Forschung

Ob gesunde und sichere Lebensmittel oder nachhaltige Land- und Forstwirtschaft: das Spektrum der Bildungs- und Forschungsthemen des BMEL ist breit gefächert und eng mit den Zukunftsthemen Klimaschutz, Tierwohl, nachhaltige Landwirtschaft, nachwachsende Rohstoffe und der Ernährung der Weltbevölkerung verknüpft.

Eine erfolgreiche Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik braucht aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft investierte 2018 rund 900 Mio. Euro in seinen Forschungsbereich. Die geförderten Forschungseinrichtungen und ihre Forschungsprojekte leisten einen bedeutenden Beitrag zur Lösung gegenwärtiger und künftiger Herausforderungen - die Ergebnisse ihrer Forschung sind für die Wirtschaft und Verbraucher/innen gleichermaßen relevant.

Ein Drohne vor grünem Hintergrund
© tostphoto - stock.adobe.com

Aktuelles

Ener­gie­for­schung lie­fert In­no­va­tio­nen für die Ener­gie­wen­de (Thema:Forschung)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Mel­de­pflicht für Co­ro­na-In­fek­tio­nen bei Haus­tie­ren (Thema:Haus- und Zootiere)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Co­ro­na ver­än­dert auch den Er­näh­rungs­all­tag der Deut­schen (Thema:Ernährung)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Bund bringt Wald­brand­prä­ven­ti­on und -be­wäl­ti­gung vor­an (Thema:Wald)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Tier­schutz­for­schungs­preis: Jetzt be­wer­ben! (Thema:Tierschutz)

Erschienen am im Format Aktuelles

Mehr

Hoch­mo­der­ne Sen­so­ren un­ter­schei­den: Un­kraut oder Nutz­pflan­ze? (Thema:Forschung)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Themenübersicht

Forschungsförderung

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt Fördermittel für Forschungsprojekte zur Verfügung, um die Forschung in wichtigen Themenbereichen voranzubringen. Beispielsweise durch das Programm zur Innovationsförderung, das Bundesprogramm Ökologischer Landbau (BÖLN) oder das Programm Nachwachsende Rohstoffe.

Mehr

Forschungseinrichtungen des BMEL

Für politische Entscheidungen sind fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse unverzichtbar. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) kann hier mit seinen Forschungseinrichtungen auf einen fachlich gut aufgestellten Forschungsbereich zurückgreifen.

Mehr

Forschungsprojekte

Hier finden Sie eine Liste mit ausgewählten Forschungsprojekten, die das BMEL fördert. Weitere Projekte werden sukzessive ergänzt.

Mehr

Karte der Forschungsprojekte

Filteroptionen

Gefiltert nach:

Das BMEL fördert verschiedene nationale und internationale Forschungsprojekte. Eine Auswahl der vom BMEL geförderten Projekte zeigen wir Ihnen auf der Deutschlandkarte. Nach und nach werden weitere Projekte ergänzt. Entdecken Sie, wozu in Deutschland geforscht wird.

Suchergebnisse

  1. Rinder emittieren (bald weniger?) Methan

    Kühe auf der Weide

    Gesucht sind Rinder, die wenig Methan produzieren. Daher fördert das Bundeslandwirtschaftsministerium Forschung für den Klimaschutz.

    Mehr

  2. Integhof - Forschungsvorhaben zum Zweinutzungshuhn

    Huhn der Rasse Sulmtaler im Gras

    Das BMEL hat am 17. November 2015 die Zuwendungsbescheide für das Forschungsverbundvorhaben "Integhof" übergeben. Ziel des Vorhabens ist es, die Machbarkeit des Einsatzes eines Zweinutzungshuhns sowohl für die Mast als auch für die Eierproduktion aus der Sicht des Tier-, Verbraucher- und Umweltschutzes sowie der Wirtschaftlichkeit zu prüfen.

