BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Studie über Lebensmittelabfälle in Deutschland

Das Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität Stuttgart hat im Rahmen eines vom Bundesernährungsministeriums geförderten Forschungsvorhabens die Mengen weggeworfener Lebensmittel in Deutschland abgeschätzt, die Hauptursachen für die Entstehung von Lebensmittelabfällen identifiziert und Vorschläge zur Verminderung von Lebensmittelabfällen entwickelt.

Die im März 2012 vorgestellte Studie "Ermittlung der weggeworfenen Lebensmittelmengen und Vorschläge zur Verminderung der Wegwerfrate bei Lebensmitteln in Deutschland" kommt zu dem Ergebnis, dass Industrie, Handel, Großverbraucher und Privathaushalte jährlich knapp elf Millionen Tonnen Lebensmittel als Abfall entsorgen.

Logo der BMEL-Kampagne mit Schriftzug "Zu gut für die Tonne"

Laut Studie entsteht der Großteil dieser Lebensmittelabfälle (61 Prozent) in Privathaushalten, gefolgt von Großverbrauchern wie Gaststätten oder Kantinen sowie der Industrie (jeweils rund 17 Prozent).

Von den Privathaushalten werden laut der Studie bundesweit jedes Jahr rund 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittel entsorgt. Im Schnitt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr 81,6 Kilogramm weg. Etwa zwei Drittel dieser Lebensmittelabfälle wären völlig oder zumindest teilweise vermeidbar.

Der Wert der vermeidbaren Lebensmittelabfälle wird pro Kopf auf jährlich 235 Euro geschätzt. Bei einem Vier-Personen-Haushalt summiert sich der Betrag im Schnitt pro Jahr auf rund 940 Euro, auf Deutschland hochgerechnet sind es bis zu 21,6 Milliarden Euro pro Jahr, die die vermeidbare Verschwendung kostet. Am häufigsten auf dem Müll landen Gemüse und Obst - sie machen 44 Prozent aller vermeidbaren Lebensmittelabfälle in Privathaushalten aus.

Die Studie wurde auf der Konferenz "Zu gut für die Tonne – Strategien gegen Lebensmittelverschwendung" am 27. März 2012 in Berlin vorgestellt.

Stand:
20.01.15

Zum Thema

Video

Video: "Zu gut für die Tonne!"

verweist auf das  Video "Zu gut für die Tonne"

Vermeidbare Lebensmittelabfälle sind ein Problem, das alle angeht - von der landwirtschaftlichen Erzeugung über die Verarbeitung und Verteilung bis zum privaten Haushalt. Das BMEL möchte mit seiner Informationskampagne gegen die Verschwendung von Lebensmitteln das Bewusstsein für die Wertschätzung von Lebensmitteln schärfen.

zum Video: Video: "Zu gut für die Tonne!" …

Publikationen

Wichtige Mitteilung

"Landwirtschaft und Umwelt" Fachtagung zum Klimaschutzgutachten, 12.12.2016, Berlin

Jetzt anmelden!

verweist auf: Veranstaltungs-Webseite der Veranstaltung "Landwirtschaft und Umwelt" - Fachtagung zum Klimaschutzgutachten

Unternavigation aller Website-Bereiche