BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Die Zahl der Woche - 68.572 Produkte wurden für das deutsche Bio-Siegel registriert, seit es im September 2001 eingeführt wurde.

Jede Woche präsentiert das BMEL interessante Zahlen zu den Themen Ernährung und Landwirtschaft. Die Zahl der Woche - 68.572 Produkte wurden für das deutsche Bio-Siegel registriert, seit es im September 2001 eingeführt wurde.

Das markengeschützte Zeichen wird von insgesamt 4.367 Unternehmen eingesetzt. Seit Einführung des Bio-Siegels wurden durchschnittlich 15 Produkte pro Tag bei der Informationsstelle Bio-Siegel der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung angezeigt, täglich kommt ein neu teilnehmendes Unternehmen hinzu.

Seit über zehn Jahren genießt das Biosiegel einen sehr großen Bekanntheits- und Vertrauensvorsprung bei Verbraucherinnen und Verbrauchern. Die Vielfalt der mit dem Kennzeichnen versehenen Lebensmittel lässt sowohl bei den Verbrauchern als auch beim Handel kaum Wünsche offen. Spitzenreiter bei der Kennzeichnung ist die Warengruppe der Heißgetränke: knapp 9.500 Teesorten, Kaffees oder Kakaos tragen das Bio-Siegel. Auf dem zweiten Platz liegen Kräuter und Gewürze mit rund 7.600 Produkten, gefolgt von Brot und Backwaren, bei denen sich über 5.700 Produkte durch das Siegel hervorheben. Drei Viertel aller teilnehmenden Unternehmen bringen mehr als zehn Produkte mit dem Bio-Siegel auf den Markt, rund drei Prozent der Unternehmen haben hundert oder mehr Bio-Produkte registriert.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.biosiegel.de.

Quellen: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE

Wichtige Mitteilung

Der Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

mehr lesen

Banner vom Bundespreis Zu gut für die Tonne 2017 - Bewerbungshinweis

Unternavigation aller Website-Bereiche