BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Würdigung und Apell auf dem "Politischen Erntedank" im Bundeslandwirtschaftsministerium

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am 28. September im Rahmen des Politischen Erntedank-Empfangs die renommierte Professor-Niklas-Medaille verliehen. In seiner Festrede rief er zu einer konstruktiven Debatte für ein Mehr an Klimaschutz in der Landwirtschaft auf.

Das Erntedankfest ist traditionell ein Anlass, um Danke zu sagen und auf Geleistetes zurückzublicken. Um die Leistung derjenigen zu würdigen, die sich in besonderer Weise für die Land- und Ernährungswirtschaft in unserem Land engagiert haben, hat Bundesminister Christian Schmidt zum "Politischen Erntedank" eingeladen.

Grafikdarstellung Quelle: BMEL

Der politische Erntedank wird verbunden mit dem Festakt zur Verleihung der Professor-Niklas-Medaille – die höchste Auszeichnung des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft für herausragende Verdienste.

Ein Mehr an Klimaschutz und Nachhaltigkeit mit der Landwirtschaft: Aufruf zu konstruktiver Debatte

Der Dank an die Landwirte, die Würdigung der Gaben der Natur sowie der Klimaschutz standen im Mittelpunkt der Erntedank-Rede von Schmidt. Er rief darin zu einer sachlichen Debatte über die Leistungen der Land- und Forstwirtschaft für den Klimaschutz auf.

Zugleich machte er klar: "Wir müssen die Land- und Forstwirtschaft an den Kriterien der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes ausrichten. Im Unterschied zu anderen, will ich jedoch die Lösung für unsere Herausforderungen mit der Landwirtschaft gemeinsam finden." Mit den beiden zentralen Bausteinen "Innovation und Forschung" sowie "Kooperation und Dialog" will er dies erreichen.

"Im Dialog mit den Kritikern, Landwirten und Umweltverbänden werde ich in den nächsten Monaten verstärkt schauen, wie wir ein Mehr an Klimaschutz und Nachhaltigkeit lebensnah gestalten können", so Schmidt. "Die Landwirtschaft muss ökonomisch und ökologisch tragfähig sein. Beides gehört zusammen." Denn: "Tatsache ist: Wir leben landwirtschaftlich betrachtet in einer absoluten Gunstregion. Deswegen sind wir auch verpflichtet, die bei uns natürlich gegebenen Standortvorteile zu nutzen", erläutert Schmidt.

Die Professor-Niklas-Medaille

mehr: Die Professor-Niklas-Medaille …

Die Preisträger der Professor-Niklas-Medaille 2016

Den Preisträgerinnen und Preisträgern dankte Schmidt: "Sie engagieren sich alle in besonderem Maße für eine gesunde und ausgewogene Ernährung oder eine moderne und nachhaltige Land- und Forstwirtschaft. Damit pflegen und bewahren Sie nicht zu Letzt das Erbe von Prof. Dr. Wilhelm Niklas." Niklas war der erste Bundeslandwirtschaftsminister und setzte sich für eine sichere Ernährung und eine leistungsfähige Land- und Forstwirtschaft ein.

Die Preisträger der Professor-Niklas-Medaille 2016 sind:

Goldpreisträger

Silberpreisträger

Leo Blum

für sein Engagement für die landwirtschaftliche Sozialpolitik

Prof. Dr. Hildegard Przyrembel

für ihr Wirken zugunsten ausgewogener Ernährung im Kleinkindalter und der Lebensmittelsicherheit

Weitere Informationen

Stand:
28.09.16

Unternavigation aller Website-Bereiche