Deutsch lernen mit den Themen Essen, Trinken und Bewegung

Deutsch lernen und gleichzeitig etwas über Ernährung lernen? Passt das zusammen? Ja!

Mit den in Kooperation durchgeführten IN FORM-Projekten EBALPHI beim Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) und ALPHItEB der Europauniversität Flensburg wird genau das getan. EBALPHI steht für Ernährungsbildung und Bewegungsförderung im Kontext von Alphabetisierung und Integration. ALPHItEB steht für Spielend implizit Lesen und Schreiben lernen durch Ernährungsbildung und Bewegungsförderdung.

Im Projekt wird der sogenannte "Food & Move Literacy" Ansatz genutzt. Dabei werden die Alltagsthemen Essen, Trinken und Bewegung mit Spracherwerb verbunden. Mithilfe dieses Ansatzes werden besonders schwer erreichbare Lern- und Zielgruppen motiviert, ihre Alltags- und Gesundheitskompetenz selbstverantwortlich zu erweitern.

Die alltagnahen Themen geben Gesprächsanlässe und helfen Ängste bei den Lernenden abzubauen. Die Teilnehmenden verbessern ihren Wortschatz und werden gleichzeitig für Gesundheitsthemen sensibilisiert.
Folgenden Materialien wurden im Projekt entwickelt:

  • Spielebox "Aufgetischt" - Damit lernen Kinder und Jugendliche spielend Deutsch rund ums Thema Essen und Trinken
  • Buchstäblich Fit - Für den Einsatz in Kursen für deutschsprachige Erwachsene, die nur eingeschränkt Lesen und Schreiben können. Der konkrete Alltagsbezug des Materials verdeutlicht den Sinn des Gelernten.
  • Häppchenweise Deutsch - Deutsch lernen und etwas über den Ernährungs- und Bewegungsalltag in Deutschland erfahren. Geeignet für den Einsatz in Erwachsenenkursen mit Deutsch als Zweitsprache.

Mit dem Projekt leistet das BMEL einen Beitrag zur Dekade der Alphabetisierung des BMBF und ist eine Maßnahme der Bundesregierung für die Sprachförderung und Integration von Flüchtlingen .

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Sport- und Er­näh­rungs­tipps für je­den Fit­ness­typ (Thema:Gesunde Ernährung)

Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, Kohlenhydrate, Fette und Proteine - eine ausgewogene Ernährung setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen. Je nach körperlicher Aktivität und Lebensumständen variiert der persönliche Energiebedarf. Für die meisten Freizeitsportler gilt - wie auch für Alle - am besten bunt und ausgewogen essen. Nahrungsergänzungsmittel sind auch für die meisten Sportler überflüssig.

Mehr

Wett­be­werb: Aus­ge­zeich­net! Deutsch­lands bes­te Kin­der­spei­se­kar­ten (Thema:Gesunde Ernährung)

Der Einsendeschluss des Wettbewerbs ist vorbei. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und der DEHOGA Bundesverband bedanken sich für alle eingereichten Bewerbungen. Diese werden im nächsten Schritt gesichtet und geprüft.

Mehr

Kei­me in der Kü­che: Tipps zur Le­bens­mit­tel­hy­gie­ne (Thema:Lebensmittel und Hygiene)

Viele Menschen unterschätzen die gesundheitlichen Risiken, die von krankmachenden Keimen in der eigenen Küche ausgehen. Das Merkblatt "Verbrauchertipps: Schutz vor Lebensmittelinfektionen im Privathaushalt" informiert und gibt praktische Tipps für Verbraucher.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.