BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Hauptinhalte

Themen und Inhalte

Videos

Welternährung Verstehen

Die Weltbevölkerung wächst. Doch die Landwirtschaft erzeugt derzeit weltweit etwa ein Drittel mehr Kalorien, als für die Versorgung aller Menschen rechnerisch notwendig ist. Das heißt: Im Grunde gäbe es genug zu essen für alle. Trotzdem muss jeder neunte Mensch hungrig schlafen gehen. Weltweit hungern noch immer rund 800 Millionen Menschen.

Weiterführende Informationen

Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und die Ansprechpartnerinnen und –partner der Pressestelle.

Publikationen

Hier können Sie Publikationen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herunterladen oder in gedruckter Form bestellen.

Besucher

Wir bieten organisierten Gruppen von 20 bis 50 Personen die Möglichkeit, unsere Dienstsitze in Berlin und Bonn zu besuchen.

Termine

Aktuelles

Grafik zur Aufgeschlossenheit gegenüber Bioberichten: 31 Prozent würden iin der Kantine/Mensa bewusst Gerichte bevorzugen, die ganz oder teilweise mit Biolebensmitteln hergestellt werden.

Ökobarometer 2017: Mehr Bio in Kantinen gefragt

Der Kauf von Biolebensmitteln ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher selbstverständlich geworden. Fast ein Viertel (22 Prozent) kaufen häufig oder sogar ausschließlich Produkte aus dem Ökolandbau. Immerhin die Hälfte (49 Prozent) aller Kundinnen und Kunden greifen gelegentlich zu Bioware.

mehr: null …

Beide Personen stehen an einer Brüstung mit Blick in die Kamera, dahinter ein Blicke auf Madrid

Ge­mein­sa­me Agrar­po­li­tik: Ver­trau­ens­vol­le Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Deutsch­land und Spa­ni­en

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist vom 19. bis 20. April zu politischen Gesprächen nach Madrid gereist.

mehr: null …

Vier Männer stehen vor einem Bundesadler und halten ein Schild mit dem Schriftzug Bundesinformationszentrum Landwirtschaft

Bun­des­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Land­wirt­schaft ge­star­tet

Wissenswertes aus der Forschung für die landwirtschaftliche Praxis, neutrale Daten als Entscheidungsgrundlage für die Agrarwirtschaft und verständliche Informationen für Verbraucher: Das liefert das neue Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL).

mehr: null …

Bundesminister
Christian Schmidt

"Mir ist es wichtig, Brücken zu bauen zwischen Landwirten und Verbrauchern - für ein besseres Verständnis."

Zukunft der EU-Agrarpolitik nach 2020: Jetzt bei der EU-Bürgerbefragung mitmachen!

Zwei Kühe stehen auf einer Weide vor einem blauen Himmel mit Wolken

Wie soll die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2020 ausgestaltet sein? Dazu hat die EU-Kommission eine EU-weite Befragung bis 2. Mai 2017 gestartet. Das BMEL fordert alle Interessierten auf, sich aktiv in den politischen Prozess einzubringen.

mehr: Zukunft der EU-Agrarpolitik nach 2020: Jetzt bei der EU-Bürgerbefragung mitmachen! …

Der Grünbuch-Prozess: Leitlinien zur Landwirtschafts- und Ernährungspolitik

Grünbuchprozess

Bundesminister Schmidt hat Ende 2016 sein Grünbuch vorgestellt - als Ergebnis des seit 2015 geführten gesellschaftlichen Dialogs. Der Inhalt: Leitlinien der künftigen Landwirtschafts- und Ernährungspolitik.

mehr: Der Grünbuch-Prozess: Leitlinien zur Landwirtschafts- und Ernährungspolitik …

Unternavigation aller Website-Bereiche