BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bundesminister Schmidt beim politischen Erntedank mit den Preisträgern der Moderatorin des Abends sowie dem Erntepaar des Bergischen Heimatvereins Preisverleihung: Bundesminister Schmidt mit Moderatorin Katie Gallus, Gert Lindemann, Prof. Töpfer, Erntepaar Stephan und Christiane Deblon sowie Norbert Schindler MdB, Quelle: BMEL/ photothek.net/Thomas Köhler

Politischer Erntedank: Minister Schmidt vergibt Professor-Niklas-Medaillen in Berlin - Dank an Bäuerinnen und Bauern

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am 27. September 2017 im Rahmen des Politischen Erntedanks des BMEL die renommierten Professor-Niklas-Medaillen verliehen. Schmidt dankte in seiner Festrede den heimischen Bäuerinnen und Bauern für ihre Arbeit; er mahnte zugleich mehr Wertschätzung für die Landwirtschaft und für die von ihr produzierten Lebensmittel an.

"Ein Großteil der Ernte ist nun – trotz der Wetterkapriolen – eingebracht und heute ist Zeit, dafür zu danken! Wenn ich mir die Hungerkatastrophe am Horn von Afrika in diesem Jahr in Erinnerung rufe, und wenn ich mir in Erinnerung rufe, dass nach Angaben der Vereinten Nationen noch immer weltweit 815 Millionen Menschen hungern, dann sollten wir an einem Abend wie diesem auch Dankbarkeit darüber empfinden, dass wir in der Gunstregion Deutschland leben dürfen", sagte Schmidt im Vorfeld der Preisverleihung.

Höchste Auszeichnung des Ministers

Zum Politischen Erntedank verleiht der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft traditionell die Professor-Niklas-Medaille. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Minister für herausragendes Engagement für Landwirtschaft und Ernährung vergeben kann.

In diesem Jahr ging die höchste BMEL-Auszeichnung in Gold an Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer. Dieser hat mit seinem besonderen Engagement vor allem als Bundesumweltminister sowie als Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen die Entwicklung einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Politik national und international maßgeblich vorangebracht. Als Vorsitzender der Jury des Bundespreises für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung unterstützte er nach den Worten von Bundesminister Schmidt die Bemühungen des BMEL um einen nachhaltigen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln eindrucksvoll.

Blasorchester

Erntepaar Begleiteten den Empfang und spiegelten die Tradition des Erntedankfestes wider: Das Blasorchester "Musikverein Marienfeld" sowie das Erntepaar des Bergischen Heimatvereins, Christiane und Stephan Deblon. Sie machten deutlich: Starkes Ehrenamt ist im ländlichen Raum zuhause, Quelle: BMEL/ photothek.net/Thomas Köhler

Die Auszeichnung in Silber überreichte Schmidt an den Bundestagsabgeordneten Norbert Schindler, unter anderem für dessen Engagement für die heimische Landwirtschaft und den heimischen Weinbau, sowie an den ehemaligen Staatssekretär im BMEL und Landesminister a.D. Gert Lindemann. Dieser wurde unter anderem für seine fachkundige Leitung des Kompetenzkreises Tierwohl sowie für sein umfassendes Engagement für eine zukunftssichere Landwirtschaft ausgezeichnet.

Ebenfalls zu den Preisträgern 2017 zählt Sachen-Anhalts ehemalige Landwirtschaftsministerin Petra Wernicke, die am 14. September nach langer Krankheit verstorben war. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und Staatssekretär Hermann Onko Aeikens hatten ihr die Auszeichnung in Silber bereits Anfang September überreicht und damit unter anderem ihre Verdienste um die Neuordnung der landwirtschaftlichen Strukturen in Sachsen-Anhalt gewürdigt. Im Rahmen des politischen Erntedanks gedachten Minister Schmidt und die geladenen Gäste der Verstorbenen mit einer Schweigeminute.

Mit Blick auf die Preisträger befand Schmidt, sie alle hätten sich in besonderem Maße für eine wertgeschätzte, moderne und nachhaltige Land- und Forstwirtschaft eingesetzt. "Damit pflegen und bewahren Sie nicht zuletzt das Erbe von Prof. Dr. Wilhelm Niklas. Und deswegen ernten Sie heute auch einen ganz besonderen Dank", sagte Schmidt

Die Preisträger 2017

Niklas-Medaille in Silber: Petra Wernicke

mehr: Niklas-Medaille in Silber: Petra Wernicke …

Niklas-Medaille in Silber: Gert Lindemann

mehr: Niklas-Medaille in Silber: Gert Lindemann …

Hintergrund

Die Verleihung der Professor-Niklas-Medaille wurde mit Stiftungserlass vom 08.03.1978 ins Leben gerufen. Die Medaille in Gold ist für Minister oder Staatssekretäre beim Bund und bei den Ländern, Menschen in herausgehobener parlamentarischer Funktion oder an der Spitze von bedeutenden Verbänden und Organisationen vorgesehen. Landwirte, Wissenschaftler, Publizisten, Verbandsvertreter oder Politiker können die silberne Medaille erhalten.

Der Namensgeber, Wilhelm Niklas, war der Landwirtschaft eng verbunden. Er hat sie, beginnend in Bayern, in den Nachkriegsjahren in Deutschland maßgeblich geprägt.

  • Von 1945 bis 1947 war er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung und Landwirtschaft und Forsten.
  • In den folgenden zwei Jahren war er dann Stellvertretender Direktor der Verwaltung für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Vereinigten Wirtschaftsgebietes.
  • Als erster Landwirtschaftsministers der jungen Bundesrepublik Deutschland trat er von 1949 bis 1953 für landwirtschaftliche Belange ein.

Die Professor-Niklas-Medaille

mehr: Die Professor-Niklas-Medaille …

Rede des Bundesministers zum Politischen Erntedank

Weitere Informationen zur Professor Niklas Medaille

Stand:
28.09.17

Unternavigation aller Website-Bereiche