BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Tiergesundheit

Die Gesundheit ihrer Tiere zu erhalten ist eine zentrale Aufgabe aller Tierhalter. Tiergesundheit ist die Basis für eine leistungsfähige Landwirtschaft und die Produktion sicherer Lebensmittel. Tiere brauchen für die Erhaltung ihrer Gesundheit gute Haltungsbedingungen, eine wirksame Vorbeugung vor und Bekämpfung von Tierseuchen und Tierkrankheiten, geeignete Futtermittel sowie wirksame und zugelassene Tierarzneimittel.

In Deutschland wird die Tiergesundheit durch Rechtsvorschriften und die Veterinärverwaltung geregelt und überwacht. Da Tierseuchen nicht an den Grenzen halt machen, arbeitet das Bundesministerium ständig mit den Veterinärbehörden anderer Mitgliedsstaaten sowie Drittländern zusammen.

Forschung für Gesundheit von Mensch und Tier

Arbeit im Labor

Ressortübergreifende Forschungsvereinbarung zu Zoonosen wird erneuert

Die Geflügelpest ("Vogelgrippe") im Jahr 2006 zeigte deutlich, welche gesundheitlichen Gefahren für Menschen und Tiere von Zoonosen ausgehen. Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die von Erregern verursacht werden, die wechselseitig zwischen Tieren und Menschen übertragbar sind.

mehr: Forschung für Gesundheit von Mensch und Tier …

Tierarzneimittel

Verschiedene homöopathischen Medikamente auf einem Tisch.

Tierarzneimittel sind wichtig für die Behandlung von erkrankten Tieren. Ihr Einsatz dient der Tiergesundheit und dem Tierschutz.

mehr: Tierarzneimittel …

Tierseuchen

Buchstaben auf Steinen zu den Wörtern Stall und Pflicht zusammengelegt

Das BMEL informiert über in Deutschland vorkommende Tierseuchen und Tierkrankheiten wie zum Beispiel die Schweinepest, das Schmallenberg-Virus, die Blauzungenkrankheit, Scrapie, BSE oder die Vogelgrippe (Geflügelpest). Sie erhalten außerdem einen Überblick über die wichtigsten Vorschriften und Maßnahmen.

mehr: Tierseuchen …

Tierkennzeichnung

Kuh liegt auf der Weide, die Ohrmarken sind zu sehen

Informationen des BMEL zur Kennzeichnung und Registrierung von Rindern, Schafen und Ziegen sowie zur Identifizierung von Einhufern

mehr: Tierkennzeichnung …

Tierische Nebenprodukte

Tierische Nebenprodukte im Container

Tierische Nebenprodukte (verendete Tiere, getötete Tiere, Tierkörperteile, Erzeugnisse tierischen Ursprungs) sind unschädlich zu beseitigen, sodass die Gesundheit von Mensch und Tier nicht beeinträchtigt wird.

mehr: Tierische Nebenprodukte …

Zum Thema

Empfehlungen für Hygienemaßnahmen bei der Haltung von Wiederkäuern

Fressende Bullen im Stall

Die Empfehlungen des Bundeslandwirtschaftsministeriums dienen zur Überprüfung der bestehenden betrieblichen Hygienemaßnahmen und sollen Tierhalter wie auch andere Personengruppen, die mit den Tieren Kontakt haben (z. B. Viehhändler, Transporteure) auf notwendige Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.

mehr: Empfehlungen für Hygienemaßnahmen bei der Haltung von Wiederkäuern …

Schutz vor Tierseuchen – was Landwirte tun können

Cover der Broschüre

Aktuell bedroht die Afrikanische Schweinepest (ASP) die Wild- und Hausschweinebestände Osteuropas. Um eine Einschleppung nach Deutschland zu verhindern, sind viele gefordert. Landwirte können einen wichtigen Beitrag leisten, um ihre Bestände zu schützen. Dafür ist die Biosicherheit entscheidend, vor allem Hygienemaßnahmen im Stall.

mehr: Schutz vor Tierseuchen – was Landwirte tun können …

Reden

Presse

Links

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche