaben der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 und der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1337/2013 geschaffen

Den inhaltlichen Schwerpunkt der Anpassungsverordnung bildet die Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung (LMIDV). Im Mittelpunkt der LMIDV steht die nationale Ausgestaltung der sich unmittelbar aus der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 ergebenden Pflicht zur Angabe der in Anhang II der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 aufgelisteten Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen, auch bei loser Ware. Die Regelungen in der bisher geltenden Vorläufigen Lebensmittelinformations-Ergänzungsverordnung vom 28. November 2014 über die Art und Weise der Kennzeichnung von Stoffen oder Erzeugnissen(VorlLMIEV) , die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen, bei unverpackten Lebensmitteln (BGBl. I S. 1994) haben sich bewährt und werden fortgeführt und ergänzt insbesondere durch die Regelungen über die Kennzeichnung loser Ware, die im Hinblick auf ihren unmittelbaren Verkauf vorverpackt und Endverbrauchern zur Selbstbedienung angeboten wird.

Außerdem sind Regelungen über die Kennzeichnung loser Ware vorgesehen, die im Hinblick auf ihren unmittelbaren Verkauf vorverpackt und Endverbrauchern zur Selbstbedienung angeboten wird. Es sind auch Regelungen zur Verwendung der deutschen Sprache für in Deutschland vermarktete Lebensmittel Gegenstand dieser Verordnung. Entsprechend den Interessen der betroffenen Kreise wird für Bier weiterhin ein Zutatenverzeichnis vorgeschrieben.

Die Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung, die Nährwertkennzeichnungsverordnung und die VorlLMIEV sind durch die LMIV und die LMIDV überflüssig geworden und wurden aufgehoben.

Stand:
12.07.17

Inhalt des Dossiers

Zum Thema

Publikationen

Kennzeichnung von Lebensmitteln - Die neuen Regelungen

Titelblatt: Flyer "Kennzeichnung von Lebensmitteln"

Das europäische Lebensmittelkennzeichnungsrecht sorgt für umfassende Verbraucherinformationen. Mit der Lebensmittel-Informationsverordnung der EU (LMIV), die seit 2014 EU-weit gilt, wurden diese Vorschriften nochmals verbessert. Seit dem 13. Dezember 2016 ist außerdem die Nährwertkennzeichnung auf vorverpackten Waren verpflichtend. Durch die neue Kennzeichnung erfahren Sie nun auch, wieviel Zucker oder Fett Ihre
Lebensmittel enthalten.

Übrigens: Die LMIV gilt nicht für Privatpersonen, die nicht unternehmerisch im Lebensmittelbereich tätig sind. Ehrenamtliche Kuchenbäcker, die gelegentlich, etwa beim Kuchenbasar im Kindergarten, ihr Backwerk verkaufen, müssen keine Auflagen durch die neuen EU-Regeln beachten.

Informationen für Allergiker

Cover: Informationen für Allergiker

Wie muss über Allergene informiert werden? Und wie muss unverpackte Ware gekennzeichnet werden? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen zur Allergenkennzeichnung auf einen Blick zusammengefasst.

mehr: Informationen für Allergiker …

Links

Rechtsgrundlagen

Schlagworte

Unternavigation aller Website-Bereiche