    Mehr

  3. FeelGood - Erfassung positiver Emotionen beim Schwein

    Sauwohl? Wissenschaft erforscht Gefühle beim Schwein

    Gruppenfoto

    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft übergibt den Zuwendungsbescheid für das Forschungsvorhaben "Erfassung positiver Emotionen beim Schwein (FeelGood)"

    Mehr

  4. ERA-NET - Europäische Forschungsförderung für eine nachhaltige Tierproduktion

    Rinder beim Fressen im Stall

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hatte sich gemeinsam mit Spanien im Ständigen Agrarforschungsausschuss der Europäischen Kommission (SCAR) erfolgreich für die Einrichtung einer neuen Arbeitsgruppe "Nachhaltige Tierproduktion" (Collaborative Working Group on Sustainable Animal Production, CWG-SAP) eingesetzt. Das BMEL leitet diese neue Arbeitsgruppe, Spanien hat den Vizevorsitz inne.

    Mehr

  5. EsRam - Antibiotikaresistente Erreger bei Mastgeflügel reduzieren

    Viele Hähnchen in einem modernen Geflügelmaststall

    Krankheitserreger werden zunehmend weniger empfindlich oder sogar resistent gegenüber Antibiotika. Ziel eines vom BMEL geförderten Forschungsprojektes ist die Verbesserung der Tiergesundheit und damit ein geringerer Einsatz von Antibiotika. Die Zuwendungsbescheide dafür wurden in Berlin übergeben.

    Mehr

  6. Eine Drohne hoch über dem Acker geht der Bodenqualität auf den Grund

    Weniger CO2, mehr Klimaschutz: Forschung leistet Beitrag

    Mann mit Virtual-Reality-Brille, im Hintergrund das Modell einer Drohne zur Fernerkundung der Qualität landwirtschaftlicher Böden.

    Was fliegt mit Tempo 64 in 180 Metern Höhe über den Acker? Es ist eine Drohne - genauer gesagt die TRON-Drohne des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF).

    Mehr

  7. "Big-Picture" - Satellitentechnik im Feld

    Ein Satellit und die Erde im Weltraum

    "Die Diagnose im Feld – Big Data basierte Ursachenklärung für satellitenerfasste Standortunterschiede (Big-Picture)" – so lautet der Titel eines neuen Forschungsprojekts, das vom BMEL gefördert wird. Das Ziel: Eine bessere Nutzung von Satellitenaufnahmen soll Landwirten helfen, ihre Felder noch effizienter und nachhaltiger zu bewirtschaften.

    Mehr

  8. PICTA-KILL - Anlocken und Bekämpfen

    Apfelbäume mit vielen Äpfeln reif für die Ernte

    Duftstoffe in Mikrokapseln sollen Obstbäume vor Schadinsekten schützen.

    Mehr

  9. UFiSAMo - Verbesserung der Ernährung und der Lebensmittelsicherheit in Maputo und Kapstadt

    Sicht auf Maputo aus der Luft

    Das Ziel dieses Projektes ist es zur Verbesserung der Ernährung und der Lebensmittelsicherheit von benachteiligten Bevölkerungsgruppen in Städten beizutragen. Es wird untersucht, wie ein reichhaltiges Angebot an nahrhaften und gesunden pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln durch Verbesserung der Produktions- und Marketingmethoden in Maputo und Kapstadt für die Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden kann.

    Mehr

  10. "Aflatoxin" - Aufbau eines Netzwerkes zur Aflatoxin-Reduktion in der Nahrungskette

    Zum Teil kranke Maiskolben

    Aflatoxine sind als natürlich vorkommende von Pilzen produzierte Toxine giftig sowie krebserregend. In Subsahara-Afrika und Südostasien entstehen durch Kontaminierung von Hauptnahrungsflanzen wie Mais, Erdnuß, Hirse, Cassava, Reis und Getreide und deren Konsum durch Menschen und Verfütterung an Tiere hohe Aflatoxinbelastungen in Grundnahrungsmitteln.

    Mehr

  11. MulTiVis - Forschung für mehr Tierwohl im Schweinestall

    Schwein spielt liegend im Stroh

    Wie lässt sich das Tierwohl in den Nutztierställen messen? Um diese Frage in Zukunft besser beantworten zu können, zumindest für die Haltung von Schweinen, werden im Projekt "MulTiVis" Tierwohl-Indikatoren entwickelt und daraus Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet.

    Mehr

  12. SpaceDataMilking - Big Data in der Landwirtschaft

    Kühe im Stall fressen Grassilage

    Das Projekt "SpaceDataMilking" soll die Datenverarbeitung zur Automatisierung von Abläufen in Milchviehbetrieben verbessern.

