BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bundesministerin Julia Klöckner bei Verleihung der Bundesehrenpreise Wein und Sekt b.A. Quelle: DLG

Klöckner verleiht Bundesehrenpreise für Wein und Sekt

Einmal Gold, einmal Silber und 16 mal Bronze - so sieht der Medaillenspiegel der Bundesehrenpreise des BMEL für Wein 2018 aus. Bundesministerin Julia Klöckner überreichte die Auszeichnungen an 18 Betriebe aus 11 Anbaugebieten am 25. Oktober in Wiesbaden.

186 Betriebe hatten sich in diesem Jahr um die Bundesehrenpreise für Wein beworben. Die Auszeichnung in Gold sicherte sich das Weingut August Ziegler aus Maikammer (Pfalz). Das 1894 gegründete Weingut wird bereits in achter Generation von Harald und Uwe Ziegler geleitet. Die Rebflächen liegen im Umkreis des Hambacher Schlosses. Den Bundesehrenpreis in Silber überreichte Bundesministerin Klöckner in diesem Jahr an den Winzerkeller Hex von Dasenstein eG in Kappelrodeck (Baden).

Bundesehrenpreise des BMEL für Sekt bestimmter Anbaugebiete

Deutschland gilt als der weltweit größte Schaumweinmarkt. Auch auf diesem hart umkämpften Markt können deutsche Winzer mit Qualität bestehen, wie bei der Preisverleihung deutlich wurde: Bei den Bundesehrenpreisen des BMEL für Sekt bestimmter Anbaugebiete gab es in diesem Jahr je einmal Gold und Silber sowie zweimal Bronze. Beworben hatten sich 59 Betriebe. Die Auszeichnung in Gold bekam das Wein- und Sektgut Wilhelmshof aus dem Anbaugebiet Pfalz (Siebeldingen). Das Weingut der Familie Roth wirtschaftet auf 17 Hektar. Den Bundesehrenpreis in Silber erhielt das pfälzische Weinkontor Edenkoben eG aus Edenkoben.

Bundesministerin Klöckner würdigte die Leistungen der Winzer. Es freue sie zu sehen, dass die deutschen Weinanbaugebiete exzellente Weine produzierten, die auch international geschätzt und getrunken würden. Sie sei angesichts der tollen Weine, die Jungwinzer schon jetzt kelterten, sicher, dass dies auch in Zukunft so bleiben werde. In Punkto Qualität habe der deutsche Weinbau keine Nachwuchssorgen, urteilte die Ministerin.

Stichwort: Bundesehrenpreis

Für hervorragende Leistungen in den Bereichen

  • Lebensmittel,
  • züchterische Leistungen bei Tieren,
  • gartenbauliche Leistungen und
  • Ernteprodukte

werden durch die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Ehrenpreise in den Kategorien Gold, Silber oder Bronze verliehen.

Mit dieser Auszeichnung wird die Qualität und Leistungsfähigkeit der heimischen Agrar- und Ernährungswirtschaft in den Mittelpunkt gestellt.

Der Erlass zum Nachlesen

Hintergrund

  • Wer den Bundesehrenpreis Wein des BMEL erhalten will, muss zunächst die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) überzeugt haben. Deren DLG-Qualitätsprüfung bildet die Grundlage für die Vergabe der Ehrenpreise. Diese werden seit bestehen der Bundesweinprämierung 1951 vergeben. Die beste Betriebsleistung, bezogen auf alle 13 Anbaugebiete in Deutschland, wird mit einem Goldenen Ehrenpreis und die zweitbeste Leistung mit einem Silbernen Ehrenpreis gewürdigt. Darüber hinaus ist für jedes Anbaugebiet ein (bronzener) Bundesehrenpreis für den Betrieb mit dem jeweils besten Betriebsdurchschnitt vorgesehen.
  • Mit dem Bundesehrenpreis für Sekt bestimmter Anbaugebiete werden die Sekthersteller mit der besten bundesweiten Betriebsleistung gewürdigt. Der Sekthersteller mit der besten Betriebsleistung wird mit einem Goldenen Ehrenpreis, die zweitbeste Leistung mit einem Silbernen Ehrenpreis und die drittbeste Leistung mit einem Bundesehrenpreis in Bronze gewürdigt. Grundvoraussetzung für eine Preisverleihung ist es, dass mindestens vier Sekte bestimmter Anbaugebiete hergestellt und mindestens 50 Prozent des Sektsortiments zur Bewertung bei der DLG eingereicht werden.

Die Preisverleihung findet jedes Jahr in einem anderen Weinanbaugebiet statt.

Bundesehrenpreise für Wein und Sekt 2018

Bundesministerin Julia Klöckner mit den Preisträgern 2018

Aktuelles Bild / Video

Bundesministerin Julia Klöckner bei der Verleihung der Bundesehrenpreise

Blätterfunktion

 

Weitere Informationen

Stand:
26.10.18

Unternavigation aller Website-Bereiche