BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Kennzeichnung und Identifizierung von Einhufern

Die Durchführungsverordnung (EU) 2015/262 vom 17. Februar 2015 regelt die Identifizierung von Einhufern (Pferde, Esel, Zebra und deren Kreuzungen). Diese umfasst die Erstellung eines Equidenpasses und die elektronische Kennzeichnung durch Transponder ("Mikrochip").

So entsteht eine lebenslange, eindeutige Verbindung zwischen dem Einhufer und seinem Equidenpass.

Ein weiteres Element der EU-Verordnung ist die Schaffung einer Datenbank für die Einhufer. Neben den Modulen "Rind", "Schwein", "Schaf und Ziege" wurde in der bestehenden Zentralen Datenbank Hi-Tier (Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere) ein weiteres Modul "Einhufer" aufgebaut.

Wichtige Mitteilung

Internationale Konferenz
Politik gegen Hunger

mehr lesen

Banner von Politik gegen Hunger

Unternavigation aller Website-Bereiche