BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Rückstände in Lebensmitteln

Selbst die sachgerechte und bestimmungsgemäße Anwendung von Pflanzenschutzmitteln kann zu Rückständen in den jeweiligen Ernteprodukten führen und auch die Rückstände von Tierarzneimitteln können als Folge einer Behandlung von Nutztieren in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten sein.

Daher gelten in beiden Bereichen rechtlich verbindliche Rückstandshöchstgehalte und strenge Zulassungsregelungen. Strenge Regeln gelten auch für Materialien, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, beispielsweise Verpackungen.

Unternavigation aller Website-Bereiche