BMEL

Service

Logo des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite

Mindestanforderungen an die Haltung von Zierfischen (Süßwasser)

Gutachten vom 30. Dezember 1998.

Spezieller Teil: Handelsrelevante Arten
ArtenHärte 1) Temp. oCpH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° Gesamthärte (dGH) akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
O.: CHARACIFORMES
(Salmlerartige)
Fam. Alestidae
Arnoldichthys spilopterus
(Afrik. Großschuppensalmler)
X_23 - 28_X)__Gesellig100
Brycinus longipinnis
(Langflossensalmler)
X_22 - 28_X)__Gesellig100
Phenogrammus interruptus
(Kongosalmler)
X_23 - 28_X)__Gesellig100
Fam.: Characidae
(Echte Amerik. Salmler)
Aphyocharax anisitsi
(Rotflossensalmler)
X_20 - 26_X)__Gesellig60
Gymnocorymbus ternetzi
(Trauermantelsalmler)
XX)18 - 28_X__Gesellig60
Hasemania nana
(Kupfermantelsalmler)
X_22 - 28XX)__Gesellig60
Hemigrammus caudovittatus
(Rautenflecksalmler)
XX18 - 28XX_Frisst PflanzenGesellig80
H. erythrozonus
(Glühlichtsalmler)
X)_23 - 29XX)__Gesellig60
H. ocellifer
(Schlußlichtsalmler)
X_23 - 29XX)__Gesellig60
H. pulcher
(Karfunkelsalmler)
X_23 - 29XX)__Gesellig60
H. rhodostomus
(Rotmaulsalmler)
X)_23 - 29X___Gesellig80
Hyphessobrycon bentosi
(Schmucksalmler)
X_23 - 29XX)__Gesellig60
H. callistus
(Blutsalmler)
X_18 - 29XX)_Aggressi-
vität
Gesellig60
H. erythrostigma
(Kirschflecksalmler)
X)_23 - 28X___Gesellig80
H. flammeus
(Roter von Rio)
X_20 - 28XX_Bis 25° dGHGesellig60
H. herbertaxelrodi
(Schwarzer Neon)
X)_23 - 28XX)__Gesellig60
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
H. pulchripinnis
(Zitronensalmler)
X_23 - 28XX)_Bis 25° dGHGesellig60
Inpaichthys kerri
(Königssalmler)
X)_23 - 28XX)__Gesellig60
Megalamphodus megalopterus
(Schwarzer Phantomsalmler)
X_22 - 29XX)__Gesellig60
M. sweglesi
(Roter Phantomsalmler)
X_22 - 29XX)__Gesellig60
Moenkhausia pittieri
(Brilliantsalmler)
X)_22 - 29X___Gesellig80
M. sanctaefilomenae
(Rotaugen - Moenkhausia)
X_20 - 28_X_Bis 25° dGHGesellig80
Nematobrycon palmeri
(Kaisertetra)
X_22 - 29XX)__Gesellig80
Paracheirodon axelrodi
(Roter Neon)
X)_24 - 30XX)__Gesellig60
P. innesi
(Neonsalmler)
X_20 - 28XX)__Gesellig60
Petitella georgiae
(Rotkopfsalmler)
X)_22 - 29XX)__Gesellig80
Pristella maxillaris
(Sternflecksalmler)
XX)22 - 29_X__Gesellig60
Thayeria boehlkei
(Schrägschwimmer)
X_22 - 29_X)__Gesellig60
Fam.: Gasteropelecidae
(Beilbauchfische)
Carnegiella strigata
(Marmorierter Beilbauchfisch)
X)_23 - 30XX)_Aquarium-
abdeckung
Gesellig80
Gasteropelecus sternicla
(Silberbeilbauchfisch)
X)_23 - 29XX)_Aquarium-
abdeckung
Gesellig80
Thoracocharax securis
(Platinbeilbauch)
X)_23 - 30XX)_Aquarium-
abdeckung
Gesellig100
Fam. Lebiasinidae
(Schlanksalmler)
Nannostomus eques
(Spitzmaul-Ziersalmler)
X)_23 - 30XX)__Gesellig60
N. beckfordi
(Längsbinden-Ziersalmler)
X23 - 30XX)__Gesellig60
N. marginatus
(Zwerg-Ziersalmler)
X)23 - 30XX)__Gesellig60
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII_
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
O. Cypriniformes
(Karpfenartige)
Fam. : Cobitidae
(Schmerlen, Dorngrundeln)
Acanthopsis sp.
(Pferdekopfschmerle)
X_23 - 28_X_Feiner Kies
(Sand) als Boden
Gesellig100
Botia macracanthus
(Prachtschmerle)
X_23 - 28XX_Aggressiv!Gesellig150
Pangio spp.
(Dornaugen)
X_23 - 28XX_Feiner Kies
(Sand) als Boden
Schwarm60
Fam.: Gyrinocheilidae
(Algenfresser)
Gyrinocheilus aymonieri
(Siames. Saugschmerle)
XX)22-28_X_Pflanzliche Kost,
im Alter revier-
bildend
__
Fam.: Cyprinidae
(Karpfenfische)
Balantiocheilus melanopterus
(Haibarbe)
XX)22 - 28_X_Größe!
Schwimm-
bedürfnis
Gesellig> 150
Brachydanio albolineatus
(Schillerbärbling)
XX)20 - 30_X__Gesellig60
B. frankei
(Leopardbärbling)
XX)18 - 28_X__Gesellig60
B. rerio
(Zebrabärbling)
XX)18 - 28_X__Gesellig60
Crossocheilus spp.
(Algenfresser)
XX)22 - 28_X_Pflanzliche KostGesellig100
Danio aequipinnatus
(Malabarbärbling)
XX)20 - 28_X__Gesellig100
Epalzeorhynchus bicolor
(Feuerschwanz)
X_22 - 28_X_Revier-
bildend,
nur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Einzelgänger
im Alter
120
E. kallopterus
(Schönflossenbarbe)
X_24 - 28_X_Revier-
bildend,
Einzelgänger100
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII 
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
E. frenatus
(Grüner Fransenlipper)
X 22 - 28_X___120
Puntius conchonius
(Prachtbarbe)
XX18 - 30_X__Gesellig80
P. nigrofasciatus
(Purpurkopfbarbe)
XX)20 - 27_X__Gesellig80
P. "schuberti"
(Messingbarbe)
XX)18 - 27_X__Gesellig60
P. tetrazona
(Sumatrabarbe)
XX)21 - 28_X_Nicht mit lang-
flossigen
Fischen vergesell-
schaften
Gesellig60
P. ticto
(Odessa-, Rubinbarbe)
XX)16 - 26_X__Gesellig60
P. titteya
(Bitterlingsbarbe)
X_22 - 29_X)__Gesellig60
Rasbora heteromorpha
(Keilfleckbarbe)
X_24 - 29X___Gesellig60
Tanichthys albonubes
(Kardinalfisch)
XX16 - 30_X__Gesellig60
O.:Siluriformes
(Welsartige)
 
