Zulassungsverfahren - Schutz von Gesundheit und Umwelt

Erschienen am im Format Basistext

Die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln ist ein zweistufiges Verfahren. Die Wirkstoffe für Pflanzenschutzmittel werden von der EU-Kommission genehmigt. Pflanzenschutzmittel mit genehmigten Wirkstoffen werden national zugelassen. Die Zulassungsstelle in Deutschland ist das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Die Rechtsgrundlage ist die Verordnung (EG) Nr. 1107/2009.

Mehr

Kontaminanten in Lebensmitteln

Erschienen am im Format Basistext

Als Kontaminante gilt jeder Stoff, der dem Lebensmittel nicht absichtlich hinzugefügt wird, jedoch als Folge der Gewinnung (einschließlich der Behandlungsmethoden in Ackerbau, Viehzucht und Veterinärmedizin), Fertigung, Verarbeitung, Zubereitung, Behandlung, Aufmachung, Verpackung, Beförderung oder Lagerung des betreffenden Lebensmittels oder infolge einer Verunreinigung durch die Umwelt im Lebensmittel vorhanden ist.

Mehr

Anwendung von Pflanzenschutzmitteln reduzieren – Ernten und Artenvielfalt sichern

Erschienen am im Format Basistext

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) setzt sich für einen nachhaltigeren Pflanzenschutz sowie für eine Reduktion der Verwendung und des Risikos von Pflanzenschutzmitteln ein.

Mehr

Videos

Erklärfilm: Öko-Regelungen – Freiwillig für Klima und Umwelt (Thema:EU-Agrarpolitik)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Bundesminister Özdemir erklärt seinen Kompromissvorschlag zu Fruchtwechsel und Flächenstilllegung (Thema:EU-Agrarpolitik)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Videoportrait: Unser Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau (Thema:Pflanzenbau)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Regierungserklärung von Bundesminister Cem Özdemir im Deutschen Bundestag (Thema:Ministerium)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Video zum Erntebericht 2020 (Thema:Landwirtschaft)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Gärtnern ohne Torf –schütze das Klima! (Thema:Gartenbau)

Erschienen am im Format Video

Mehr

Inhalte 1 bis 10 von 180

Was gilt in Deutschland ab 2024 in Sachen Glyphosat? Was plant das BMEL?

Erschienen am im Format FAQ

Die Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung sah ein vollständiges nationales Anwendungsverbot von Glyphosat ab dem 1. Januar 2024 vor. Mit der erneuten Wirkstoffgenehmigung durch die EU-Kommission ist dieses Verbot europarechtswidrig geworden. Außerdem sollten zum 1. Januar 2024 ursprünglich die …

Mehr

Düngung

Erschienen am im Format Artikel

Pflanzen benötigen Nährstoffe in einem "ausgewogenen" Verhältnis, damit sie optimal wachsen. Eine Düngung nach guter fachlicher Praxis versorgt Pflanzen mit notwendigen Pflanzennährstoffen und erhält und fördert die Bodenfruchtbarkeit. Um das Verursacherprinzip im Düngerecht weiter zu stärken, geht …

Mehr

Auf einem Feld wird mit Schleppschläuchen Gülle ausgebracht

Gewinne und Einkommen in der Landwirtschaft steigen 2022/23 deutlich

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Die durchschnittlichen Einkommen und Betriebsgewinne in der deutschen Landwirtschaft haben sich im Wirtschaftsjahr 2022/23 – und damit zum zweiten Mal in Folge – deutlich verbessert. Laut der Hochrechnung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stieg das durchschnittliche …

Mehr

Blick über ein Feld auf einen Traktor im Hintergrund

Bundesminister Özdemir gibt Startschuss für Aktionswoche "Torffrei gärtnern"

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Gruppenbild in einem Gewächshaus Bundesminister Özdemir hält ein Schild mit dem Schriftzut "Bundesweite Aktionswoche Torffrei gärtnern! 3. - 12 Mai 2024" in den Händen

Seit wann wird Glyphosat in Deutschland eingesetzt?

Erschienen am im Format FAQ

Der Wirkstoff Glyphosat ist in Deutschland seit 1974 in Herbiziden zur Unkrautbekämpfung zugelassen.

Mehr

Wie viel Glyphosat wird in Deutschland eingesetzt?

Erschienen am im Format FAQ

In Deutschland lag der jährliche Glyphosatabsatz 2021 bei etwa 4097 Tonnen, 2019 bei 3058 Tonnen, 2016 bei 4693 Tonnen und 2015 bei 4315 Tonnen. Glyphosat wird hauptsächlich in der Landwirtschaft eingesetzt.

Mehr

Wer nutzt Glyphosat in Deutschland?

Erschienen am im Format FAQ

Glyphosathaltige Herbizide werden im Ackerbau verwendet, um die Felder unkrautfrei zu machen. Im Obst- und Weinbau wird Glyphosat verwendet, um den Boden rund um die Stämme unkrautfrei zu halten. Im Grünland darf Glyphosat angewendet werden, wenn einzelne sehr beständige Unkrautarten zu bekämpfen …

Mehr

Warum hat sich die Bundesregierung bei der entscheidenden Abstimmung zu Glyphosat in Brüssel enthalten?

Erschienen am im Format FAQ

Deutschland wie auch viele andere Mitgliedstaaten, welche die Mehrheit der Bevölkerung in der EU abbilden, hat der erneuten Genehmigung von Glyphosat nicht zugestimmt. Das BMEL hat sich stets gegen eine Erneuerung der Wirkstoffgenehmigung ausgesprochen und diese kritische Haltung frühzeitig …

Mehr

Wie funktioniert das Zulassungsverfahren für Pflanzenschutzmittel?

Erschienen am im Format FAQ

Die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln erfolgt in der EU in einem zweistufigen Verfahren: Der Wirkstoff wird zunächst in einem Gemeinschaftsverfahren auf EU-Ebene geprüft. Erfüllt dieser Wirkstoff die rechtlichen Anforderungen, so wird er in der EU zur Verwendung in Pflanzenschutzmitteln genehmigt.

Mehr