BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Kontrolle und Risikomanagement

Das Lebensmittelkontrollsystem muss ständig überprüft und gezielt verbessert werden, um veränderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Im Jahr 2013 wurden von der amtlichen Lebensmittelüberwachung in den Ländern 392.114 Proben von Lebensmitteln, Gegenständen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sowie Bedarfsgegenständen, wie beispielsweise Kosmetika, untersucht. Die Experten der Lebensmittelüberwachung kontrollierten risikoorientiert zudem rund 537.000 Betriebe. Dies entspricht etwa der Hälfte aller Betriebe in Deutschland, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder verkaufen (44,2 Prozent).

Lebensmittelkontrolle in Deutschland

Lebensmitteltechniker bestimmt einen Titer im Labor

Gezielte Kontrollen dienen dem gesundheitlichen Verbraucherschutz. Wirtschaft, Behörden, aber auch die Verbraucherinnen und Verbraucher sind aktiv gefordert.

mehr: Lebensmittelkontrolle in Deutschland …

Deutsche Einfuhrvorschriften für Lebensmittel

Containerschiff sticht in See

Wegweiser mit wichtigen Ansprechpartnern und Links

Für die Einfuhr von Lebensmitteln nach Deutschland gelten bestimmte nationale und EU-weite Vorschriften.

mehr: Deutsche Einfuhrvorschriften für Lebensmittel …

BMEL legt Entwurf zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches vor

Mann sitzt vor Mikroskop im Labor

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) sowie anderer Vorschriften erarbeitet. Der Entwurf enthält insbesondere Änderungen der umstrittenen Regelung zur Information der Öffentlichkeit über bestimmte Verstöße gegen lebensmittelrechtliche Vorschriften. Bundesernährungsminister Schmidt: "Ich will, dass jedermann informiert wird, wenn sich Unternehmen im Ausnahmefall nicht an die Vorschriften halten."

mehr: BMEL legt Entwurf zur Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches vor …

Maßnahmen zur Überbrückung von Versorgungsengpässen

Gestapelte Kunststoffbehälter mit verschiedenen trockenen Lebensmitteln wie Reis, Linsen, Nudeln

Bürgerinnen und Bürger in Krisenzeiten zu schützen und zu versorgen ist eine hoheitliche Aufgabe. Sie lässt sich verfassungsrechtlich aus der allgemeinen Verteidigungsaufgabe des Staates und der staatlichen Pflicht zur Daseinsvorsorge für die Bevölkerung ableiten.

mehr: Maßnahmen zur Überbrückung von Versorgungsengpässen …

Unternavigation aller Website-Bereiche