BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Wege der Fachkräftesicherung - GaLaBau 2030

Herausforderungen annehmen und Zukunft gestalten – so lautet der Titel der zweitägigen Fachkonferenz des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus, zu der Bundesminister Schmidt am 19. Oktober in Berlin Branchenvertreter begrüßt hat.

Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau ist mit einem Umsatzvolumen von über 7 Milliarden Euro und über 112.000 Arbeitsplätzen ein wichtiger Zweig der grünen Branche – gerade im ländlichen Raum. Rund 6.500 Jugendliche bildet die Branche jährlich aus. "Doch auch Sie spüren heute schon, dass die Suche nach geeigneten Auszubildenden immer schwerer wird", sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in seiner Eröffnungsrede.

Dabei sieht der Bundesminister in der Branche gute Voraussetzungen:
"Der GaLaBau bietet jungen Menschen ein Arbeitsumfeld, in dem sie abends sehen, was sie tagsüber geschaffen haben. Junge Leute arbeiten darüber hinaus gerne mit moderner Technik. Ob es das vollautomatisch gesteuerte Bewässerungssystem, die lasergestützten Erdbewegungen oder die Fuhrparkverwaltung per App sind – hochtechnisierte Lösungen sind schon heute aus Ihrer täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Sie können also Bewerbern beides bieten – Arbeiten mit und in der Natur in Verbindung mit modernster Technik."

Vorbildliche Integration von Flüchtlingen

Flüchtlinge langfristig zu beschäftigen, darin sieht die Branche eine Chance, um den Nachwuchs zu sichern. Dazu gibt es in Deutschland sechs "Flüchtlingslotsen", die die Betriebe und Landesverbände bei Fragen der Integration von Flüchtlingen beraten. Bundeslandwirtschaftsminister begrüßte dieses Engagement ausdrücklich.

So hat beispielsweise die Deutsche Lehranstalt für Agrartechnik (DEULA) zusammen mit dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) ein Seminar "Welcome to WiN – Work in Nature" konzipiert, in dem Flüchtlinge in einem elfmonatigen Seminar auf eine berufliche Tätigkeit oder Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau vorbereitet werden.

GaLaBau 2030

Der Kongress wird gemeinsam vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) am 19. und 20. Oktober durchgeführt. Die Themen des Kongresses sind

  • Fachkräftemangel,
  • Aus- und Fortbildung,
  • Beschäftigung von Flüchtlingen und
  • Veränderungen der Arbeitswelt
Stand:
19.10.16

Zum Thema

Zukunftsstrategie Gartenbau

Cover der Broschüre "Zukunftsstrategie Gartenbau"

Abschlussbericht zum Zukunftskongress Gartenbau am 11./12. September 2013 in Berlin

Erntebericht 2016

Mähdrescher Ernte: Abbunkern des Druschgutes auf Anhänger

Die deutsche Getreide- und Rapsernte fällt 2016 unterdurchschnittlich aus. Das zeigt die aktuelle Erntebilanz des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

mehr: Erntebericht 2016 …

Projekte

Publikationen

Wettbewerbe

Links

Rechtsgrundlagen

e

Wichtige Mitteilung

Bundespreis 2018 - Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Jetzt Anmelden!

Aufruf zur Bewerbung zum Bundespreis 2018

Unternavigation aller Website-Bereiche