Inlands- und Auslandsmessen

Erschienen am im Format Basistext

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beteiligt sich an Fachmessen im In- und Ausland. Es unterstützt damit deutsche Unternehmen unter anderem beim Erschließen neuer Märkte, bei der Suche nach Partnern und beim Anbahnen von Geschäften.

Mehr

EU-Informations- und Absatzförderungsmaßnahmen für Agrarerzeugnisse

Erschienen am im Format Basistext

Die Europäische Union beteiligt sich an der Finanzierung von Informations- und Absatzförderungsmaßnahmen, um die Verbraucher über landwirtschaftliche Erzeugnisse zu unterrichten.

Mehr

Phytosanitäre Fragen beim Export und bei der Erschließung neuer Märkte

Erschienen am im Format Basistext

Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse müssen grundsätzlich die rechtlichen und phytosanitären Anforderungen für die Einfuhr in das Zielland erfüllen. Zielländer haben ein berechtigtes Interesse daran, dass die Produkte frei von den für sie relevanten Quarantäne-Schadorganismen geliefert werden.

Mehr

Videos

Erklärfilm - Solidarity Lanes für Getreidelieferungen aus der Ukraine (Thema:Handel und Export)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Pressekonferenz von Bundesminister Cem Özdemir zum Abschluss der G7-Agrarministerkonferenz (Thema:Internationales)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Doorstep von Bundesminister Cem Özdemir mit dem ukrainischen Agrarminister Mykola Solskyj (Thema:Internationales)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Inhalte 1 bis 10 von 283

Wirtschaftsausschuss für Außenhandelsfragen beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Erschienen am im Format Artikel

Der Wirtschaftsausschuss für Außenhandelsfragen berät das Bundesministerium bereits seit dem 7. Dezember 1949.

Mehr

Gruppenfoto des Wirtschaftsausschusses für Außenhandelsfragen

Stichwort Brexit: Was muss ich speziell im Hinblick auf tiergesundheitliche Änderungen beachten, wenn ich lebende Tiere oder Erzeugnisse von Tieren in das Vereinigte Königreich ausführen oder aus dem Vereinigten Königreich in die Europäische Union verbringen möchte?

Erschienen am im Format FAQ

Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus dem Binnenmarkt und der Zollunion hat im tiergesundheitlichen Bereich Auswirkungen auf den grenzüberschreitenden Warenverkehr mit Tieren und tierischen Erzeugnissen.

Eingang von Tieren und tierischen Erzeugnissen aus dem Vereinigten Königreich

Das …

Mehr

eine Flagge Großbritanniens und mehrere EU-Flaggen flattern im Wind

Handel mit China: Weg geebnet für Rindfleisch und Äpfel aus Deutschland

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Bei seiner Reise in die Volksrepublik China konnte der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, substanzielle Fortschritte bei der Öffnung des chinesischen Marktes für deutsche Agrarprodukte erzielen: Bundesminister Özdemir und Minister Yu Jianhua von der Hauptzolladministration …

Mehr

Bundesminister Cem Özdemir und der Minister der Zollbehörde Chinas unterzeichnen Abkommen

Werden wegen des MERCOSUR-Abkommens möglicherweise pestizidbelastete Produkte nach Europa gelangen?

Erschienen am im Format FAQ

Auch mit Blick auf Pestizideinsatz gilt – wie bei allen Produkten – der Grundsatz, dass alle Importe die gesetzlichen Anforderungen der EU einhalten müssen. Das bedeutet, dass die Rückstandshöchstgehalte der EU nicht überschritten werden dürfen. Das Recht der EU, Rückstandshöchstgehalte nach den …

Mehr

Welche Rolle spielen das Gesundheits-, Verbraucherschutz- und Vorsorgeprinzip?

Erschienen am im Format FAQ

Alle Erzeugnisse aus dem MERCOSUR müssen auch unter Freihandelsbedingungen die hohen europäischen Standards zum Verbraucherschutz einhalten. Die EU importiert bereits jetzt Lebensmittel aus Lateinamerika. Das Freihandelsabkommen wird die Zölle hier senken, aber nicht die Anforderung an die …

Mehr

Führt die vereinbarte Rindfleischquote zu Marktstörungen in Europa?

Erschienen am im Format FAQ

Für die Importe von Fleisch aus dem MERCOSUR wurden Quoten vereinbart. Das Abkommen erlaubt den Import von 99.000 Tonnen Rindfleisch, mit einem Zoll von 7,5 Prozent. Dies wären nur 1,2 Prozent der gesamten EU-Rindfleischproduktion. Diese würden nicht schlagartig auf den EU-Markt kommen, sondern die …

Mehr