    Mehr

  13. SocialLab - Nutztierhaltung im Spiegel der Gesellschaft

    Gruppenaufnahme mit Bundesministerin Julia Klöckner

    Die Haltung von Nutztieren wird in der Öffentlichkeit zunehmend kritisch hinterfragt; die gesellschaftlichen Vorstellungen und die moderne landwirtschaftliche Praxis liegen teils weit auseinander. In diesem Kontext ist das Verbundprojekt "SocialLab" angesiedelt.

    Mehr

  14. Foodomics - Forschung für mehr Lebensmittelsicherheit

    Woher kommt das Lebensmittel?

    Blick auf ein grünlich gefärbtes Reagenzglas

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert ein innovatives Projekt zum sicheren Nachweis der Herkunft von Lebensmitteln.

    Mehr

  15. Forschung zu Tierwohlindikatoren

    Schweine im Stall

    Um Indikatoren für die objektive Bewertung des Tierwohls in der Praxis zu entwickeln, unterstützt das BMEL über den Projektträger BLE (ptble) neue Forschungsvorhaben. Bei der BLE wurden Projektskizzen eingereicht werden, die sich mit der Bewertung des Wohlbefindens in Haltungssystemen, während des Transports und am Schlachthof beschäftigen.

    Mehr

  16. Nachhaltige Tierhaltung - BMEL fördert zehn neue Projekte

    Mastschweine im Stall

    Wie lassen sich in der Nutztierhaltung gesellschaftliche, ökologische und ökonomische Aspekte miteinander in Einklang bringen? 14 deutsche Forschungseinrichtungen haben dazu mit europäischen Verbundpartnern Projektskizzen eingereicht und am 22. August 2017 entsprechende Förderbescheide erhalten.

    Mehr

  17. "Biomass-to-liquid" - Hochwertige Kraftstoffe aus Restbiomasse

    KIT

    Die Pilotanlage für ein neuartiges Herstellungsverfahren von BtL (Biomass-to-Liquid)-Kraftstoffen ging im November 2014 in Betrieb. Die Entwicklung dieses Verfahrens wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit insgesamt 27 Millionen Euro gefördert.

    Mehr

  18. BioHybridCar - Nachhaltiger Biohybrid-Leichtbau für eine zukunftsweisende Mobilität

    BioHybridCar
    Mehr

  19. TAKOWIND II - Reifen aus Löwenzahn

    Züchtung, Anbau und Verwertung von Russischem Löwenzahn
    (Taraxacum koksaghyz)

    Reifen aus Löwenzahn
    Mehr

  20. MOOSWEIT / MOOSzucht - Torfmoose als Torfersatz

    Selektion, Züchtung, Massenvermehrung zur Saatgutproduktion und Weiterentwicklung von Anbau– und Ernteverfahren

    Torfmoos
    Mehr

  21. Rohrglanzgras als Energiepflanze und Wertstoffsammler

    Züchtung, Anbau und Verwertung von
    Rohrglanzgras (Phalaris arundinacea L.)

    Ernte des Rohrglanzgrases
    Mehr

  22. Bioshoreline - sequentiell biologisch abbaubare Geotextilien

    Sequentielle Bioabbaubarkeit von Geotextilfiltern
    Mehr

  23. FACE - Freilandversuch zu Klimawandel und Pflanzenproduktion

    Aufsicht auf einen FACE-Versuchsring (Durchmesser: 20m) im Winterweizen mit Schattierungsflächen. Die Spuren innerhalb und außerhalb des Ringes sind Versorgungspfade.

    Der Klimawandel wird die Landwirtschaft verändern. Manche Gebiete werden trockener, in anderen Regionen nehmen die Niederschläge zu, der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre steigt. Welche Folgen das für die Kulturpflanzen hat, untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Thünen-Instituts (TI) in dem interessanten Freilandversuch FACE.

