BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Gruppenfoto Die Gewinnerklassen des Schülerwettbewerbs "ECHT KUH-L" mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Frau Dr. Maria Flachsbarth, Quelle: BMEL

Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ 2017: Kreative Beiträge und stolze Gewinner

Echt cool sind die diesjährigen Beiträge des Schülerwettbewerbs zum Motto "Wissen wo’s herkommt – Lebensmittel aus der Region". Die Gewinner nahmen auf einer Berlin-Reise die Siegertrophäe die "Kuhle Kuh" in Gold am 22. Juni 2017 entgegen. Übergeben hat sie die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Dr. Maria Flachsbarth.

Flachsbarth freut sich mit den angereisten Schülerinnen und Schülern über die kreativen Beiträge. "Ich bin begeistert, dass der Wettbewerb ein Bewusstsein dafür geschaffen hat, wie und wo unsere Lebensmittel eigentlich entstehen und welche Wege sie zurücklegen."

Regional ist eine gute Wahl! – Gute Produkte gibt’s direkt vor unserer Haustür.

Mehr als 4.200 Schülerinnen und Schüler der dritten bis zehnten Klassen haben sich in diesem Jahr über die Lebensmittel in ihrem Einkaufskorb Gedanken gemacht: Woher kommen die Lebensmittel, woran erkennt man woher sie kommen und was bedeutet das für die Landwirtschaft in meiner Region? Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, was die Landwirte in ihrer jeweiligen Region produzieren und was das Besondere an heimischen Lebensmitteln ist. Heraus kamen dabei interessante Erklär- und Trickfilme, eingängige Musikvideos, auffällige Werbe- und Infoplakate sowie umfänglichen Print- und Online-Projektdokumentationen.

Eine siebenköpfige Jury kürte aus den insgesamt 581 kreativen Gestaltungs-, Medien- und Projektarbeiten 43 Preisträger. Die „Kuh-le Kuh“ in Gold ging an:

  • Die Klasse 3c der Städtischen Astrid-Lindgren-Grundschule aus Mettmann (Nordrhein-Westfalen) mit ihrem Stop-Motion-Film und der Projektdokumentation "Regionalität in Mettmann",
  • die Klasse 6a des Schiller-Gymnasiums in Köln (Nordrhein-Westfalen) mit ihrem Film "Nutzpflanzenmesse REGIONAL 2017",
  • die Video-AG des Gymnasiums LSH Kempfenhausen aus Berg (Bayern) mit ihrem Musikvideo "Is(s) regional",
  • Die Klasse 9a der Bismarckschule Elmshom (Schleswig-Holstein) mit ihrer digitalen Dokumentation "Regionale Milchprodukte".

"ECHT KUH-L!" ist der bundesweite Schülerwettbewerb des BMEL rund um die Themen nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung und findet in dieser Form zum fünften Mal statt.

Eine Übersicht aller 43 Preisträger finden Sie unter www.ECHTKUH-L.de.

Logo des Wettbewerbs "Echt Kuh-l!", Link zu www.echtkuh-l.de ECHT KUH-L! ist der bundesweite Schülerwettbewerb des BMEL zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung

Stand:
22.06.17

Zum Thema

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM), Ökologischer Landbau und Tierschutzmaßnahmen

Grünland mit Mohn und Kornblumen

Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM), Ökologischer Landbau und Tierschutzmaßnahmen sind wesentliche Instrumente zur Erreichung von Umweltzielen in der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik. Der Rechtsrahmen der Europäischen Union schreibt einen Finanzanteil von mindestens 30 Prozent in den ländlichen Entwicklungsprogrammen nach Art. 59 Absatz 6 der EU-Verordnung über die Förderung der ländlichen Entwicklung (ELER) vor.

mehr: Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM), Ökologischer Landbau und Tierschutzmaßnahmen …

Ackerbohne, Erbse & Co. - Die Eiweißpflanzenstrategie des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zur Förderung des Leguminosenanbaus in Deutschland

Cover der Broschüre 'Eiweißpflanzenstrategie des BMEL

Mit der Eiweißpflanzenstrategie des BMEL sollen – unter Berücksichtigung der internationalen Rahmenbedingungen – Wettbewerbsnachteile heimischer Eiweißpflanzen (Leguminosen wie Ackerbohne, Erbse und Lupinenarten sowie Kleearten, Luzerne und Wicke) verringert, Forschungslücken geschlossen und erforderliche Maßnahmen in der Praxis erprobt und umgesetzt werden.

Wettbewerbe

Publikationen

Presse

Links

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche