BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bund und Länder: Nationale Förderinstrumente

In Deutschland ist die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) das Hauptinstrument der nationalen Agrarstrukturförderung sowie der Förderung vitaler ländliche Räume und bildet den inhaltlichen und finanziellen Kern vieler Länderprogramme.

Sie enthält eine breite Palette von Maßnahmen und deckt in weiten Teilen den Anwendungsbereich des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ab. Darüber hinaus werden die ländlichen Räume über zahlreiche weitere Programme des Bundes und der Länder gefördert.

Die GAK - das wichtigste nationale Förderinstrument

Zwischen einem Feld und einem Dorf fährt ein Zug entlang.

In Deutschland ist die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) ein wesentliches Element der Nationalen Strategie für die Entwicklung ländlicher Räume. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die GAK nun, wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, zu einem Förderinstrument für den ländlichen Raum weiterentwickelt.

mehr: Die GAK - das wichtigste nationale Förderinstrument …

Flächendeckende Breitbandversorgung – auch im ländlichen Raum

ein ländliches Gebiet mit einem Haus und einer großen Kabelrolle

Eine leistungsfähige digitale Infrastruktur wird gerade in ländlichen Regionen immer mehr zu einem Bestimmungsfaktor für deren Zukunftsfähigkeit.

mehr: Flächendeckende Breitbandversorgung – auch im ländlichen Raum …

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW)

Deutschlandkarte mit Bundesländergrenzen

Aus Mitteln der Bund-Länder Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) werden gewerbliche Investitionen und Investitionen in die kommunale wirtschaftsnahe Infrastruktur, sowie Maßnahmen zur Vernetzung und Kooperation lokaler Akteure und Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei kleinen und mittleren Unternehmen gefördert.

mehr: Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) …

Modellvorhaben "chance.natur": Ländliche Entwicklung fördern

Ein Steg im Wald führt über ein Moor

Das Modellvorhaben "chance.natur – Naturschutzgroßprojekte und ländliche Entwicklung" ist aus dem Bundeswettbewerb "idee.natur - Naturschutzgroßprojekte" hervorgegangen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) schrieb diesen Wettbewerb 2007 gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) aus. Die Ministerien suchten Konzepte mit Zukunft, die zeigen, wie sich anspruchsvolle Naturschutzziele und ländliche Entwicklung integrieren und besonders überzeugend darstellen lassen.

mehr: Modellvorhaben "chance.natur": Ländliche Entwicklung fördern …

Fördermaßnahmen der Bundesländer

Flagge mit allen Bundesländern

Die ländlichen Regionen in Deutschland sind vielfältig und verschieden strukturiert. Demografischer Wandel, wachsende Mobilität, sich verändernder Familien- und Versorgungsstrukturen und die zunehmende Individualisierung der Lebensstile stellen große Herausforderungen dar.

mehr: Fördermaßnahmen der Bundesländer …

Unternavigation aller Website-Bereiche