BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Gutachten zum Thema Nutztierhaltung überreicht

Nach dreijähriger Arbeit hat der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter dem Titel "Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung" ein Beiratsgutachten vorgestellt.

Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Betrachtungen steht die Frage, wie die Nutztierhaltung in Deutschland weiterentwickelt werden kann.

Der Parlamentarische Staatssekretär Peter Bleser, der das Gutachten entgegennahm, dankte dem Beirat für seine Arbeit und kündigte an, dass das Gutachten ausgewertet und in die Arbeit des Kompetenzkreises Tierwohl einbezogen wird. "Unser Ziel ist, gemeinsam mit allen Beteiligten dafür zu sorgen, dass es den Tieren, vor allem den Nutztieren, besser geht", sagte Bleser. Tiergerechte Lösungen müssten aber zugleich auch praxistauglich und auch ökonomisch tragfähig sein. "Ich bin deshalb davon überzeugt, dass ein Dialog mit allen Beteiligen der richtige Weg ist, um dieses Ziel zu erreichen."

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik

Der Wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft existiert seit 65 Jahren und hat bisher 80 Gutachten veröffentlicht. Das Gremium, das in seiner Arbeit und der Wahl seiner Themen unabhängig ist, ist interdisziplinär besetzt und arbeitet auf ehrenamtlicher Basis.

Die Gutachten und Stellungnahmen des Wissenschaftlichen Beirats sind als Beitrag zum allgemeinen Diskurs zu verstehen. Sie geben nicht notwendigerweise die Meinung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wieder.

Stand:
25.03.15

Wichtige Mitteilung

"Landwirtschaft und Umwelt" Fachtagung zum Klimaschutzgutachten, 12.12.2016, Berlin

Jetzt anmelden!

verweist auf: Veranstaltungs-Webseite der Veranstaltung "Landwirtschaft und Umwelt" - Fachtagung zum Klimaschutzgutachten

Unternavigation aller Website-Bereiche