Politischer Erntedank 2019: Ministerin Klöckner verleiht Professor-Niklas-Medaillen

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat am 15. Oktober 2019 beim Politischen Erntedank des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die renommierten Professor-Niklas-Medaillen verliehen. Klöckner verband dies mit einer agrarpolitischen Grundsatzrede zu einer umfassenden Ernährungspolitik, die eine gesundheitsfördernde, ausgewogenen und nachhaltigen Ernährung gewährleistet.

In ihrer Rede betonte sie, dass Ernährungspolitik keine Verbotspolitik sein dürfe, sondern jeden Einzelnen entscheidungsfähig machen müsse. Sie bekräftigte, dass eine umfassende Ernährungspolitik, mit der Agrarpolitik zusammen gedacht werden müsse.In ihrer Rede betonte sie, dass Ernährungspolitik keine Verbotspolitik sein dürfe, sondern jeden Einzelnen entscheidungsfähig machen müsse. Sie bekräftigte, dass eine umfassende Ernährungspolitik, mit der Agrarpolitik zusammen gedacht werden müsse.

Höchste Auszeichnung der Bundesministerin

Zum Politischen Erntedank verleiht die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft traditionell die Professor-Niklas-Medaille. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Ministerin für herausragendes Engagement für Landwirtschaft und Ernährung vergeben kann.

In diesem Jahr ging die höchste BMEL-Auszeichnung in Gold an Peter Maske, der vom 11.10.2008 bis zum 12.10. 2019 als Präsident des Deutschen Imkerbunds tätig war. Bereits im Alter von 32 Jahren begann er mit der Imkerei und besitzt heute rund 50 Bienenvölker. Seit 35 Jahren ist er in unterschiedlichen Positionen, unter anderem als Vorsitzender, im Verband aktiv. Er hat mit herausragendem Einsatz die Bienen und die Imkerei vertreten sowie die Thematik und den Imkerbund weiterentwickelt. Das Ansehen der Biene, der Imkerei und des Verbandes ist gerade in seiner Amtszeit auch in der Öffentlichkeit enorm gestiegen und hat durch seine vermittelnde Art Respekt und Anerkennung bei anderen Verbänden und in der Politik gefunden.

Die Auszeichnung in Silber überreichte Klöckner an Prof. Dr. Cornelia Weltzien, Professorin an der Technischen Universität Berlin und Abteilungsleiterin am Leibnitz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie. Prof. Weltzien ist eine international anerkannte Spitzenforscherin im Bereich digitale Landwirtschaft und forscht zu Themen, die die Landwirtschaft der Zukunft prägen.

Sie sieht ihre "Lebensaufgabe" darin, die Technik in den Dienst der Natur zu stellen. Als Landmaschinentechnikerin will sie die Bandbreite der Technologien für neue komplexe Systeme nutzen, um den Boden zu schonen und Landwirten die Arbeit zu erleichtern. Digitalisierung soll zum Schutz der Natur eingesetzt werden.

Ebenfalls mit der Niklas-Medailler in Silber ausgezeichnet wurde Tim Mälzer, vielfach prämierter Koch. Dem Engagement von Mälzer in verschiedenen TV-Produktionen ist es zu verdanken, dass die Themen gesunde Lebensmittel und gesunde Ernährung weiter in den Fokus von Politik und Bevölkerung gerückt sind. Mit seiner sympathischen und humorvollen Art hat er nicht nur in der Kochszene Anerkennung und Respekt gefunden, sondern transportiert zudem wichtige Botschaften in weite Teile der Gesellschaft.

Hervorzuheben ist beispielsweise sein Einsatz für die Bereitstellung von Schulküchen. Hierdurch wurden Schulkinder praktisch an eine gesunde und vielseitige Ernährung herangeführt.

Preisträger der Professor-Niklas-Medaille in Gold Peter Maske

Bild / Video 1 von 3

Preisträger der Professor-Niklas-Medaille in Gold Peter Maske

In diesem Jahr ging die höchste BMEL-Auszeichnung in Gold an Peter Maske, der vom 11.10.2008 bis zum 12.10. 2019 als Präsident des Deutschen Imkerbunds tätig war.

Hintergrund

Die Verleihung der Professor-Niklas-Medaille wurde mit Stiftungserlass vom 08.03.1978 ins Leben gerufen. Sie wird an Personen verliehen, die sich in hervorragender Weise um die Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft oder das Wohl der in diesen Bereichen tätigen Menschen verdient gemacht haben. Die Medaille in Gold ist für Minister oder Staatssekretäre beim Bund und bei den Ländern, Menschen in herausgehobener parlamentarischer Funktion oder an der Spitze von bedeutenden Verbänden und Organisationen vorgesehen. Menschen, in den verschiedensten Aufgabenbereichen z.B. praktizierende Landwirte, Wissenschaftler, Publizisten, Verbandsvertreter oder Politiker können die silberne Medaille erhalten.

Der Namensgeber, Wilhelm Niklas, war der Landwirtschaft eng verbunden und prägte sie, beginnend in Bayern, in den Nachkriegsjahren in Deutschland maßgeblich.

  • Von 1945 bis 1947 war er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung und Landwirtschaft und Forsten.
  • In den folgenden zwei Jahren war er dann Stellvertretender Direktor der Verwaltung für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Vereinigten Wirtschaftsgebietes.
  • Als erster Landwirtschaftsministers der jungen Bundesrepublik Deutschland trat er von 1949 bis 1953 für landwirtschaftliche Belange ein.

Erschienen am im Format Artikel

Rede der Bundesministerin zum Politischen Erntedank

Weitere Informationen zur Professor Niklas Medaille

Schlagworte

Das könnte Sie auch interessieren

Un­ab­hän­gi­ge His­to­ri­ker­kom­mis­si­on zur Auf­ar­bei­tung der Ge­schich­te des BMEL (Thema:Ministerium)

Welche Kontinuitäten und welche Brüche gab es in der deutschen Agrarpolitik? Welche Ereignisse führten zur Gründung des Reichsernährungsministeriums 1919? Welche Rolle spielte das Reichsernährungsministerium im Nationalsozialistischen Staat? Wie ist man im BMEL mit der Vergangenheit umgegangen? Inwieweit waren NS-belastete Beamte im BMEL tätig? Wie verliefen parallele Entwicklungen in der DDR?

Mehr

Co­ro­na­vi­rus: Un­se­re Hot­line für Ih­re Fra­gen (Thema:Corona)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beantwortet Fragen aus der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und von Verbrauchern im Zusammenhang mit der Coronapandemie.

Mehr

The­men­por­ta­le des BMEL (Thema:Ministerium)

Sie informieren vertiefend über gesunde Ernährung, Pflanzenschutz, Ökolandbau oder "echt-kuh-le" Themen - unser BMEL-Themenportale.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.