Fam. Aridae
(Kreuzwelse)
 
Arius seemanni
(Minihai)
_X22 - 26__XNicht geeignet als
Aquarien-
fisch!
Geschlechts-
reife Tiere
müssen in Meer-
wasser
gehalten werden
_>150
Fam. Aspredinidae
(Bratpfannenwelse)
_
Dysichthys bicolor
(Zweif. Bratpfannenwels)
X_22 _ 27XX)_feiner Kies
(Sand) als Boden
_80
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII_
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
Fam. Callichthyidae
(Schwielenwelse)
_________
Callichthys callichthys
(Schwielenwels)
XX)18 - 28XX)__Gesellig120
Corydoras aeneus
(Metallpanzerwels)
XX)20 - 30XX)__Gesellig60
C. paleatus
(Marmorierter Panzerwels)
X_18 - 30XX)__Gesellig60
C. trilineatus
(i.d.R. verkauft als C.julii)
X_22 - 30XX)__Gesellig60
Fam.: Loricariidae
(Horniswelse)
Ancistrus spp.
(Antennenwels)
XX)18 - 30_X_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
_80
Farlowella acus
(Nadelwels)
X)_24 - 27X__Pflanzliche Kost
und Wurzeln
Gesellig80
Glyptopterichthys gibbiceps
(Wabenschilderwels)
XX)22 - 30XX_Größe!_150
Hoplosternum thoracatum
(Gemalter Panzerwels)
XX)22 - 30XX___120
Hypostomus punctatus
(Punktierter Schilderwels)
XX)22 - 30XX_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
_120
Otocinclus affinis
(Kleiner Saugwels)
X_22 - 30XX)_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
Gesellig60
Panaque nigrolineatus
(Rotaugen-Panaque)
X_22 - 30XX)_Pflanzliche Kost
und Wurzeln; Größe!
_120
Peckoltia vittata
(Gebänderter Schilderwels)
XX)22 - 28XX_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
Gesellig80
Rineloricaria lanceolata
(Lanzenharnischwels)
X_22 - 30XX)_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
_80
Sturisoma aureum
(Goldbartwels)
X)_22 - 30XX)_Pflanzliche Kost
und Wurzeln
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII_
Fam.: Mochocidae
(Fiederbartwelse)
Synodontis nigriventris
(Rückenschw. Kongowels)
X_22 - 28XX)__Gesellig80
Fam.: Pangasiidae
(Haiwelse)
Pangasius sutchi
(Haiwels)
X_22 - 27_X_Nur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Gesellig>150
Fam.: Pimelodidae
(Antennenwelse)
Pimelodus pictus
(Gemalter Antennenwels)
X_22 - 26X__Nur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
_120
Fam.: Siluridae
(echte Welse)
Kryptopterus bicirrhis
(Indischer Glaswels)
X)_23 - 28XX)__Schwarm100
O.: Atheriniformes
(Ährenfischartige)
Fam.: Melanotaeniidae
(Regenbogenfische)
Glossolepis inciscus
(Lachsroter Regenbogenfisch)
XX)22 - 28_X__Gesellig100
Melanotaenia boesemani
(Boesemans Regenbogenfisch)
X_22 - 28XX__Gesellig80
M. praecox
(Neon Regenbogenfisch)
X_22 - 28XX__Gesellig80
Iriatherina werneri
(Filigranährenfisch)
X_22 - 28X___Gesellig60
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII_
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
