BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

"Lust aufs Land" in Halle 4.2

Auf der Internationalen Grünen Woche 2018 haben wir in Halle 4.2 "Lust aufs Land" gemacht: Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) präsentierte von Freitag, 19. Januar, bis Sonntag, 28. Januar, dort die Vielfalt ländlicher Regionen in einer Sonderschau.

Schön, dass Sie dabei waren!

 Gezeichnetes, stilisiertes Dorf auf dem Land mit Kirche, Schule, Feuerwehrhaus, Mehrfunktionshaus, Landwirtschaft, Neubau, Fachwerkhaus, Autos, Menschen...  (verweist auf: Bundesprogramm Ländliche Entwicklung) Quelle: BMEL

Internationale Grüne Woche 2018: Infos zu Sonderschau „Lust aufs Land“ kommen per Messenger

Auf der Internationalen Grünen Woche 2018 macht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Halle 4.2 "Lust aufs Land". Von Freitag, 19. Januar, bis Sonntag, 28. Januar, ist dort die Vielfalt ländlicher Regionen in einer Sonderschau zu sehen. Neu in diesem Jahr: Ein WhatsApp-Infokanal, der per Smartphone nutzbar ist, bietet mehrmals täglich aktuelle Informationen zum Geschehen in der Messehalle.

Neben Aktuellem zum Programm und Blicke hinter die Kulissen gibt es auch weiterführende Infos speziell für Engagierte und Fachleute in der ländlichen Entwicklung. Der Infokanal ist täglich von Freitag, 19. Januar, bis Sonntag, 28. Januar, aktiv.

Die kostenlose Registrierung ist ab sofort möglich.

Messenger-Infokanal zur Sonderschau "Lust aufs Land"...

Stand:
09.01.18

Inhalt des Dossiers

  • Internationale Grüne Woche 2018: Infos zu Sonderschau „Lust aufs Land“ kommen per Messenger

Zum Thema

Logo

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Initiative ergriffen, die ländliche Entwicklung voranzubringen, damit ländliche Regionen heute wie in Zukunft vital und attraktiv bleiben.

mehr: …

Interaktive Deutschlandkarten

Infografiken für den Ländlichen Raum

Etwa 90 Prozent der Fläche Deutschlands zählen zum ländlichen Raum. In Dörfern, Gemeinden und Städten auf dem Land leben mehr als die Hälfte der Einwohner. Gehen Sie mit elf interaktiven Infokarten auf Entdeckungsreise und öffnen Sie Ihren Blick für Themen, die das Land bewegen.

mehr: Interaktive Deutschlandkarten …

Bund und Länder: Nationale Förderinstrumente

Flagge mit allen Bundesländern

In Deutschland ist die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) das Hauptinstrument der nationalen Agrarstrukturförderung sowie der Förderung vitaler ländliche Räume und bildet den inhaltlichen und finanziellen Kern vieler Länderprogramme.

mehr: Bund und Länder: Nationale Förderinstrumente …

Entwicklung des ländlichen Raumes 2014 - 2020

Dorf in einem Tal

Die EU-Politik zur ländlichen Entwicklung wurde laufend weiterentwickelt, um dem Wandel in ländlichen Regionen und den neuen Herausforderungen Rechnung zu tragen. Eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Europäischen Kommission und Deutschland beschreibt die Ziele der Förderperiode 2014 - 2020.

mehr: Entwicklung des ländlichen Raumes 2014 - 2020 …

Presse

Presse

"Kraftzentren brauchen Innovation. Wir machen das Land digital!"

Chancen der Digitalisierung im ländlichen Raum nutzen

Bundesministerin Julia Klöckner hat heute die Digital-Konferenz unter dem Motto „Wir sehen Land.Digital“ eröffnet, die das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeinsam mit dem Deutschen Landkreistag (DLT) und dem Fraunhofer Institut IESE (Institut für Experimentelles Software Engineering) veranstaltet.

mehr: "Kraftzentren brauchen Innovation. Wir machen das Land digital!" …

Kompetenzzentrum für Wald und Holz: BMEL stärkt die ländlichen Räume

Holz gestapelt im Wald

Organisationseinheit innerhalb der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in Mecklenburg-Vorpommern

Dazu erklärt die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner:

mehr: Kompetenzzentrum für Wald und Holz: BMEL stärkt die ländlichen Räume …

"Ländliche Räume als Kraftzentren unseres Landes stärken"

Die Partner des Aktionsbündnisses am Besprechungstisch

Aktionsbündnis "Leben auf dem Land" gestartet

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat sich heute mit Vertretern des Deutschen Landkreistages (DLT), des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) sowie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) getroffen.

mehr: "Ländliche Räume als Kraftzentren unseres Landes stärken" …

Links

Publikationen

Zukunft auf dem Land - Impulse für lebenswerte Regionen

Cover Broschüre "Zukunft auf dem Land"

Wir brauchen neue Impulse und eine konzentrierte Politik für die ländlichen Regionen. Dabei bleibt es wichtig, den Menschen, die sich für ein gutes Leben auf dem Land stark machen, zuzuhören.

In dieser Broschüre geht es daher auch um die Ergebnisse des Dialogs mit Bürgerinnen und Bürgern. Außerdem gibt es Informationen zu Förderprogrammen und Vorhaben, die ihre Wurzeln unter anderem im Bürgerdialog haben.

Ebenso Teil der Broschüre: Welche Gremien und Organisationen haben Aspekte des Lebens auf dem Land im Blick? Wo finden sich gute Beispiele für ehrenamtliches Engagement? Welche Förderprogramme gibt es für Gemeinden auf dem Land?

Weitere Publikationen

Unternavigation aller Website-Bereiche