    Mehr

  24. Nachhaltigkeitsmodul-Milch - Verbundprojekt

    Kühe auf einer Weide
    Mehr

Publikationen

Weitere Publikationen

Auch interessant

Das Pro­dukt­mo­ni­to­ring zur Na­tio­na­len Re­duk­ti­ons- und In­no­va­ti­onss­tra­te­gie (Thema:Reduktionsstrategie)

Ein engmaschiges Produktmonitoring überprüft den Fortschritt der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten (NRI) während ihrer Umsetzung. Es gliedert sich in mehrere Einzelerhebungen und wird vom Max Rubner-Institut (MRI) durchgeführt. Die Ergebnisse geben Auskunft über die Entwicklung der Zusammensetzung von am Markt erhältlichen verarbeiteten Lebensmitteln im festgelegten Zeitverlauf und zeigen, ob Bedarf zur Nachsteuerung oder weiterer Handlungsbedarf besteht.

Mehr

Neue Aus­ga­be der for­schungs­fel­der: Blau­es Wun­der (Thema:Forschung)

Ob im globalen Handel oder im Urlaubsgepäck von Reisenden: In und auf Obst, Gemüse und Pflanzen reisen Insekten, Viren und Bakterien oft unbemerkt um die Welt. Das kann für Ökosysteme gefährlich werden – denn die Neuankömmlinge können viel Schaden anrichten.

Mehr

Un­ab­hän­gi­ge His­to­ri­ker­kom­mis­si­on zur Auf­ar­bei­tung der Ge­schich­te des BMEL (Thema:Ministerium)

Welche Kontinuitäten und welche Brüche gab es in der deutschen Agrarpolitik? Welche Ereignisse führten zur Gründung des Reichsernährungsministeriums 1919? Welche Rolle spielte das Reichsernährungsministerium im Nationalsozialistischen Staat? Wie ist man im BMEL mit der Vergangenheit umgegangen? Inwieweit waren NS-belastete Beamte im BMEL tätig? Wie verliefen parallele Entwicklungen in der DDR?

Mehr

Der BMEL-Er­näh­rungs­re­port (Thema:Gesunde Ernährung)

Ernährungsgewohnheiten in Deutschland: Der Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zeigt, wie Ernährung, Einkauf und Kochen in den modernen Arbeits- und Lebensalltag integriert sind.

Mehr

Deutsch­land, wie es isst - der BMEL-Er­näh­rungs­re­port 2020 (Thema:Ernährung)

Die Corona-Krise hat nicht nur das Essverhalten vieler Menschen beeinflusst, sondern auch die Sicht auf die deutsche Landwirtschaft und damit die regionale Erzeugung verändert. Dies ist ein Ergebnis der jährlichen repräsentativen forsa-Umfrage unter 1000 Verbraucherinnen und Verbrauchern im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

For­schung zur Na­tio­na­len Re­duk­ti­ons- und In­no­va­ti­onss­tra­te­gie (Thema:Reduktionsstrategie)

Das BMEL fördert viele Projekte, die dazu forschen, wie sich Zucker, Fett und Salz reduzieren lassen - beziehungsweise wie Ersatzprodukte eingesetzt, Geschmackswirkungen erhöht oder Reformulierung erfolgreich umgesetzt werden können.

Mehr

Er­geb­nis­se der For­schung zu länd­li­chen Re­gio­nen (Aus­wahl) (Thema:Forschung)

Das Interesse an ländlichen Räumen und ihren sozialen, demografischen und wirtschaftlichen Veränderungen ist in der Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Auch die Wissenschaft meldet sich regelmäßig mit neuen Untersuchungen zu Wort. Schwerpunkte der Wissenschaft und Forschung liegen auf einer detaillierten Untersuchung regionaler Entwicklungen.

Mehr

Forst­li­ches Um­welt­mo­ni­to­ring (Thema:Wald)

Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Öffentlichkeit benötigen verlässliche und aktuelle Daten über den Wald. Dieser Informationsbedarf wird durch die Bundeswaldinventur und die Erhebungen zum forstlichen Umweltmonitoring gedeckt. 

Mehr

"Bio­mass-to-li­quid" - Hoch­wer­ti­ge Kraft­stof­fe aus Rest­bio­mas­se (Thema:Projekte)

Die Pilotanlage für ein neuartiges Herstellungsverfahren von BtL (Biomass-to-Liquid)-Kraftstoffen ging im November 2014 in Betrieb. Die Entwicklung dieses Verfahrens wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit insgesamt 27 Millionen Euro gefördert.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.