O.: Cyprinodontiformes
(Zahnkarpfen)
Fam.: Cyprinodontidae
(Eierlegende Zahnkarpfen)
Aphyosemion australe
(Kap Lopez)
X)_21 - 26XX)___60
Aphyosemion australe
(Kap Lopez)
X_21 - 26XX)___60
A. gardneri
(Blauer Prachtkärpfling)
X_22 - 28_X)___60
Aplocheilus lineatus
(Streifenhechtling)
X_22 - 30_X___80
Epiplatys sexfasciatus
(Querbandhechtling)
X_22 - 28_X)___80
Fam. : Poeciliidae
(lebendgeb. Zahnkarpfen)
Poecilia reticulata
(Guppy)
XX20 - 30_XX)_Gesellig60
P. sphenops
(Black Molly, Zuchtform)
XX25 - 30_X___60
P. velifera
(Segelkärpfling)
_X24 - 30__X)__100
Xiphophorus helleri
(Schwertträger)
XX22 - 28_XX)Männchen unter-
einander aggressiv
_80
X. maculatus
(Platys)
XX18 - 28_XX)__60
X. variatus
(Pagaeienplaty, Zuchtform)
XX22 - 28_XX)__60
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
3) für längere Verkaufspräsentationen muß für die Einzelhaltung der Betta splendens Männchen ein Mindestwasservolumen von einem Liter Wasser zur Verfügung stehen. Außerdem sollte eine schutzgebende, streßverhindernde Dekoration wie z.B. Wasserpflanzenbüscheln oder Moorkienholz u.ä. nicht fehlen.
O.: Perciformes
(Barschartige Fische)
Fam.: Belontiidae
(Labyrinthfische)
Betta splendens
(Schleierkampffisch)
X_24 - 30_X_Artspezi-
fische
Aggressi-
vität3)
Harem60
Colisa chuna
(Honiggurami)
X_24 - 30_X___60
C. labiosa
(Dicklippiger Fadenfisch)
X_24 - 30_X___100
C. lalia
(Zwergfadenfisch)
X_24 - 30_X___60
Macropodus opercularis
(Makropode)
XX18 -30_X___80
Trichogaster leerii
(Mosaikfadenfisch)
X_24 - 30XX)___120
T. trichopterus
(Blauer Fadenfisch)
XX)24 - 30XX___100
Fam. Helostomatidae
(Küssende Guramis)
Helostoma temminckii
(Küssender Gurami)
XX)24-30_X_Nur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
_150
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
3) Cichliden sind insbesondere während der Brutpflege aggressiv und benötigen ein gut gegliedertes Becken mit Versteckmöglichkeiten für unterlegene Fische (auch für den Partner).
Fam.: Cichlidae
(Buntbarsche) 3)
Amerika
Aequidens pulcher
(Blaupunktbarsch)
X_23 - 30_X)__Paarweise100
Apistogramma agassizii
(Agassiz´Zwergbuntbarsch)
X_22 - 30XX)__Harem60
A. borelli
(Borellis Zwergbuntbarsch)
X_20 - 30XX)__Paarweise60
A. cacatuoides
(Kakadu - Zwergbuntbarsch)
X_22 - 30_(X___60
A.macmasteri
(Villavicencio Zwergbuntbarsch)
X)_23 - 30XX)__Harem60
Archocentrus nigrofasciatus
(Zebrabuntbarsch)
X20 - 30_X)__Paarweise80
Dicrossus filamentosus
(Gabelschwanz-Schachbrettcichlide)
X)_23 - 30X___Paarweise80
Laetacara curviceps
(Tüpfelbuntbarsch)
X_23 - 30XX__Paarweise60
Nannacara anomala
(Glänzender Zwergbuntbarsch)
X)_23 - 30XX)__Harem80
Papiliochromis ramirezi
(Schmetterlingsbuntbarsch)
X_22 - 30XX)__Paarweise60
Pterophyllum scalare
(Segelflosser)
X_24 - 30XX)_zur Fort-
