BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bienen

Die Biene ist das kleinste Haustier der Welt – und doch leistet sie Herausragendes! Sie sorgt für Vielfalt in der Natur und auf unseren Tellern, denn sie bestäubt die allermeisten Wild- und Kulturpflanzen und verhilft ihnen so zu mehr Früchten. Mit Honig, Bienenwachs und Gelée royale liefert die Biene außerdem wertvolle Naturstoffe.

Bürgerengagement: Die Initiative "Bienen füttern!"

Grafik zur Initiative Bienenfüttern: Jährlich 2 Mrd. Euro ist die geschätzte Bestäubungsleistung der Bienen in Deutschland

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat u.a. gemeinsam mit dem Verband der deutschen Garten-Center, dem Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten und dem Industrieverband Garten eine neue Runde der Initiative "Bienen füttern!" gestartet.

mehr: Bürgerengagement: Die Initiative "Bienen füttern!" …

Internationale Bienenkonferenz: Viele Akteure, ein Ziel

Großaufnahme einer Biene an einer Blüte

Unter dem Motto "Viele Akteure, ein Ziel" fand am 28. und 29. März in Berlin die erste Internationale Bienenkonferenz statt. Rund 500 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden, diskutierten wie der Schutz der Honigbiene verbessert werden könnte.

mehr: Internationale Bienenkonferenz: Viele Akteure, ein Ziel …

Bienen - Lebensnotwendig für Nutz- und Wildpflanzen

Bienen fliegen in einen Bienenstock

Bienen sind für die Nahrungskette des Menschen und für unser Ökosystem unverzichtbar. Rund 560 verschiedene heimische Wildbienenarten (darunter mehr als 30 heimische Hummelarten) sichern die biologische Vielfalt. Sie bestäuben Wild- und Kulturpflanzen und verhelfen ihnen so zu mehr Früchten.

mehr: Bienen - Lebensnotwendig für Nutz- und Wildpflanzen …

Verordnung zum Schutz der Bienen

Fliegende Bienen in Großaufnahme vor einem Bienenstock

Für den Bienenschutz hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt am 22. Juli 2016 eine Verordnung unterzeichnet, die den Handel (Einfuhr und Inverkehrbringen) mit und das Aussäen von Saatgut verbietet, das mit bestimmten Neonikotinoiden behandelt wurde. Die Verordnung entspricht der Eilverordnung vom Juli 2015.

mehr: Verordnung zum Schutz der Bienen …

Imkereiprogramm 2017-2019 von der EU-Kommission genehmigt

Ein Imker hält eine Honigwabe in seinen Händen

Mit Entscheidung der EU-Kommission vom 5. Juli 2016 wurde das Imkereiprogramm für Deutschland genehmigt. Damit wird den Bundesländern, die für die Durchführung zuständig sind, die weitere Teilhabe am Förderprogramm der EU ermöglicht.

mehr: Imkereiprogramm 2017-2019 von der EU-Kommission genehmigt …

BMEL etabliert neues Fachinstitut für Bienen

Bundesminister Schmidt, Präsident Dr. Backhaus und Institutsleiter Pistorius mit einem überdimensionalen schwarz-gelben Schlüssel

Bundesminister Christian Schmidt hat am 8. Juni 2016 das neue Fachinstitut für Bienenschutz am Julius Kühn-Institut (JKI) eröffnet. Damit wird die seit Jahren bestehende Arbeitsgruppe für Bienenschutz des JKI am Standort Braunschweig zu einem eigenen Institut mit mehr wissenschaftlichem und technischem Personal ausgebaut.

mehr: BMEL etabliert neues Fachinstitut für Bienen …

Bienen halten, aber wie? Rechtliche Regelungen

Buch mit Paragrafenzeichen und Lupe

Das Interesse an der Imkerei wächst. Das Bürgerliche Gesetzbuch gewährt grundsätzlich jedem das Recht, auf seinem Grundstück Imkerei zu betreiben. Aber beim Imkern sind verschiedene rechtliche Grundlagen zu kennen und zu beachten. Wer Bienen halten möchte, sollte im Vorfeld wissen, wie er sich zum Wohle der Bienen und Mitmenschen verhalten sollte.

mehr: Bienen halten, aber wie? Rechtliche Regelungen …

Forschungsprojekt zur Züchtung widerstandsfähiger Bienenvölker

Biene auf Blume

Mit einem Forschungsprojekt soll eine neue Zuchtmethode bei der Honigbiene etabliert werden. Weltweit bedrohen verschiedene Viren in Kombination mit der Varroamilbe die Bienen. Die Forschung soll ermöglichen, dass Bienen gezüchtet werden können, die gegen diese Bedrohungen widerstandsfähiger sind.

mehr: Forschungsprojekt zur Züchtung widerstandsfähiger Bienenvölker …

Zum Thema

App und neue Webseite für Bienenfreunde

Ansichten der Smartphone-App für Bienenfreundlichkeit

Bienen aktiv im eigenen Garten oder auf dem Balkon schützen: Die kostenlose Bienen-App und die Webseite www.bienenfuettern.de des BMEL informieren über Bienenfreundlichkeit.

mehr: App und neue Webseite für Bienenfreunde …

Film zum Start der Initiative "Bienen füttern"

Startbild des Videos zur Initiative "Bienen füttern". Link zum Video.

Ziel der Initiative ist es, die Bevölkerung für die Bedeutung der Bienen zu sensibilisieren, Ängste zu nehmen und mehr bienenfreundliche Blühpflanzen auf Balkone, Terrassen oder in die Gärten zu bringen.

zum Video: Film zum Start der Initiative "Bienen füttern" …

Häufig gestellte Fragen

Publikationen

Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten - Das Pflanzenlexikon der Bienen-App

Cover der Broschüre 'Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten - Das Pflanzenlexikon der Bienen-App'

Mit der Bienen-App des BMEL kann jeder selbst auf seinem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten Blühpflanzen anpflanzen, die besonders bienenfreundlich sind. Die App verfügt über ein Lexikon mit rund 100 bienenfreundlichen Pflanzen, in dem über verschiedene Merkmale wie Blütenfarbe, Blühzeit oder den besten Standort der Pflanzen informiert wird.

Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung

Cover der Broschüre 'Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung'

In der Broschüre "Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung" informiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Imkerei in Deutschland, den ökologischen und ökonomischen Nutzen der Bestäubung von Pflanzen durch die Bienen und die Vorzüge des Honigs.

Hinweis: Die Broschüre ist derzeit vergriffen und nur online verfügbar!

Die Bienen-App: Bienen füttern mit bienenfreundlichen Pflanzen

Deckblatt des Faltblatts zur Bienen-App

Die Bienen-App informiert, wie sich Balkon, Terrasse oder Garten mit Kübeln und Beeten verschönern lassen, die Bienen besonders viel Pollen und Nektar bieten. Das umfangreiche Lexikon mit nützlichen Pflegetipps umfasst über 100 Pflanzen – von kleinen Blumen bis hin zu Sträuchern und Bäumen, für schattige oder sehr sonnige Plätze.

Zum Herunterladen

Presse

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche