BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Bundeswettbewerb Landwirtschaftliches Bauen: "Aus Alt mach Neu – Zukunftsfähige Stallanlagen durch Umbau"

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) prämierte während der internationalen Messe EuroTier sechs Betriebe, die die Prüfungs- und Bewertungskommission mit ihrem Umbaukonzept überzeugen konnten.

Mit den Ergebnissen des Bundeswettbewerbs sollen Maßnahmen aufgezeigt werden, wie in bestehenden Ställen Tierwohl und Umweltwirkung – auch unter Berücksichtigung von Ökonomie und Arbeitswirtschaft – verbessert werden können. Hauptaugenmerk wurde bei der Bewertung auf das bestehende Umbaukonzept mit den Detailbereichen Tier- und Umweltwirkung, Management sowie Originalität und Öffentlichkeitswirksamkeit gelegt.

Der Bundeswettbewerb Landwirtschaftliches Bauen 2017/2018 stand daher unter dem Motto "Aus Alt mach Neu – Zukunftsfähige Stallanlagen durch Umbau".

Das BMEL prämierte am 13. November 2018 sechs Betriebe, die sowohl durch die präsentierten Umbaukonzepte als auch durch ihr insgesamt schlüssiges Betriebs-/Vermarktungskonzept überzeugen konnten.

Ausgezeichnet wurden die folgenden sechs Betriebe:

  • Familie Marianne und Georg Willibald aus Bayern, Milchkühe, Umbau einer Anbindehaltung zur Laufstallhaltung mit gut durchdachten Detaillösungen
  • Familie Dörr, Saarland, Legehennen, Umnutzung eines alten Schweinemaststalls zur Legehennenhaltung mit Freigelände; Direktvermarktung
  • Hof Bodenkamp van Bebber Veredlungs, GmbH und Co KG, Niedersachsen, Mastschweine,Umbau von 2 geschlossenen zwangsbelüfteten Mastställen zu Offenställen mit Außenklima; Vermarktung über eigenes Label („Duke of Berkshire“)
  • Familie Holzner, Bayern, Milchkühe, von der Anbindehaltung zu Laufstallhaltung; alter Anbindestall wurde zum Melkhaus; Label-Vermarktung
  • Familie Stefanie und Zeno Neumaier, Bayern, Masthähnchen, Umbau eines Anbindestalls für Milchkühe zu einem Masthähnchenstall mit Wintergarten und Freiland; regionale Vermarktung
  • Familie Rieken, Niedersachsen, Legehennen, Umbau zweier ehemaliger Schweinemastställe im Außenbereich zu Volierenställen für Legehennen nach Tierschutzstandards der Premiumstufe

Die Preisverleihung fand während der internationalen Messe EuroTier in Hannover statt. Die Preisträger erhielten ein Preisgeld, eine Urkunde und eine Stallplakette.

Die Ergebnisse des BMEL-Bundeswettbewerbes „Landwirtschaftliches Bauen 2017/2018“ finden Sie hier als BMEL Broschüre zusammengefasst.

Der Wettbewerb

Am aktuellen Bundeswettbewerb hatten insgesamt 35 Betriebe teilgenommen. Die Prüfungs- und Bewertungskommission des Bundeswettbewerbs "Landwirtschaftliches Bauen" hat in Zusammenarbeit mit den Kommissionen der Länder anhand von Bildmaterial, Checklisten und Zeichnungen die Einsendungen geprüft und mit einem gemeinsam erstellten Kriterienkatalog bewertet. Acht Betriebe waren in die engere Wahl gekommen. Die Prüfungs- und Bewertungskommission beurteilte die Betriebe bei Vor-Ort-Besichtigungen, die im Juni 2018 stattfanden.

Das BMEL führt im zweijährigen Turnus zu wechselnden Themen den Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen" durch. Ziel ist es, praxisgerechte Entwicklungen und Baulösungen im landwirtschaftlichen Bereich herauszustellen und besonders innovative Lösungen zu prämieren. Der Bundeswettbewerb wird vom Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) organisiert.

Stand:
14.11.18

Zum Thema

Bundeslandwirtschaftsministerium stellt Nutztierhaltungsstrategie vor

Kuh mit Horn

Die Nutztierhaltung in Deutschland hat Zukunft. Das macht die aktuelle Nutztierhaltungsstrategie des Bundeslandwirtschaftsministeriums deutlich. Sie zeichnet den Weg vor für eine zukunftsfähige und nachhaltige Nutztierhaltung, die den Bauern die notwendige Planungssicherheit gibt und die Haltungsbedingungen auf breiter Front verbessert.

mehr: Bundeslandwirtschaftsministerium stellt Nutztierhaltungsstrategie vor …

Europäische Forschungsförderung für eine nachhaltige Tierproduktion

Blick über grasende Kühe auf ein Dorf

Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) hatte sich gemeinsam mit Spanien im Ständigen Agrarforschungsausschuss der Europäischen Kommission (SCAR) erfolgreich für die Einrichtung einer neuen Arbeitsgruppe "Nachhaltige Tierproduktion" (Collaborative Working Group on Sustainable Animal Production, CWG-SAP) eingesetzt. Das BMEL leitet diese neue Arbeitsgruppe, Spanien hat den Vizevorsitz inne.

mehr: Europäische Forschungsförderung für eine nachhaltige Tierproduktion …

Publikationen

Nutztierhaltungsstrategie - Zukunftsfähige Tierhaltung in Deutschland

Cover der Broschüre

Ziel der Nutztierhaltungsstrategie ist es, der Nutztierhaltung in Deutschland eine Zukunft zu geben und sie als hochentwickelten Sektor weiterhin zu verbessern, indem Tier- und Umweltschutz genauso beachtete Kriterien sind wie Qualität bei der Produktion und Marktorientierung.

Landwirtschaft verstehen - Fakten und Hintergründe

Titelbild der BMEL-Broschüre "Landwirtschaft verstehen"

Wer sind unsere Landwirte? Wie arbeiten sie - und warum arbeiten sie so? Wie wird unser Getreide angebaut, wie werden unsere Kühe, Schweine und Hühner gehalten? Diese Publikation geht all diesen Fragen nach. Eine Sammlung von Fakten und Hintergründen stellt die Arbeitsweise der modernen Landwirtschaft für ein breites Publikum anschaulich dar, ohne dabei schwierige Themen auszuklammern.

English version: Understanding Farming - Facts and figures about German farming

Zum Herunterladen

Forschungsreport

Presse

Links

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche