Inhalte 21 bis 30 von 69

Ostseefischerei: Jetzt Förderung für selektivere Fangnetze beantragen

Erschienen am im Format Pressemitteilung

In der Schollen- und Plattfischfischerei der Ostsee sollen künftig innovative Schleppnetze eingesetzt werden, die den Beifang anderer Fischarten – insbesondere Dorsch – erheblich reduzieren und damit deutlich selektiver als konventionelle Netze sind. Die Europäische Kommission hat dazu nun …

Mehr

Fischerboot auf  der Ostsee

Erhaltung und Nachhaltige Nutzung aquatischer genetischer Ressourcen

Erschienen am im Format Publikation

Die Fischerei in Deutschland leistet seit jeher einen wertvollen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln, welche fester Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sind. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, kommt es darauf an, den Fischfang in unseren Meeren …

Titelbild der Broschüre

Schutz des Europäischen Aales

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Um den Europäischen Aal zu schützen*, verpflichtet das EU-Recht die Mitgliedstaaten, ein Fangverbot von drei Monaten in ihren Meeresgewässern festzulegen.

Mehr

Europäischer Aal

Neue Schutzmaßnahmen für den Schweinswal in der zentralen Ostsee

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Die Europäische Kommission hat am 26. Februar 2022 neue Maßnahmen zum Schutz des gefährdeten Schweinswals der zentralen Ostsee, dessen Bestandsgröße auf etwa 500 Tiere geschätzt wird, erlassen. Das Maßnahmenpaket umfasst Schutzmaßnahmen in elf Ostsee-Schutzgebieten – von ganzjährigen …

Mehr

einzelner Schweinswal im Ozean

Jahrestagung des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES)

Erschienen am im Format Artikel

Das BMEL hat am 24. September die Jahrestagung des Internationalen Rates für Meeresforschung, dem International Council of the Exploration of the Sea (ICES) in Hamburg eröffnet.

Mehr

Logo der Jahrestagung des Internationalen Rates für Meeresforschung, ICES

Fangquoten 2022 für Nordsee und Atlantik beschlossen

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Die EU-Fischereiministerinnen und -minister haben sich heute in Brüssel auf die Gesamtfangmengen (TACs) und Fangquoten 2022 in Nordsee und Nordostatlantik sowie weiteren EU- und internationalen Gewässern geeinigt.

Mehr

Kabeljauschwarm

Die Ostseefischerei wird um einen Strukturwandel nicht umhinkommen.

Erschienen am im Format Rede

Rede von Staatssekretärin Beate Kasch auf dem Deutschen Fischereitag

Mehr

Schutz der Meeresumwelt: Forschung stärkt Meeresschutz

Erschienen am im Format Artikel

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) wirkt auf Basis internationaler Meeresschutzübereinkommen an der Verbesserung des Zustandes von Nord- und Ostsee sowie des Nordatlantiks mit. Es führt damit auch internationale und nationale Verpflichtungen aus.

Mehr

Nahaufnahme eines Exemplars des atlantischen Kabeljaus - oder Dorschs.

Kasch: Meeresschutz in der Antarktis konsequent voranbringen

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Bei einer hochrangigen internationalen Konferenz zum Meeresschutz in der Antarktis hat die Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Beate Kasch, die Haltung der Bundesregierung bekräftigt, ein großflächiges Meeresschutzgebiet im südpolaren Weddellmeer …

Mehr

Auftauchender Wal vor einem Eisberg

Internationale Walfangkommission: Gemeinsamer Standpunkt der EU

Erschienen am im Format Artikel

Die EU kann mit ihrem großen Stimmengewicht auf den Ausgang von Entscheidungen in der IWC großen Einfluss nehmen. Um die Verhandlungen in einem für den Walschutz günstigen Sinn zu beeinflussen, legte die EU im Rat am 12. Dezember 2017 erneut einen "Gemeinsamen Standpunkt" für die nächsten drei …

Mehr

Wal ganz nah mit geöffnetem Maul