BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bundesminister Schmidt sagt Garten- und Landschaftsbau seine Unterstützung zu

BGL-Kongress vom 9. bis 11. September 2015 in Potsdam

Bundesminister Christian Schmidt begrüßte am 11. September 2015 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 111. Verbandskongresses des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL). "Der Garten- und Landschaftsbau kann sich auch in Zukunft auf die Unterstützung des BMEL verlassen", so der Minister in seiner Begrüßungsrede.

Stadtgrün

Städte bleiben nur bewohnbar, wenn genug Grün vorhanden ist und erhalten bleibt. So wird die Begrünung zu einem immer wichtigeren Zukunftsthema in der Stadt. Gesunde und langlebige Pflanzen erfüllen Funktionen wie Klimaregulierung und Staubfilterung. Sie dämpfen als grüne Wände Verkehrslärm und sind gleichzeitig Sichtschutz. Zudem erhöhen sie den Wert von Grundstücken und Immobilien. Im Schnitt sind Immobilien 10 bis 20 Prozent teurer, wenn sie an einer Grünfläche stehen.

Pflanzen und Grünflächen haben auch einen hohen Freizeit- und Regenerationswert für die Menschen. Sie sorgen für eine Atmosphäre der Erholung und Ruhe und tragen so auf vielfältige Weise zum allgemeinen Wohlbefinden der Menschen in der Stadt bei. Leider ist Stadtgrün eines der ersten Dinge, an denen in Zeiten knapper Kassen der Rotstift angesetzt wird. Es muss also eine der vordergründigen Aufgaben sein, den Wert von Grünanlagen in der Stadt für die gesamte Gesellschaft deutlicher zu kommunizieren.

Für eine hochwertige, langlebige Begrünung, an der auch nachfolgende Generationen eine Freude haben, braucht es eine langfristige Planung. Denn es geht nicht nur darum, einen Baum zu pflanzen. Es geht darum, ihn auf einer versiegelten Fläche mit ästhetischem Anspruch so zu pflanzen, dass er in den rund 80 Jahren seiner Entwicklung gelenkt werden kann. Sprich: dass er gesund, vital und verkehrssicher bleibt.

"Das Engagement des BGL und das der anderen Gartenbauververbände haben meine Kollegin Hendricks und ich mit einem Grünbuch-Prozess unterstützt. Die Ergebnisse des Grünbuchs, bei dem auch Ihr Verband mitgewirkt hat, haben wir im Juli vorgestellt. Das Grünbuch ist eine themenübergreifende Bestandsaufnahme zum städtischen Grün aus Sicht der Bundesregierung. " so der Minister. Mit dem Grünbuch werden ein integrierter und langfristiger Prozess und ein breiter Dialog über den zukünftigen Stellenwert von Grün- und Freiflächen in unseren Städten angestoßen. Auf der Grundlage des Grünbuchs und der Erkenntnisse aus dem Kongress soll im Frühjahr 2017 ein Weißbuch entstehen, in dem konkrete Handlungsempfehlungen und Umsetzungsmöglichkeiten dargestellt werden.

Ausbildung

Der GaLaBau nimmt mit fast 9.000 Auszubildenden im letzten Jahr die Spitzenposition unter den Gärtnern ein. Aber die Zahl der Auszubildenden ist seit Jahren rückläufig, obwohl die Brachen zeitgleich wächst. Die Gründe liegen im demografischen Wandel und in der Reduzierung öffentlich finanzierter, außerbetrieblicher Ausbildungsplätze, wo auch viele Gärtner ausgebildet wurden. Zudem sind die Facetten, die das moderne und technologiegestützte Berufsbild des Gartenbauers mit sich bringt, noch nicht bei allen angekommen. "Fachkräfte müssen eben nicht in erster Linie körperlich arbeiten, sondern an sie werden hohe Anforderungen gestellt: Sie müssen komplexe Systeme warten und bedienen können und sie müssen sich ständig mit Neuerungen vertraut machen, und zwar nicht nur im Bereich der Produktionstechnik, sondern auch im Bereich der Produktentwicklung, Qualitätssicherung und Vermarktung. Ihre Aktivitäten im Bereich der Nachwuchswerbung und Öffentlichkeitsarbeit wird das BMEL auch in Zukunft gerne unterstützen, beispielsweise bei den Berufswettbewerben", erklärte der Minister.

Stand:
11.09.15

Zum Thema

Zukunftsstrategie Gartenbau

Cover der Broschüre "Zukunftsstrategie Gartenbau"

Abschlussbericht zum Zukunftskongress Gartenbau am 11./12. September 2013 in Berlin

Erntebericht 2016

Mähdrescher Ernte: Abbunkern des Druschgutes auf Anhänger

Die deutsche Getreide- und Rapsernte fällt 2016 unterdurchschnittlich aus. Das zeigt die aktuelle Erntebilanz des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

mehr: Erntebericht 2016 …

Projekte

Publikationen

Wettbewerbe

Links

Rechtsgrundlagen

e

Wichtige Mitteilung

Bundespreis 2018 - Für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Jetzt Anmelden!

Aufruf zur Bewerbung zum Bundespreis 2018

Unternavigation aller Website-Bereiche