BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Straße im Dorf mit Abzweigung, die zu weiteren Gebäuden führt. Im Hintergrund: ein bewaldeter Hügel. Auszeichnung für Markt Wiesenttal, Landkreis Forchheim, Bayern, für die gelungene Innenentwicklung kombiniert mit der Anpassung an einen zeitgemäßen Tourismus, Quelle: ASG/Patrick Güllenbeck.

Markt Wiesenttal: Gute Ideen für Bewohner und Besucher

Der Markt Wiesenttal im Landkreis Forchheim in der Fränkischen Schweiz hat in seinen Ortsteilen Muggendorf und Streitberg Projekte der Innenentwicklung und Daseinsvorsorge mit Ideen zur Anpassung an einen sich wandelnden, zeitgemäßen Tourismus verbunden.

Akteure sitzen an einem Tisch

Es kommt auf jedes Rädchen an: Unter diesem Leitsatz wurde in Muggendorf der Dorfladen durch die Gründung einer Bürgergenossenschaft erhalten und für das ehemalige Rathaus mit einem lokalen Akteur eine Nachnutzung als Tagungshotel entwickelt. Bei allen Projekten brachte der Bürgermeister alle Beteiligten an einem Tisch zusammen. Zusammenarbeit und das gemeinsamen Sammeln von Ideen stehen dabei im Mittelpunkt.

Auf diese Weise kam der Sportverein zu Räumen in der neuen Grundschule. Für die Grundschule wiederum steht der Sportplatz zur Nutzung bereit, der mit einer neuen Fußgängerbrücke über die Wiesent erreichbar ist. Auch die Uferpromenade mit Bootsanlegestelle trägt zu mehr Aufenthaltsqualität bei. Auch die Ortskerne profitieren von der Aufwertung: In der Ortsmitte in Streitberg entstand - nach Abriss - ein neuer Platz. Der neue Kindergarten bildet mit dem historischen Gemeindehaus und der Kirche eine Einheit.

Tourismus ist Pluspunkt für Gemeinde

Logo Kerniges Dorf Quelle: ASG / Stadtplan 2509d, Urheber: Fiedels - Fotolia.com

Das zentrale touristische Projekt ist das "Infozentrum Naturpark Fränkische Schweiz", das Gäste als Ausgangspunkt für ihren Besuch in der Region nutzen. Die Besucher können mittlerweile neu befestigte Wanderwege nutzen und - dank neuer technischer Anlagen - die für die Fränkische Schweiz typischen Höhlen erkunden.

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zeichnet den Markt Wiesenttal für die gelungene Innenentwicklung - kombiniert mit der Anpassung an einen zeitgemäßen Tourismus - mit dem Sonderpreis in der Kategorie "Kernig und stabil: große Dörfer" aus.

Stand:
07.12.17

Publikationen

Zukunft auf dem Land - Impulse für lebenswerte Regionen

Cover der Broschüre "Bundesprogramm Ländliche Entwicklung"

Wir brauchen neue Impulse und eine konzentrierte Politik für die ländlichen Regionen. Dabei bleibt es wichtig, den Menschen, die sich für ein gutes Leben auf dem Land stark machen, zuzuhören.

In dieser Broschüre geht es daher auch um die Ergebnisse des Dialogs mit Bürgerinnen und Bürgern. Außerdem gibt es Informationen zu Förderprogrammen und Vorhaben, die ihre Wurzeln unter anderem im Bürgerdialog haben.

Ebenso Teil der Broschüre: Welche Gremien und Organisationen haben Aspekte des Lebens auf dem Land im Blick? Wo finden sich gute Beispiele für ehrenamtliches Engagement? Welche Förderprogramme gibt es für Gemeinden auf dem Land?