pflanzung
in kleinere Becken
Gesellig100
Symphysodon aequifasciatus
(Diskusbuntbarsch)
X)_26 - 31X__paarweise haltenGesellig120
Thorichthys meeki
(Feuermaulbuntbarsch)
XX23 - 30_X___100
Westafrika_
Hemichromis spp.
(Rote Cichlide)
X_23 - 30XX)_Aggressi-
vität
Paarweise100
Pelvicachromis pulcher
(Purpurprachtbuntbarsch)
X_23 - 30XX)__Paarweise80
P. taeniatus
(Smaragd - Prachtbuntbarsch)
X)_23 - 30_X____Paarweise80
Steatocranus casuaris
(Buckelkopfbuntbarsch)
XX23 - 30_X_X___Paarweise80
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
3) Entscheidend ist in Bezug auf die Härte die genügend hohe Carbonathärte und daß der pH-Wert nicht unter pH = 7.0 fällt.
Ostafrika
(Tanganjikasee) 3)
Cyphotilapia frontosa
(Tanganjikabeulenkopf)
_X23 - 30__(XGröße!Harem>200
Julidochromis spp.
(Schlankcichliden)
_X23 - 30__(X_Paarweise60
Lamprologus ocellatus
(Kleiner Schneckenbuntbarsch)
_X23 - 30__(XLeere
Schnecken-
häuser
_60
Neolamprologus brichardi
(Feenbarsch)
_X23 - 30__(XKomplexe Sozial-
struktur
Paarweise80
Neolamprologus leleupi
(Tanganjika - Goldcichlide)
_X23 - 30__(X__80
Tropheus spp.
(Brabantbuntbarsche)
_X23 - 30__(XAufwuchs-
fresser
Harem150
Ostafrika
(Malawisee) 3)
Aulonocara spp.
(Kaiserbuntbarsche)
XX23 - 30__(X_Harem100
"Haplochromis" spp.
(Copadichromis sp., Nimbochromis sp. )_
XX23 - 30__(X_Harem120
Labidochromis caeruleusXX23 - 30__(X_Harem80
Melanochromis auratus
(Türkisgoldbarsch)
XX23 - 30__(XInnerart-
liche
Aggressivität
Harem100
Pseudotropheus estherae
(Roter Zebrabuntbarsch)
XX23 - 30__(X_Harem120
ArtenHärte 1) Temp.
oC
pH - Wert 2) Bemer-
kungen
Sozial-
verhalten
Aquarien-
größe
IIIIIIIII
1) Angaben zur Wasserhärte: X es wird eine Toleranz von +/- 5° dGH akzeptiert; X) es wird keine Toleranz nach oben akzeptiert.
2) Angaben zum ph-Wert: X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; (X es wird eine Toleranz von +/- 0,5 akzeptiert; X) es wird eine Toleranz von - 0,5 akzeptiert; (X) es wird keine Toleranz akzeptiert.
Verschiedene Ordnungen und Familien
Brachygobius xanthozona
(Goldringelgrundel)
_X22 - 29_XX_Gesellig60
Carassius auratus
(Goldfisch)
XX4 - 30_XX_Gesellig100
Chanda ranga
(Indischer Glasbarsch)
X_24 - 30_X__Gesellig60
Cyprinus carpio
(Koi, Farbkarpfen)
XX4 - 30_(XXNur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Teichfisch !
Gesellig>200
Gnathonemus petersi
(Elefantenrüsselfisch)
X)_24 - 30X__Nur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Gesellig150
Leucaspius delineatus
(Moderlieschen)
XX4 -30_XXNur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Schwarm100
Leuciscus idus
(Goldorfe)
XX4 -30_XXNur bedingt geeignet
als Aquarien-
fisch
Schwarm>200
______Teichfisch !_
Tetraodon nigroviridis
(Grüner Kugelfisch)
_X22 - 28_XXAggressiv, Salzzusatz

