BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Haus- und Zootiere

Haustiere sind vielen Menschen treue Wegbegleiter. Sie sind jedoch keine Spielzeuge. Jeder einzelne Mensch, der sich ein Haustier anschafft, muss prüfen, ob er Tiere wirklich artgerecht halten kann.

Für ihre Haltung gibt es klare Vorschriften, die dem Tierschutz dienen. Wer Tiere hält, betreut oder damit handelt, ist für das Wohlergehen der Tiere verantwortlich.

Für die artgerechte Haltung von Haustieren sind die Tierhalter auf qualitativ hochwertige Produkte angewiesen, die den Tierschutzstandards entsprechen müssen. Eine fachgerechte Beratung durch den Handel gehört zur Verantwortung der Fachbranche.

Bundesminister Schmidt eröffnet Weltleitmesse der Heimtierbranche

Messeeingang der Interzoo 2016

Zum Auftakt der Interzoo am 26. Mai 2016 appellierte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt an die Verantwortung der Heimtierbranche und die Fürsorgepflicht der Tierbesitzer von Haustieren.

mehr: Bundesminister Schmidt eröffnet Weltleitmesse der Heimtierbranche …

Tipps zur Reiseplanung mit Tieren

Mädchen mit Hund im Kofferraum

Wenn der Urlaub vor der Tür steht und die Planung für die freien Tage beginnt, dann sollten sich Tierbesitzer folgende Fragen stellen: Nehme ich mein Haustier mit auf Reisen oder gebe ich es für die Zeit in andere Hände? Was muss ich beachten, wenn ich aus meinem Urlaubsland ein Haustier mit in die Heimat bringe?

mehr: Tipps zur Reiseplanung mit Tieren …

Regelungen für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der EU

Muster für den EU-Heimtierausweis

Pro Person dürfen im Reiseverkehr höchstens 5 Heimtiere (Hunde, Katzen, Frettchen) mitgeführt werden. Die Tiere dürfen nicht dazu bestimmt sein, den Besitzer zu wechseln.

mehr: Regelungen für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen innerhalb der EU …

Regelungen zur Einreise mit Hunden, Katzen und Frettchen in die Europäische Union (EU)

Kleiner Hund im offenen Koffer

Für die Einreise mit Hunden, Katzen und Frettchen aus Nicht-EU-Ländern (so genannten Drittländern) gelten die Regelungen der Verordnung (EU) Nr. 576/2013. Ziel dieser Regelungen ist der Schutz vor der Einschleppung und Verbreitung der Tollwut.

mehr: Regelungen zur Einreise mit Hunden, Katzen und Frettchen in die Europäische Union (EU) …

Illegaler Handel mit Hundewelpen

Hundewelpen in einem Kofferraum

Immer wieder werden Fälle von illegalem Welpen-Handel bekannt. Die Welpen sind häufig zu jung, geschwächt und nicht geimpft, meist auch unzureichend sozialisiert. Das Auftreten von Krankheiten und Verhaltensstörungen ist die Folge. Welpen nicht aus Mitleid kaufen!

mehr: Illegaler Handel mit Hundewelpen …

Reisen mit Kaninchen, Hamstern und Meerschweinchen

Meerschweinchen neben einem schwarzen Kaninchen

Bei der Einreise nach Deutschland mit Kaninchen können drei Tiere ohne Weiteres mitgenommen werden.

mehr: Reisen mit Kaninchen, Hamstern und Meerschweinchen …

Reisen mit Heimvögeln

zwei farbige Papageien

Die Einreise von Heimvögeln aus Ländern außerhalb der EU (Drittländer) erfolgt unter kontrollierten Bedingungen, um eine Einschleppung und Ausbreitung der "Vogelgrippe" zu verhindern.

mehr: Reisen mit Heimvögeln …

Haltung von Säugetieren

Titelbild des Gutachtens über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren

Vom Affen bis zum Zebra – das sogenannte Säugetiergutachten ("Gutachten über Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren") beschreibt Mindestanforderungen an die Haltung von Säugetieren insbesondere in Zoos aber auch in privaten Haushalten.

mehr: Haltung von Säugetieren …

Wichtige Mitteilung

Der Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

mehr

Banner vom Bundespreis Zu gut für die Tonne 2017 - Bewerbungshinweis

Unternavigation aller Website-Bereiche