BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Internationaler Praktikantenaustausch im Agrarbereich

Das Praktikantenprogramm des BMEL fördert künftige Fach- und Führungskräfte aus dem Agrarbereich aus Mittel- und Osteuropa (Russische Förderation, Ukraine, Republik Belarus) und Zentralasien (Kasachstan) durch Praktikumsaufenthalte in Deutschland. Darüber hinaus ermöglicht es künftigen deutschen Fach- und Führungskräften, Agrarpraktika in Europa und Übersee zu absolvieren.

Das Praktikantenprogramm leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung junger Fach- und Führungskräfte, da bereits vorhandene fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten durch praktische Arbeiten und Lehrgänge vertieft werden. Dies schafft bei den Teilnehmern die Grundlage dafür, in ihren Heimatländern führende Positionen in der Agrarwirtschaft zu übernehmen und dort bei der Gestaltung und Entwicklung der ländlichen Räume mitzuwirken.

Neben der beruflichen Weiterbildung geht es aber auch um das Kennenlernen und das Verständnis für andere Länder, ihren Arbeits- und Lebensbedingungen und Kulturen. Durch das vier- bis zwölfmonatige Praktikum in den landwirtschaftlichen Betrieben erhalten die Praktikanten einen Einblick in die ausländische Agrarstrukturen.

Ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Praktikantenprogramme sind deshalb für deutsche Unternehmen interessante Kooperationspartner/innen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und finden sich heute in vielen Unternehmen und Organisationen wieder.

Die Praktikantenprogramme werden zur Zeit von der Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes e.V., der Arbeitsgemeinschaft für Projekte in Ökologie, Landwirtschaft und Landesentwicklung in Osteuropa e.V. (APOLLO e.V.), der Deutschen Lehranstalt für Agrartechnik GmbH (DEULA-Nienburg) sowie dem Verein Landwirtschaft und Ökologisches Gleichgewicht mit Osteuropa (LOGO e.V.) durchgeführt.

Für die administrative Umsetzung des Praktikantenprogramms ist seit April 2013 die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zuständig.

Stand:
15.03.15

Zum Thema

Grüne Berufe - Ausbildungsberufe im Agrarbereich - Nutze Deine Chance (Flyer)

Titelseite des  Flyers 'Grüne Berufe - Ausbildungsberufe im Agrarbereich - Nutze Deine Chance'

Grüne Berufe produzieren, bearbeiten und vermarkten landwirtschaftliche Produkte, wie z. B. Obst und Gemüse, aber
auch Fleisch, Milch und Getreide. Das Faltblatt bietet einen Überblick über die 14 Grünen Berufe im Agrarbereich.

Infokarte Bodennutzung

Infografik für den Ländlichen Raum

Über 80 Prozent Deutschlands werden land- und forstwirtschaftlich genutzt. Auf EU-Ebene zählt unser Land zu einem der bedeutendsten Agrarproduzenten. Werfen Sie in unseren vier Beispielfilmen einen Blick auf die moderne Arbeitsweise der Landwirte, Fischer und Förster von heute.

mehr: Infokarte Bodennutzung …

Publikationen

Links

Unternavigation aller Website-Bereiche