zurück zum Gutachten

Zum Thema

Geschafft: Mehr Tierwohl

Mit unserer Initiative "Eine Frage der Haltung" setzen wir neue Maßstäbe in der Nutztierhaltung und verbessern die Beratung zu Haustieren.

mehr: Geschafft: Mehr Tierwohl …

Alternativen zum Töten männlicher Küken

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Video „Alternativen zum Kükentöten“

Im Rahmen seiner Initiative "Eine Frage der Haltung - Neue Wege für mehr Tierwohl" fördert das BMEL das Verbundforschungsprojekt zur "In-Ovo-Geschlechtsbestimmung".

Ziel der Forschung ist es, das Töten von männlichen Küken zu vermeiden. Der Film erklärt zwei Verfahren zur Geschlechtsbestimmung im Ei und stellt zudem das "Zweinutzungshuhn" vor.

zum Video: Alternativen zum Töten männlicher Küken …

Das Forschungsprojekt zur Geschlechtsbestimmung im Ei

Startbild für das Video „Das Forschungsprojekt zur Geschlechtsbestimmung im Ei“

Im Rahmen seiner Initiative "Eine Frage der Haltung - Neue Wege für mehr Tierwohl" fördert das BMEL das Verbundforschungsprojekt zur "In-Ovo-Geschlechtsbestimmung" an der Universität Leipzig. Die Geschlechtsbestimmung am befruchteten Hühnerei stellt nach derzeitigem Kenntnisstand die Option mit dem größten Potential dar, um das Töten männlicher Küken zu beenden. Der Film erläutert die Hintergründe und erklärt das Verfahren.