Modellvorhaben Land(auf)Schwung - Regionen in Aktion

Cover der Broschüre "Modellvorhaben Land(auf)Schwung - Regionen in Aktion"

Das Modellvorhaben Land(auf)Schwung hat sich zum Ziel gesetzt, den demografischen Wandel aktiv zu gestalten, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen und die Beschäftigung im ländlichen Raum zu sichern. Land(auf)Schwung bietet hierfür ein Experimentierfeld zur Erprobung neuer Lösungswege.

Soziale Dorfentwicklung

Titelbild des Flyers "Soziale Dorfentwicklung - Modellprojekte im Bundesprogramm Ländliche Entwicklung"

Um Dorfgemeinschaften bei der Gestaltung neuer Wege für ein soziales Miteinander zu unterstützen, fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Modell- und Demonstrationsvorhaben im Bereich "Soziale Dorfentwicklung". Ziel ist, innovative Lösungsansätze zu erproben und praxistaugliche Konzepte bundesweit bekannt zu machen.

Das Bewusstsein für die dörfliche Lebenskultur, der Erhalt des Charakters der ländlichen Gemeinden, die Einbindung verschiedener gesellschaftlicher Grupen und Generationen stehen im Zentrum der geförderten Projekte. Für eine erfolgreiche soziale Dorfentwicklung ist das aktive Mitwirken der im Ort lebenden Menschen unverzichtbar.

Die Förderung der Modellprojekte ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehrfunktionshäuser - alles unter einem Dach

Titelbild des Flyers "Alles unter einem Dach! Mehrfunktionshäuser Modellprojekte im Bundesprogramm Ländliche Entwicklung"

Um Dorfgemeinschaften bei der Errichtung von Mehrfunktionshäusern zu unterstützen und die Nahversorgung im ländlichen Raum zu sichern, fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Modell- und Demonstrationsvorhaben im Bereich "Regionalität und Mehrfunktionshäuser". Ziel ist, innovative Lösungsansätze zu erproben und praxistaugliche Konzepte bundesweit bekannt zu machen. Mehrfunktionshäuser vereinen zum Beispiel Dorfladen, Landarztpraxis, Pflegestützpunkt, Vereinstreffpunkt, Bücherei, Gemeindeamt, Café, Post oder Bank unter einem Dach. Auf diese Weise tragen sie zur Sicherung der Nahversorgung und lokaler Dienstleistungen auf dem Land bei. Gleichzeitig schaffen sich Dorfgemeinschaften mit Mehrfunktionshäusern einen Treffpunkt, der Begegnungen fördert und das tägliche Miteinander im Ort stärkt.

Die Förderung der Modellprojekte ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

  • Leitfaden "Land(auf)Schwung"
  • Ländliche Entwicklung aktiv gestalten - Leitfaden zur integrierten ländlichen Entwicklung (PDF, 3 MB, barrierefrei)
  • Ländliche Regionen verstehen - Fakten und Hintergründe (PDF, 9 MB, barrierefrei)
  • Zum Thema

    Zukunftswerkstatt Land: Wie gestalten wir gemeinsam die Zukunft unserer Dörfer?
    Schwerpunkt: 
    Nachhaltige Landwirtschaft

    Rede des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt MdB zum Dialog im BMEL "Ländlische Räume" am 31. Mai 2017:

    mehr: Zukunftswerkstatt Land: Wie gestalten wir gemeinsam die Zukunft unserer Dörfer? …

    Logo

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Initiative ergriffen, die ländliche Entwicklung voranzubringen, damit ländliche Regionen heute wie in Zukunft vital und attraktiv bleiben.

    mehr: …

    Modellvorhaben LandZukunft

    Logo des Internetportals LandZukunft

    Mit dem Modelvorhaben LandZukunft wurden neue Wege in der ländlichen Entwicklung erprobt, mit denen auch andere Regionen dem demographischen Wandel trotzen und eine drohende Abwärtsspirale durchbrechen können.

    mehr: Modellvorhaben LandZukunft …

    Pressemitteilungen

    Unternavigation aller Website-Bereiche