BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

"Ohne Gentechnik"-Siegel: Mehr Transparenz und Wahlfreiheit beim Lebensmitteleinkauf

Im August 2009 wurde das "Ohne Gentechnik"-Siegel der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Einführung des "Ohne Gentechnik" –Siegels hat die Wahlfreiheit der Verbraucherinnen und Verbraucher gestärkt. Gleichzeitig wurde dem dringenden Wunsch der Verbraucherverbände und der interessierten Lebensmittelwirtschaft nach einer Kennzeichnungsmöglichkeit entsprochen.

Das "Ohne Gentechnik"- Siegel des BMEL gibt Verbraucherinnen und Verbrauchern Sicherheit: Bei so gekennzeichneten Lebensmitteln werden besonders hohe Anforderungen an den Nachweis gestellt, dass keine gentechnisch veränderten Bestandteile vorhanden sind.

Das Siegel wird vom Verband "Lebensmittel ohne Gentechnik e.V., (VLOG)" vergeben, dem das BMEL die Markennutzungsrechte an dem Siegel übertragen hat. Welche Hersteller, Händler und Gastronomen das Siegel bereits verwenden, können interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher auf der Seite des Verbands nachlesen. Dort finden sie eine Produktdatenbank mit allen Unternehmen, die das "Ohne Gentechnik"-Siegel verwenden dürfen: Übersicht der Lebensmittel, die das "Ohne-Gentechnik"-Siegel tragen (VLOG)

Stand:
24.05.18

Unternavigation aller Website-Bereiche