BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Schwangerschaft und Baby

Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft spielt nicht nur eine wichtige Rolle für die gesunde Entwicklung des Babys, sie ist auch ein guter Einstieg in eine ausgewogene Familienernährung.

In jeder Lebensphase gilt: Regelmäßige körperliche Bewegung und eine ausgewogene Ernährung tun gut und fördern die Gesundheit. Doch vor und in der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, auf sich zu achten.

Während der Schwangerschaft versorgt die Mutter ihr ungeborenes Kind über ihren eigenen Stoffwechsel. Wobei der Energiebedarf der schwangeren Frau nur geringfügig ansteigt. Von einzelnen Nährstoffen braucht der Körper jetzt aber weit mehr als vor der Schwangerschaft. Viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte im Speiseplan eingebaut, helfen gesund durch die Schwangerschaft zu kommen.

Das Bundesernährungsministerium fördert über "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" viele Projekte für junge Familien und Eltern, Kinder und Jugendliche.

Netzwerk Junge Familie

Schwangere Frau isst frisches Obst

Für einen besseren Start ins Leben

Mit der Initiative "Gesund ins Leben - Netzwerk Junge Familie" möchte das BMEL werdenden Eltern und jungen Familien in der Zeit von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter einheitliche, leicht umsetzbare Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil vermitteln.

mehr: Netzwerk Junge Familie …

Gut gerüstet für die Elternberatung

Hebamme mit Neugeborenem

Medien des Netzwerks "Gesund ins Leben" unterstützen Hebammen und Kinderärzte bei der Beratung von (werdenden) Eltern.

mehr: Gut gerüstet für die Elternberatung …

Stillen - Die beste Ernährung in den ersten Lebensmonaten

Baby beim Stillen an der mütterlichen Brust

Muttermilch ist nicht nur mit Blick auf die Zusammensetzung und Verdaulichkeit der Inhaltsstoffe die ideale Nahrung: Sie enthält Wirkstoffe, die gegen Bakterien wirken, Entzündungen hemmen und das Immunsystem des Säuglings stärken.

mehr: Stillen - Die beste Ernährung in den ersten Lebensmonaten …

Stillen kann nicht warten

Frau sitzt im Gras, lehnt an einem Baum und stillt ihr Kind

Stillen tut gut und vor allem: es eilt, wenn ein hungriges Baby lautstark seine Milch einfordert. Aber wie ist die Akzeptanz in der Öffentlichkeit, wenn das Kind Hunger hat, obwohl die Mutter gerade unterwegs ist – im Café, im Park oder in der Bahn?

mehr: Stillen kann nicht warten …

Zum Thema

Allergie-Risiko-Check - Test für werdende Eltern

Titelbild der Broschüre 'Allergie-Risiko-Check'

Im Rahmen des Nationalen Aktionsplans gegen Allergien der Bundesregierung wurde der "Allergie-Risiko-Check" erarbeitet.

Er soll jungen Menschen das Leben als verantwortungsvolle Eltern erleichtern.


Der Fragebogen und die anschließenden Tipps basieren auf neuesten Erkenntnissen, die teilweise auch neue Empfehlungen mit sich bringen.

So ist es heute zum Beispiel Stand der Wissenschaft, dass die ersten Breimahlzeiten von Kleinkindern nicht mehr besonders allergenarm sein müssen.

Die Broschüre ist nur im Download zum Ausdrucken verfügbar!

Links

Unternavigation aller Website-Bereiche