Beste Reste - Rezepte-App

Kochideen für die kreative Resteküche, Einkaufsplaner und vieles mehr - mobil informieren mit der kostenlosen Smartphone- und Tablet-App des BMEL

Mobiltelefon und Tablet mit Apfel-Symbol der Initiative "Zu gut für die Tonne" App "Resteküche" / Zu gut für die Tonne
Die App der Initiative "Zu gut für die Tonne" © BMEL

Aus übriggebliebenen Lebensmitteln lassen sich viele leckere Gerichte zubereiten. Das Bundesernährungsministerium hat Resterezepte im Rahmen der Initiative "Zu gut für die Tonne" in einer App für Smartphone- und Tablet-Nutzer gesammelt.

Auf der Suchseite der "Zu gut für die Tonne"-App lassen sich bis zu drei Zutaten miteinander kombinieren. Die App schränkt die Auswahl automatisch auf mögliche Kombinationen ein und wirft passende Kochrezepte aus. Mehr als 680 Reste-Rezepte von Sterneköchen, prominenten Kochpaten und Hobbyköchen sind mittlerweile online. Die Rezeptdatenbank wird ständig neu bestückt und lässt sich innerhalb der Anwendung per Knopfdruck aktualisieren.

Das Besondere der App: Jeder kann mithelfen, sie noch besser zu machen. Per Internet können Nutzerinnen und Nutzer ihre eigene Rezeptidee für übriggebliebene Lebensmittel unter www.zugutfuerdietonne.de eingeben. Passende Website-Rezepte werden regelmäßig mit der App-Datenbank synchronisiert. Auf der Webseite werden die Rezepte ebenfalls angezeigt.

Neben Rezepten bietet die App weitere praktische Funktionen. Der integrierte Einkaufsplaner merkt sich Zutaten und Mengen und bringt damit Übersicht in den nächsten Einkauf.

Die App informiert außerdem über die richtige Lagerung von Lebensmitteln und verrät zehn goldene Regeln zum Vermeiden von Lebensmittelabfällen im Alltag. Ein umfangreiches Lexikon informiert über die Haltbarkeit verschiedener Lebensmittel von Apfel bis Zwiebel.

Download

Die App ist kostenlos im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

Zur App für iOS im AppStore
Zur App für Android bei GooglePlay

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Zu gut für die Ton­ne!-Bun­des­prei­se - 2020 di­gi­tal ver­ge­ben (Thema:Lebensmittelverschwendung)

Bundesministerin Julia Klöckner hat am 28. Mai die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen Zu gut für die Tonne! – Bundespreises bekannt gegeben. Die Verkündung der Gewinner fand wegen der Corona-Pandemie erstmals online auf dem BMEL-Instagramkanal (@lebensministerium) statt. Auch auf Twitter (@zgfdt und @bmel) präsentierten wir die innovativen Ideen für weniger Lebensmittelverschwendung.

Mehr

Bun­des­preis für En­ga­ge­ment ge­gen Le­bens­mit­tel­ver­schwen­dung – Preis­trä­ger 2016-2019 (Thema:Lebensmittelverschwendung)

Gute Ideen gegen Lebensmittelverschwendung werden in Berlin gefeiert: Seit 2016 verleiht das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jährlich den Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung im Rahmen seiner Initiative "Zu gut für die Tonne!" in einem festlichen Rahmen.

Mehr

Le­bens­mit­tel­ab­fäl­le in pri­va­ten Haus­hal­ten un­ter die Lu­pe ge­nom­men (Thema:Lebensmittelverschwendung)

Privathaushalte in Deutschland werfen vor allem Obst und Gemüse gefolgt von Brot und Backwaren in den Müll. Das zeigt eine repräsentative Studie zum Thema.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.