BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Weiterentwicklung der ländlichen Räume

Fortschrittsbericht der Bundesregierung zur Entwicklung ländlicher Räume

Der Fortschrittsbericht wurde nach intensiver Abstimmung in der Interministeriellen Arbeitsgruppe "Ländliche Räume" erarbeitet. Grundlage war das Handlungskonzept der Bundesregierung vom Mai 2009 zur Weiterentwicklung der ländlichen Räume.

Der Fortschrittsbericht dokumentiert den integrierten Politikansatz der Bundesregierung und konzentriert sich auf die Handlungsfelder

  • Wirtschaft und Arbeit
  • Daseinsvorsorge und ländliche Infrastruktur
  • Natur und Umwelt

Auf der Grundlage des bisher Erreichten werden zentrale Ziele abgeleitet und die aktuellen Maßnahmen der jeweiligen Bundesressorts zusammengeführt. Ziel ist es, die ländlichen Räume unter Berücksichtigung ihrer unterschiedlichen Entwicklungspotenziale als eigenständige Lebens- und Wirtschaftsräume zu stärken, nachhaltig zu gestalten, zukunftsfähig zu machen und ihre Attraktivität zu erhalten. Viele "harte" und "weiche" Einflussfaktoren wirken auf deren Entwicklung. Dabei verlaufen Wachstums- und Schrumpfungsprozesse oft parallel.

Der Fortschrittsbericht ist nicht statisch und soll - wo möglich und sinnvoll - in Zusammenarbeit mit den Ländern, der Wissenschaft, den Verbänden und den Menschen vor Ort umgesetzt und stetig weiterentwickelt werden. Die Aktivitäten der Bundesregierung zur Weiterentwicklung ländlicher Räume werden auch künftig im Sinne eines integrierten Politikansatzes aufeinander abgestimmt, regelmäßig bewertet und fortgeschrieben.

Zum Thema

Geschafft: Zukunft auf dem Land

Neue Impulse für ländliche Regionen, damit das Leben auf dem Land lebenswert bleibt – dafür macht sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stark. Das Ziel: diese Regionen als eigenständige Lebens- und Wirtschaftsräume erhalten und bürgerschaftliches Engagement fördern.

mehr: Geschafft: Zukunft auf dem Land …

Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung der ländlichen Räume 2016

Cover "Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung der ländlichen Räume 2016"

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland lebt in kleineren Städten oder Gemeinden auf dem Land. Ländliche Regionen sind attraktive Lebens-, Arbeits- und Erholungsorte. Viele Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche, darunter mittelständische Weltmarktführer, haben dort ihren Standort. Das alles gehört zum Leben auf dem Land – und darüber informiert der Bericht der Bundesregierung zur Entwicklung der ländlichen Räume umfassend.

Zukunft auf dem Land - Impulse für lebenswerte Regionen

Cover Broschüre "Zukunft auf dem Land"

Wir brauchen neue Impulse und eine konzentrierte Politik für die ländlichen Regionen. Dabei bleibt es wichtig, den Menschen, die sich für ein gutes Leben auf dem Land stark machen, zuzuhören.

In dieser Broschüre geht es daher auch um die Ergebnisse des Dialogs mit Bürgerinnen und Bürgern. Außerdem gibt es Informationen zu Förderprogrammen und Vorhaben, die ihre Wurzeln unter anderem im Bürgerdialog haben.

Ebenso Teil der Broschüre: Welche Gremien und Organisationen haben Aspekte des Lebens auf dem Land im Blick? Was sind gute Beispiele für ehrenamtliches Engagement? Welche Förderprogramme gibt es für Dörfer und kleinere Städte auf dem Land?

Ländliche Regionen verstehen

Startbild für das Video „Ländliche Regionen verstehen“

Immer mehr Menschen zieht es vom Land in die Stadt, viele Großstädte boomen. Haben wir also in Zukunft volle Städte und leere Dörfer? Was tut die Politik dafür, dass unsere Dörfer lebendig bleiben?

zum Video: Ländliche Regionen verstehen …

Logo

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Initiative ergriffen, die ländliche Entwicklung voranzubringen, damit ländliche Regionen heute wie in Zukunft vital und attraktiv bleiben.

mehr: …

Presse

Links

Schlagworte

Unternavigation aller Website-Bereiche