zum Video: Das Forschungsprojekt zur Geschlechtsbestimmung im Ei …

Informationen zum Veterinärwesen

Filme des aid infodienst

Publikationen

Was Sie beim Einkaufen für mehr Tierwohl tun können

Titelbild der Broschüre "Haltung zeigen - Was Sie beim Einkaufen für mehr Tierwohl tun können"

In Deutschland gelten hohe Standards für die Nutztierhaltung. Unsere Landwirte arbeiten jeden Tag verantwortungsvoll dafür, dass die Tiere gesund sind und mit Respekt behandelt werden. Immer mehr Landwirte leisten darüber hinaus noch mehr fürs Tierwohl. Doch beim Einkauf ist es nicht immer leicht, unterschiedliche Haltungskonzepte zu erkennen. Label helfen. Diese Übersicht stellt die wichtigsten vor. Sie gibt Ihnen Orientierung, damit Sie beim Einkauf Ihre persönliche Haltung zum Tierwohl zum Ausdruck bringen können.

Vereinbarung zur Verbesserung des Tierwohls, insbesondere zum Verzicht auf das Schnabelkürzen in der Haltung von Legehennen und Mastputen

Cover der Broschüre Eine Frage der Haltung - Neue Wege für mehr Tierwohl

Mit der vorliegenden freiwilligen Vereinbarung setzt das Bundeslandwirtschaftsministerium gemeinsam mit der Geflügelwirtschaft einen zentralen Baustein der Tierwohl-Initiative "Eine Frage der Haltung – neue Wege für mehr Tierwohl" um. In der Vereinbarung verpflichtet sich die Geflügelwirtschaft, das Kürzen der Schnäbel von Legehennen und Mastputen abzuschaffen. Daneben wurde eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen der Branche und dem BMEL unter anderem in den Bereichen Forschung, Modell- und Demonstrationsvorhaben sowie Beratung vereinbart.

Bundesminister Christian Schmidt freut sich über das Ergebnis: "Ein weiterer Meilenstein beim Tierwohl ist uns gelungen. Einmal mehr zeigt sich, dass das Prinzip der freiwilligen Verbindlichkeit trägt: miteinander sprechen und gemeinsam praxistaugliche Lösungen entwickeln. Mein Ziel ist es, mehr Tierwohl in die Ställe zu bringen. Auf diesem Weg sind wir wieder ein gutes Stück vorangekommen."

Tierschutzbericht der Bundesregierung 2015

Cover der Broschüre: Tierschutzbericht 2015

Bereits zum zwölften Mal legt die Bundesregierung den Tierschutzbericht vor und verdeutlicht damit den Stellenwert des Tierschutzes in der Gesellschaft. Berichtszeitraum sind die Jahre 2011 bis 2014.

Neue Wege für mehr Tierwohl - Ein Magazin des BMEL

Titelbild des BMEL-Magazins "Neue Wege für mehr Tierwohl"

Es tut sich was in Sachen Tierwohl: Das Thema wird wichtiger, für Verbraucherinnen und Verbraucher genauso wie für die Landwirte. Immer mehr Menschen möchten dazu beitragen, dass es den Tieren, die für unsere Lebensmittel sorgen, im Stall und auf der Weide gut geht. Denn Ernährung ist auch eine Frage der Haltung: Wie halten wir Schweine, Kühe oder Legehennen? Wie halten wir es selbst beim Einkauf im Alltag, wenn wir an der Fleischtheke stehen?

Wir stellen Ihnen in diesem Magazin Menschen vor, die in ihrem Bereich Haltung zeigen: als Landwirt, Tierarzt oder Wissenschaftlerin. Wir erklären, warum manche Lösung schwieriger ist, als sie zunächst erscheint. Wir zeigen, welche faszinierenden Ideen es in Deutschland gibt, Tieren noch respektvoller zu begegnen. Und wir informieren, was Sie als Verbraucher tun können, wenn Sie selbst beim Einkauf auf eine besonders artgerechte Tierhaltung und auf Tierschutz achten wollen.

Presse

Pressemitteilungen

Interviews

Links

Rechtsgrundlagen

Unternavigation aller Website-Bereiche