BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bienen füttern (verweist auf: Website "Bienen füttern!" (Öffnet neues Fenster))

Die Initiative "Bienen füttern!"

Machen Sie mit beim Bienenfüttern! Unsere große Aktion zum Bienenschutz geht in die nächste Runde.

Gestartet wurde sie von Bundesministerin Julia Klöckner am 17.Mai bei einem großen Aktionstag in Berlin. Bienenfüttern richtet sich an alle, die pflanzen und dabei etwas für die Bienen tun möchten. In unserer Bienen-App und der Broschüre des Bundeslandwirtschaftsministeriums werden Pflanzen vorgestellt, die besonders bienenfreundlich sind. Egal ob im Garten, auf dem Balkon, auf kommunalen, landwirtschaftlichen und gewerblichen Flächen: Je mehr bienenfreundliche Pflanzen blühen, desto höher ist die Bestäubungsleistung der Bienen und Wildbienen – eine wichtige Grundlage für das Ökosystem und die biologischen Vielfalt.

Gewinnen Sie ein Bienenhaus für Wildbienen

Auf www.bienenfuettern.de werden alle Bienenunterstützer eingeladen, auf einer Karte einzutragen, wo sie bienenfreundliche Pflanzen und optional welche (bis zu drei Pflanzen) sie gepflanzt haben.

Bundesministerin Julia Klöckner: Wir machen mit beim Bienenfüttern

mehr: Bundesministerin Julia Klöckner: Wir machen mit beim Bienenfüttern …

So soll es einen - hoffentlich umfassenden - Überblick über das Vorkommen von bienenfreundlichen Pflanzen in Deutschland geben. Jeder, der sich in die Karte auf www.bienenfuettern.de einträgt, kann eines von 50 Bienenhäusern der Firma Neudorff gewinnen.

In den Bienenhäusern können Wildbienen nisten.

Das Gewinnspiel läuft bis 30. Juni 2018.

Unsere Partner

Die Firma Neudorff gehört zu einem unserer Kooperationspartner, dem Verband Deutscher Garten Center (VDG). Der zweite Kooperationspartner ist Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB). In fünf Unternehmen mit 700 angeschlossenen Baumärkten (Hornbach, toom, Knauber Freizeit, Bahag, Globus Fachmärkte) sowie in 205 Gartencentern deutschlandweit werden die aktualisierten BMEL-Publikationen "Bienen-App-Flyer", "Pflanzenlexikon Bienenfreundliche Pflanzen" sowie unsere Bienen-Postkarten ausgelegt und Verbraucherinnen und Verbraucher über Bienen informiert.

Rückblick auf die Initiative "Bienen füttern!"

Das BMEL hatte die Initiative "Bienen füttern!" 2014 ins Leben gerufen. Bereits im ersten Jahr konnten Garten-Center als Kooperationspartner gewonnen werden, 2015 kamen zudem Baumärkte hinzu: So konnten in über 500 Baumärkten, Garten-Centern und Einzelhandelsgärtnereien Informationsbereiche für den Bienenschutz eingerichtet werden.

Stand:
16.05.18

Zum Thema

App für Bienenfreunde

Ansichten der Smartphone-App für Bienenfreundlichkeit

Bienen aktiv im eigenen Garten oder auf dem Balkon schützen: Die kostenlose Bienen-App des BMEL informieren über Bienenfreundlichkeit.

mehr: App für Bienenfreunde …

Häufig gestellte Fragen

Publikationen

Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten - Das Pflanzenlexikon der Bienen-App

Cover der Broschüre 'Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten - Das Pflanzenlexikon der Bienen-App'

Mit der Bienen-App des BMEL kann jeder selbst auf seinem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten Blühpflanzen anpflanzen, die besonders bienenfreundlich sind. Die App verfügt über ein Lexikon mit rund 100 bienenfreundlichen Pflanzen, in dem über verschiedene Merkmale wie Blütenfarbe, Blühzeit oder den besten Standort der Pflanzen informiert wird.

Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung

Cover der Broschüre 'Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung'

In der Broschüre "Bienen - Unverzichtbar für Natur und Erzeugung" informiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Imkerei in Deutschland, den ökologischen und ökonomischen Nutzen der Bestäubung von Pflanzen durch die Bienen und die Vorzüge des Honigs.

Hinweis: Die Broschüre ist derzeit vergriffen und nur online verfügbar!

Die Bienen-App: Bienen füttern mit bienenfreundlichen Pflanzen

Deckblatt des Faltblatts zur Bienen-App

Die Bienen-App informiert, wie sich Balkon, Terrasse oder Garten mit Kübeln und Beeten verschönern lassen, die Bienen besonders viel Pollen und Nektar bieten. Das umfangreiche Lexikon mit nützlichen Pflegetipps umfasst über 100 Pflanzen – von kleinen Blumen bis hin zu Sträuchern und Bäumen, für schattige oder sehr sonnige Plätze.

Zum Herunterladen

Presse

Pressemitteilungen

Interviews

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche