Das BMEL als Arbeitgeber

Was gibt es Spannenderes, als sich im Job mit dem zu beschäftigen, was bei uns allen im Alltag im Mittelpunkt steht? Mit unseren Lebensmitteln zum Beispiel und der Frage, wie sie hergestellt werden. Oder mit den Ländlichen Räumen und dem Ziel, gleichwertige Lebensbedingungen überall in unserem Land zu haben. Genau das passiert im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Gesundes Essen, sichere und bezahlbare Lebensmittel für alle, aber auch die Erhaltung vitaler, ländlicher Räume und eine nachhaltige, starke Landwirtschaft: Das sind die Ziele, für die sich mehr als 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Berlin und Bonn täglich einsetzen. So vielfältig wie unsere Aufgaben sind auch die Aus-bildungen und beruflichen Hintergründe unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und natürlich auch die Wege, die zu uns ins Haus führen.

Hätten Sie Interesse, mit dabei zu sein?

Wie bieten Einstiegsmöglichkeiten in verschiedene Laufbahnen, wie etwa

Entwicklungsperspektiven

Kooperative Zusammenarbeit unter gut ausgebildeten, motivierten, flexiblen und eigenverantwortlich handelnden Kolleginnen und Kollegen ist eine wesentliche Grundlage für die Zufriedenheit im BMEL. Alle Beschäftigten werden deshalb dazu angehalten, sich und ihre Arbeitsbeziehungen so zu entwickeln, dass eine motivierende und leistungsfördernde Zusammenarbeit erhalten bleibt und weiterentwickelt wird. Die dazu erforderlichen fachlichen und sozialen Fähigkeiten zu fördern ist ein wesentliches Ziel unserer Personalentwicklung.

So bietet das BMEL zusammen mit seinen Kooperationspartnern regelmäßig unzählige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Diese reichen von spezifischen Fachveranstaltungen, übergreifenden Methoden- und Sprachfortbildungen und freiwilligen Jobrotationen bis hin zu Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung.

Berufs- und Privatleben im Einklang

Das BMEL bietet eine Vielzahl familienfreundlicher Maßnahmen für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierzu zählen beispielweise flexible Gleitzeitregelungen, Teilzeit, Home Office, Eltern-Kind-Büros, ein Familienservice-Angebot, Kita-Belegplätze in Bonn und eine hauseigene Kita in Berlin.

Aufgrund seiner familienfreundlichen und lebensphasenbewussten Ausrichtung wurde das BMEL seit 2010 bereits zum dritten Mal mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet. Dieses Managementinstrument sorgt dafür, dass eine familienfreundliche Personalpolitik nachhaltig gesteuert, umgesetzt und fest in der Hauskultur verankert wird.

Gesunde Arbeit

Das BMEL ist Vorreiter im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Hinter diesem Schlagwort verbirgt sich das Bestreben, durch Motivation die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft unserer Beschäftigten zu stärken. Durch regelmäßige Beschäftigtenbefragungen werden wichtige Faktoren und "Stellschrauben" identifiziert, um die Arbeit selbst gesünder zu gestalten und die Zufriedenheit und Resilienz der Beschäftigten zu stärken.

In Workshops können die Beschäftigten ihre Ideen und Vorschläge einbringen, um so die Prozesse zur Förderung der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten aktiv mitzugestalten.

Unsere hauseigene Sozialberatung begleitet die Beschäftigten des BMEL dabei, berufliche und private Herausforderungen zu meistern. Neben Einzelberatungen und Coachings werden auch Teamentwicklungen und Seminare zu psychosozialen Themen angeboten.

Integration von Menschen mit Behinderung

Das BMEL und seine nachgeordneten Behörden sehen die Inklusion nicht nur als Verpflichtung, sondern auch als Herzensangelegenheit.

Wir freuen uns als Arbeitgeber über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen. Interessiert?
Welche vielfältigen Perspektiven wir Ihnen bieten können, erfahren Sie im nachfolgenden Film: 

Erschienen am im Format Basistext

Unsere aktuellen Stellenangebote

Schlagworte

Das könnte Sie auch interessieren

Un­ab­hän­gi­ge His­to­ri­ker­kom­mis­si­on zur Auf­ar­bei­tung der Ge­schich­te des BMEL (Thema:Ministerium)

Welche Kontinuitäten und welche Brüche gab es in der deutschen Agrarpolitik? Welche Ereignisse führten zur Gründung des Reichsernährungsministeriums 1919? Welche Rolle spielte das Reichsernährungsministerium im Nationalsozialistischen Staat? Wie ist man im BMEL mit der Vergangenheit umgegangen? Inwieweit waren NS-belastete Beamte im BMEL tätig? Wie verliefen parallele Entwicklungen in der DDR?

Mehr

Co­ro­na­vi­rus: Un­se­re Hot­line für Ih­re Fra­gen (Thema:Corona)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beantwortet Fragen aus der Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und von Verbrauchern im Zusammenhang mit der Coronapandemie.

Mehr

The­men­por­ta­le des BMEL (Thema:Ministerium)

Sie informieren vertiefend über gesunde Ernährung, Pflanzenschutz, Ökolandbau oder "echt-kuh-le" Themen - unser BMEL-Themenportale.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.