BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

"Big-Picture": Satellitentechnik im Feld - BMEL fördert Forschungsvorhaben

"Die Diagnose im Feld – Big Data basierte Ursachenklärung für satellitenerfasste Standortunterschiede (Big-Picture)" – so lautet der Titel eines neuen Forschungsprojekts, das vom BMEL gefördert wird. Das Ziel: Eine bessere Nutzung von Satellitenaufnahmen soll Landwirten helfen, ihre Felder noch effizienter und nachhaltiger zu bewirtschaften.

"Das Projekt Big-Picture ist ein echtes Big Data-Vorhaben mit herausragender Datenbasis und Service-Orientierung. Es ist innovativ und praxisrelevant", sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Peter Bleser, bei der Übergabe der Zuwendungsbescheide für das Projekt an die Unternehmen "Spatial Business Integration GmbH" und "rasdaman GmbH" am 10. Oktober in Darmstadt.


"Big Picture" will mit Hilfe von Big-Data-Technologien Auffälligkeiten auf Feldern interpretieren, die durch Satelliten-Sensoren erfasst werden. Aus der Auswertung der Aufnahmen sollen dann gezielt Maßnahmen abgeleitet werden: Welche Düngung ist ratsam, welche Sortenwahl vorteilhaft oder welches Pflanzenschutzmittel hilfreich?


Das Projekt will so die Prozesskette vom Erfassen der Symptome auf dem Feld via Satellit über die Diagnose bis hin zur Therapieempfehlung automatisieren können. Das Forschungsprojekt ist auf zweieinhalb Jahren angelegt. Im Rahmen des Vorhabens sollen unter anderem Untersuchungen an einer Stichprobe von rund 55.000 Feldern mit unterschiedlichen Feldeigenschaften in rund 32 Anbaugebieten in Deutschland erfolgen.


Die Gesamtkosten des Verbundvorhabens belaufen sich auf rund 1,3 Millionen Euro. Das BMEL fördert das Projekt mit Mitteln aus seinem Programm zur Innovationsförderung in Höhe von rund 900.000 Euro.

Hintergrund:

Die Bundesregierung hat sich in der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie dazu verpflichtet, die Rohstoffproduktivität bis 2020 gegenüber dem Stand von 1994 zu verdoppeln. Auch in der Landwirtschaft bieten sich Möglichkeiten, Ressourcen noch effizienter zu nutzen. Wichtige Ansatzpunkte bieten hier moderne Produktionstechniken und Farm-Managementsysteme.


Ein Weg ist das Optimieren agrartechnischer Lösungen, die satelliten- oder sensorgesteuert sind oder andere Geodaten nutzen. Hier setzt das BMEL an. Es fördert gezielt Innovationen in der Agrartechnik zur Steigerung der Ressourceneffizienz. Im Gefolge einer entsprechenden Förderbekanntmachung vom Januar 2015 fördert das BMEL entsprechende Vorhaben mit rund 29 Millionen Euro – darunter auch das jetzt in Darmstadt bewilligte Vorhaben "Big Picture".

Stand:
10.10.16

Zum Thema

Novelle der Düngeverordnung: Düngen nach guter fachlicher Praxis

Feld mit Zuckerrüben in Mulchsaat angebaut

Pflanzen benötigen Nährstoffe in einem "ausgewogenen" Verhältnis, damit sie optimal wachsen. Eine Düngung nach guter fachlicher Praxis versorgt Pflanzen mit notwendigen Pflanzennährstoffen und erhält und fördert die Bodenfruchtbarkeit. Derzeit wird eine Änderung des nationalen Düngerechts vorgenommen, um es an neue fachliche Erfordernisse zur Verbesserung der Wirksamkeit der Düngung und Verringerung von Umweltbelastungen anzupassen.

mehr: Novelle der Düngeverordnung: Düngen nach guter fachlicher Praxis …

Digitalisierung in der Landwirtschaft: Chancen und Risiken

Interfaces, Apps und Screens in einem Traktor

Die Rahmenbedingungen des "Digital Farmings" mitzugestalten, hat sich das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) zur Aufgabe gemacht – Leitfrage ist dabei: Welche Folgen hat die digitale Transformation für die Landwirtschaft und die Agrarbranche und wie können Landwirte, Umwelt und Verbraucher gleichermaßen einen Nutzen aus den neuen Möglichkeiten ziehen?

mehr: Digitalisierung in der Landwirtschaft: Chancen und Risiken …

Bundesminister Schmidt: Wir brauchen ein Nachhaltigkeitsbündnis zwischen den Marktteilnehmern

Bundesminister Christian Schmidt auf einem Feld vor einem Traktor bei der Heuernte

Namensbeitrag von Bundesminister Christian Schmidt

Mit ihrer Arbeit sorgen unsere Landwirte für hochwertige, gesunde und bezahlbare Lebensmittel, sichern intakte Wälder und Kulturlandschaften, gestalten vitale Lebensräume und liefern Rohstoffe für Energie.

mehr: Bundesminister Schmidt: Wir brauchen ein Nachhaltigkeitsbündnis zwischen den Marktteilnehmern …

Geoinformation & Fernerkundung

Satellit und Erde

Wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft vom jeweiligen Standort des Wirtschaftens abhängig. Aus der Kombination der verschiedenen, natürlichen Standortfaktoren Klima, Boden und Relief ergibt sich für jeden Standort ein individuelles Portfolio aus Ertragspotenzialen.

mehr: Geoinformation & Fernerkundung …

Reden

Veranstaltungen

Publikationen

Landwirtschaft verstehen - Fakten und Hintergründe

Titelbild der BMEL-Broschüre "Landwirtschaft verstehen"

Wer sind unsere Landwirte? Wie arbeiten sie - und warum arbeiten sie so? Wie wird unser Getreide angebaut, wie werden unsere Kühe, Schweine und Hühner gehalten? Diese Publikation geht all diesen Fragen nach. Eine Sammlung von Fakten und Hintergründen stellt die Arbeitsweise der modernen Landwirtschaft für ein breites Publikum anschaulich dar, ohne dabei schwierige Themen auszuklammern.

English version: Understanding Farming - Facts and figures about German farming

Entdecke das Land - Die kleine Landfibel

Cover der Broschüre "Entdecke das Land - Die kleine Landfibel"

Obwohl wir jeden Tag die Produkte der Landwirtschaft genießen - die frische Milch, einen knackigen Salat oder einen Gemüseauflauf - kommen gerade Menschen, die in Städten leben, viel zu selten mit der Landwirtschaft in Berührung. Dabei wird 45 Prozent der Fläche in Deutschland landwirtschaftlich genutzt, in rund 300.000 landwirtschaftlichen Betrieben arbeiten nahezu eine Millionen Menschen.

Gemeinsame Agrarpolitik der EU - 2014 bis 2020

Titelseite des Flyers 'Gemeinsame Agrarpolitik der EU - 2014 bis 2020'

Neuer Flyer des BMEL mit Infos zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP): Planungssicherheit für eine nachhaltige Landwirtschaft und Perspektiven für lebenswerte ländliche Regionen

Videos

Presse

Links

Schlagworte

Unternavigation aller Website-Bereiche