Qualitätsstandards in der Seniorenverpflegung

Fit im Alter - Gesund essen, besser leben

Als Teil von "IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) Qualitätsstandards für stationäre Senioreneinrichtungen und die Anbieter von Essen auf Rädern entwickelt.

Ziel ist es, die Verpflegung von älteren Menschen zu verbessern und damit die Gesundheit und Lebensqualität zu erhalten sowie Mangelernährung vorzubeugen.

Qualitätsstandard für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen

Der Qualitätsstandard für die Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen richtet sich an alle Fachkräfte, die in einer Senioreneinrichtung für die Gestaltung der Verpflegung verantwortlich sind. Dazu zählen die Küchenfachkräfte, das Personal aus den Bereichen Hauswirtschaft und Pflege sowie die Heimleitung.

Qualitätsstandard für Essen auf Rädern

Der Qualitätsstandard für Essen auf Rädern liefert die Basis für ein vollwertiges Verpflegungsangebot bei Essen auf Rädern. Er richtet sich an Hersteller, Servicekräfte und Verteiler der Mahlzeiten.

Inhalt der Qualitätsstandards

Kernstück der Qualitätsstandards zur Gestaltung einer seniorengerechten Verpflegung sind Angaben zu einer gesundheitsfördernden Lebensmittelauswahl, zur Speisenplanung und Speisenherstellung sowie zur Nährstoffzufuhr für über 65-Jährige. Dabei geht es in den Einrichtungen um eine Komplettversorgung der Bewohnerinnen und Bewohner, während die Anbieter von Essen auf Rädern nur die Mittagsmahlzeit liefern.

Enthalten sind auch Anforderungen an die Rahmenbedingungen in stationären Senioreneinrichtungen wie z. B. die Raum- und Tischgestaltung oder der Service und die Kommunikation. Anbieter von Essen auf Rädern erhalten Informationen zum Beispiel zur Kommunikation mit ihren Kunden und zur Speisenauslieferung.

"Fit im Alter"-Logo für zertifizierte Einrichtungen und Anbieter

Einrichtungen bzw. Anbieter, die die Zertifizierung ihrer Verpflegung mit dem "Fit im Alter"-Logo anstreben, gewährleisten eine optimale Verpflegung der von Seniorinnen und Senioren nach aktuellen wissenschaftlichen Kriterien. Gerade bei älteren Menschen ist eine ausgewogene und an die individuellen Bedürfnisse angepasste Ernährung für das Wohlbefinden besonders wichtig, zumal in dieser Altersgruppe mitunter auch Krankheiten auftreten, die die Nahrungsaufnahme beeinträchtigen können.

Auf der Internetseite zum IN FORM-Projekt "Fit im Alter - Gesund essen und leben." sind die Qualitätsstandards beschrieben. Darüber hinaus findet sich unter www.fitimalter-dge.de allerlei Wissenswertes rund um die Seniorenverpflegung sowie eine Rezeptdatenbank und Wochenpläne für eine abwechslungsreiche und gesundheitsfördernde Ernährung.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

BMEL star­tet Run­den Tisch "Er­näh­rung und De­menz" (Thema:Senioren)

Welchen Einfluss hat laut aktuellem Forschungsstand Ernährung auf das Risiko einer Demenzerkrankung? Darum geht es bei einem runden Tisch, zu dem Bundesernährungsministerin Julia Klöckner Wissenschaftler sowie Vertreter von Fachgesellschaften am 5. November nach Berlin geladen hat.

Mehr

Le­bens­mit­tel für spe­zi­el­le Grup­pen (Thema:Verbraucherschutz)

Lebensmittel für Säuglinge und Kleinkinder oder Lebensmittel für das Diätmanagement kranker Menschen sind Beispiele für Lebensmittel für spezielle Gruppen. Sie unterliegen gesonderten Bestimmungen.

Mehr

Sta­ti­on Er­näh­rung - Ver­pfle­gung in Kran­ken­häu­sern und Re­hakli­ni­ken (Thema:Kantine-Mensa)

Das Essen im Krankenhaus genießt nicht immer einen guten Ruf. Dabei spielt gesunde, schmackhafte und abwechslungsreiche Kost in der Genesung von Patienten in Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen oft eine wichtige Rolle.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.