BMEL

Service

Hauptinhalte

Themen und Inhalte

Videos

"Wie funktioniert eigentlich Lebensmittelsicherheit?"

Wer Lebensmittel einkauft, hat eine große Auswahl: Rund 10.000 Produkte bietet ein durchschnittlicher Supermarkt an. Wer aber schützt uns davor, dass darunter nicht Lebensmittel sind, die unsere Gesundheit gefährden? Um das zu leisten, funktioniert Lebensmittelsicherheit vom Acker bis zum Teller nach sieben Grundprinzipien, die dieses Video erläutert.

Weiterführende Informationen

Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und die Ansprechpartnerinnen und –partner der Pressestelle.

Publikationen

Hier können Sie Publikationen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) herunterladen oder in gedruckter Form bestellen.

Besucher

Wir bieten organisierten Gruppen von 20 bis 50 Personen die Möglichkeit, unsere Dienstsitze in Berlin und Bonn zu besuchen.

Termine

Grünbuch Ernährung Landwirtschaft

Erfahren Sie mehr über den Grünbuch-Prozess, über unsere Dialog-Veranstaltungen – und darüber, wie Sie an diesem Prozess mitwirken können!

Bundesminister Schmidt lädt zum Lebensmittelgipfel

Spitzenvertreter von Lebensmittelerzeugern, verarbeitendem Gewerbe, Handel und Verbraucherorganisationen folgten am Donnerstag der Einladung von Bundesernährungsminister Christian Schmidt zum Lebensmittelgipfel nach Berlin.

In der rund zweistündigen Diskussion ging es um Konzepte zur Steigerung der Qualität entlang der Wertschöpfungskette und damit die langfristige Sicherung der wirtschaftlichen Grundlagen für die Landwirte in Deutschland. Die Veranstaltung ist Teil des von Minister Schmidt gestarteten Grünbuch-Prozesses für Ernährung und Landwirtschaft.

Ausgangspunkt der Diskussion beim Lebensmittelgipfel war die aktuell vor allem für Milch- und Ferkelerzeuger schwierige Situation aufgrund anhaltend niedriger Marktpreise. "Niedrige Erzeugerpreise und starke Preisschwankungen bedrohen die Existenz vieler landwirtschaftlicher Betriebe in Deutschland. Mein Ziel ist die Erhaltung einer vielfältigen Landwirtschaft. Auch bäuerliche Familienbetriebe müssen eine Zukunft haben. Die Landwirtschaft ist im Ernährungsbereich die Basis einer funktionierenden Wertschöpfungskette und zugleich wirtschaftliches Rückgrat der ländlichen Räume", stellte Schmidt gleich zu Beginn klar.

Dass dies vor allem über die Steigerung der Qualität entlang der gesamten Kette, vom Acker bis zum Teller, geschehen sollte, kristallisierte sich im Laufe der Diskussion heraus. Vor dem Hintergrund, dass die Ernährungsgewohnheiten zunehmend individueller werden, muss nach Ansicht der Teilnehmer das Angebot an diese veränderte Nachfrage angepasst werden. Dazu gehören zum Beispiel eine Produktion mit höheren Tierwohlstandards, regionale Erzeugnisse mit kurzen Transportwegen, Bioerzeugnisse, vegane und vegetarische Produkte, Lebensmittel für spezielle Ernährung (wie zum Beispiel lactosefrei) sowie fett- und zuckerreduzierte Lebensmittel. Hier stecke in der Digitalisierung der Produktionsprozesse die Chance für die Lebensmittelhersteller und den Handel, noch flexibler auch auf ausgefallene Verbraucherwünsche zu reagieren und auch kleinere Nachfragesegmente zu beliefern. Auch dabei gilt: Erzeugung, Verarbeitung und Handel müssen sich diesen neuen Verbraucherwünschen und Marktanforderungen gemeinsam stellen. Gleichzeitig müssen die Erzeuger sich in den großen Marktsegmenten, in denen der Wettbewerb vorrangig über den Preis läuft, auf langfristig tragfähige Rahmenbedingungen verlassen können.

Vor diesem Hintergrund fasste Bundesminister Schmidt zusammen: "Sie haben heute und hier die Chance, gemeinsam in die Offensive zu gehen: Eine Offensive hin zu mehr Wertschöpfung, mehr Wettbewerbsfähigkeit und mehr Fairness für alle Glieder der Lebensmittelkette!"

Stand:
03.12.15

Inhalt des Dossiers

Videos

Der Grünbuch-Dialog im BMEL

Anklicken des Bildes öffnet ein Video zum Thema: Grünbuch

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt brachte Vertreter von "Wir haben es satt" und "Wir machen Euch satt" und weitere Verbände am 13. Januar 2016 an einen Tisch. Das Ziel: Ein sachlicher Dialog. Das Thema: "Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft“.

zum Video: Der Grünbuch-Dialog im BMEL …

Der Grünbuch-Dialog auf der IGW2016

Anklicken des Bildes öffnet ein Video zum Thema: Grünbuch

"Landwirtschaft und Ernährung im Jahr 2030: Wie wollen wir wirtschaften, wie wollen wir uns ernähren?" – unter dieser Überschrift hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt zur Podiumsdiskussions mit der jungen Generation im Rahmen der Internationalen Grüne Woche eingeladen.

zum Video: Der Grünbuch-Dialog auf der IGW2016 …

Grünbuch Ernährung Landwirtschaft

Anklicken des Bildes öffnet ein Video zum Thema: Grünbuch

Was wollen wir essen? Wie soll das produziert werden? Wie bekommen die Produzenten dafür einen angemessenen Preis? Wie stellen wir uns Ernährung und Landwirtschaft der Zukunft vor?

Diese und andere Fragen wirft das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in zahlreichen Dialog-Veranstaltungen zwischen Gesellschaft, Landwirtschaft, Handel, Ernährungswirtschaft, Kirchen und Politik auf. Nur über einen intensiven Austausch können wir Lösungsansätze für die großen Fragen finden, die über den Tag hinaus tragfähig sind. Bundesminister Christian Schmidt erstellt am Ende sein "Grünbuch Ernährung-Landwirtschaft".

zum Video: Grünbuch Ernährung Landwirtschaft …

Bundesminister Christian Schmidt zum Grünbuch-Prozess

Anklicken des Bildes öffnet ein Video zum Thema: Grünbuch

"Ich will die Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft verankern. Dafür brauche ich Sie!" - Bundesminister Christian Schmidt ruft in seinem Grußwort zum Grünbuch-Prozess Bürgerinnen und Bürger zu einem aktiven Gedankenaustausch auf.

zum Video: Bundesminister Christian Schmidt zum Grünbuch-Prozess …

Kontakt

Sie möchten Ihre Meinung in den Grünbuch-Prozess einbringen?

Dann schreiben Sie uns Ihre Anregungen. Wir sind gespannt auf Ihre Denkanstöße.

Kontakt:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft;
Stichwort: Grünbuch-Prozess
11055 Berlin
E-Mail: gruenbuch@bmel.bund.de

mehr: Sie möchten Ihre Meinung in den Grünbuch-Prozess einbringen? …

Unternavigation aller Website-Bereiche