BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Durchgeführte Untersuchungen auf Scrapie an Schafen und Ziegen 2016

(Im Anhang: Durchgeführte Untersuchungen 2004 bis 2015)

Die Tabellen informieren über die Anzahl der an Schafen und Ziegen nach der Verordnung (EG) Nr. 999/2001 und der TSE-Überwachungsverordnung durchgeführten Untersuchungen auf Scrapie.

Berichtszeitraum Januar bis April 2016

Tierart Schafe

Durchgeführte Untersuchungen auf Scrapie an Schafen 2016
ZielgruppeUntersu-
chungen gesamt
positivnegativAlters-
grenze über
18 Monate
Alters-
grenze
unter 18 Monate
ohne Alters-
angabe
verendete Tiere7.75737.7547.719632

Tiere mit klinischen

TSE-Erscheinungen

000000
gesund- und notgeschlachtete Tiere2.38102.3812.3204021
getötete Tiere im Rahmen der TSE-Ausmerzung300303000
Verdachtsfälle zur Bestätigung durch Laboruntersuchungen606600
gesamt10.174310.17110.0754653

Tierart Ziegen

Durchgeführte Untersuchungen auf Scrapie an Ziegen 2016
ZielgruppeUntersu-
chungen gesamt
positivnegativAlters-
grenze über
18 Monate
Alters-
grenze unter
18 Monate
ohne Alters-
angabe
verendete Tiere950095094505
Tiere mit klinischen TSE-Erscheinungen101100
gesund- und notgeschlachtete Tiere880888512
getötete Tiere im Rahmen der TSE-Ausmerzung000000
Verdachtsfälle zur Bestätigung durch Laboruntersuchungen404400
Gesamt1.04301.0431.03517
Stand:
18.05.16

Zum Thema

Empfehlungen für Hygienemaßnahmen bei der Haltung von Wiederkäuern

Fressende Bullen im Stall

Die Empfehlungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums dienen zur Überprüfung der bestehenden betrieblichen Hygienemaßnahmen und sollen Tierhalter wie auch andere Personengruppen, die mit den Tieren Kontakt haben (z. B. Viehhändler, Transporteure) auf notwendige Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.

mehr lesen: Empfehlungen für Hygienemaßnahmen bei der Haltung von Wiederkäuern …

Bundesminister Schmidt besucht das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit

Startbild für das Video „Bundesminister Schmidt vor Ort: Christian Schmidt besucht das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit"

Tierseuchen zu erforschen ist seit BSE und Vogelgrippe wichtiger denn je. Auf der Ostseeinsel Riems forscht das Friedrich-Loeffler–Institut für das Wohl von Nutztieren und den Schutz des Menschen vor durch Tiere übertragbare Infektionskrankheiten.

Dafür zu sorgen, dass Deutschland im Krisenfall gut aufgestellt ist, ist Bundesminister Schmidt ein wichtiges Anliegen.

zum Video: Bundesminister Schmidt besucht das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit …

Reden

Presse

Links

Rechtsgrundlagen

Wichtige Mitteilung

Internationale Konferenz
Politik gegen Hunger

mehr lesen

Banner von Politik gegen Hunger

Unternavigation aller Website-Bereiche