BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Westbalkanländer zu Gast in Berlin

Bundesminister Christian Schmidt unterstützt EU-Annäherung und gegenseitige Agrarbeziehungen zu den Westbalkanländer.

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, hat für eine intensive Beziehung zu den Westbalkanländern geworben. Anlass war ein hochrangiges Treffen, welches auf Initiative von EU-Agrarkommissar Phil Hogan mit den Landwirtschaftsministern der Mitgliedsländer der "Regional Rural Development Standing Working Group (SWG)" am Rande der Veranstaltung "GFFA – Die Berliner Welternährungskonferenz" stattgefunden hat.

Gastgeber des kurzfristig anberaumten Arbeitstreffens von EU-Kommissar Hogan und den Mitgliedstaaten der SWG war Bundesminister Schmidt. Er begrüßte seine Gäste im BMEL und betonte, die Notwendigkeit der politischen Stabilisierung der Länder im Westbalkanraum. Der Zusammenschluss der Länder zur SWG biete eine wichtige Grundlage für die Beziehungen zwischen Deutschland und der EU zum Westbalkan, so der Minister. Um Fortschritte im EU-Annäherungsprozess und Perspektiven im Bereich von Landwirtschaft und ländlicher Entwicklung zu realisieren, sei eine stärkere Kohäsion der Länder untereinander unerlässlich.

In der abschließenden Diskussion bekräftigten alle Teilnehmer die Absicht, den Dialog fortzuführen.

Hintergrund:
SWG ist eine im Jahr 2005 gegründete internationale, zwischenstaatliche Organisation, die sich aus den für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung zuständigen Regierungsinstitutionen der Mitgliedsländer Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Kosovo, zusammensetzt.

Stand:
17.01.16

Publikationen

Bilaterales Kooperationsprogramm des BMEL mit dem Ausland

Cover des Flyers "Bilaterales Kooperationsprogramm des BMEL mit dem Ausland"

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert mit seinem Bilateralen Kooperationsprogramm die Zusammenarbeit in den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft und gesundheitlicher Verbraucherschutz mit dem Ausland.

Twinning-Projekte im Bereich Ernährung und Landwirtschaft

Cover des Flyers zum Twinning

Ziel eines Twinning-Projektes ist es, EU-Beitrittskandidaten bei der Übernahme des europäischen Rechts und dem Aufbau der dazu notwendigen Verwaltungskapazitäten sowie Länder ohne Beitrittsperspektive bei der Annäherung an EU-Niveau zu unterstützen.

Weitere Publikationen

Presse

Pressemitteilungen

Interviews

Links

Unternavigation aller Website-Bereiche