BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Flaggen der Länder der Europäischen Union Quelle: Coonlight/ stock.adobe

Schmidt: Agrarsektor widerstandsfähiger machen

Preisschwankungen auf den Weltmärkten und der Klimawandel machen Landwirten zunehmend zu schaffen. Im Mittelpunkt der Gespräche beim Informellen Treffen der EU-Agrarminister vom 3. bis 5. September 2017 in der estnischen Hauptstadt Tallinn stehen daher Instrumente zur Absicherung und Risikovorsorge.

Dazu erklärt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt:

"Unser Ziel muss es sein, mit der Gemeinsamen Agrarpolitik den Agrarsektor für unterschiedliche Risiken widerstandsfähiger machen. Die Gemeinsame Agrarpolitik verfügt bereits über umfangreiche Möglichkeiten für Stabilisierungs- und Risikomanagementinstrumente. Diese müssen zukünftig noch effizienter ausgestaltet werden. Auch in Zukunft muss primär auf freiwillige, privatwirtschaftlich organisierte Lösungen gesetzt werden."

Handlungsbedarf gebe es vor allem bei der Verbesserung der Position der Erzeuger in der Wertschöpfungskette. Es könne nicht sein, dass das Marktrisiko hauptsächlich von den Landwirten getragen werde. Deshalb sollten die Regelungen der Gemeinsamen Marktorganisation und die Rahmenbedingungen für privatwirtschaftliche Absicherungen auf mögliche Verbesserungen hin überprüft werden.

"Schnelle und solidarische Hilfe im Krisenfall sollte Teil der Europäischen Agrarpolitik sein. Für eine notwendige europäische Krisenreserve muss die EU auch die erforderlichen Finanzmittel zur Verfügung stellen. Eine Finanzierung durch eine Kürzung der Direktzahlungen bei umfassenden Marktkrisen bewerte ich kritisch."

Stand:
05.09.17

Zum Thema

Video: "Was ist eigentlich die Gemeinsame EU-Agrarpolitik?"

Gedeckter Frühstückstisch

Was hat unser tägliches Frühstück mit der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU zu tun? Ein Video erklärt den Weg von den Anfängen bis zur heutigen europäischen Agrarpolitik.

zum Video: Video: "Was ist eigentlich die Gemeinsame EU-Agrarpolitik?" …

Reden

Publikationen

Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland - Ausgabe 2015

Cover der Broschüre "Umsetzung der EU-Agrarreform in Deutschland"

Die vorliegende Broschüre gibt einen umfassenden und aktuellen Überblick über die EU-Agrarreform in Deutschland. Sie erhält Informationen über das Verfahren der Neuzuweisung von Zahlungsansprüchen, die Ausgestaltung der verschiedenen neuen Direktzahlungsregelungen sowie Hinweise für die Antragstellung. Darüber hinaus werden die Regelungen zu Cross Compliance und weitere Bestimmungen der neuen GAP vorgestellt.

Gemeinsame Agrarpolitik der EU - 2014 bis 2020

Titelseite des Flyers 'Gemeinsame Agrarpolitik der EU - 2014 bis 2020'

Neuer Flyer des BMEL mit Infos zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP): Planungssicherheit für eine nachhaltige Landwirtschaft und Perspektiven für lebenswerte ländliche Regionen

Presse

Links

Schlagworte

Unternavigation aller Website-Bereiche