4. Weltkakaokonferenz in Berlin

Der Anteil an nachhaltig erzeugtem Kakao muss künftig weiter erhöht werden und die Lebensbedingungen von Kleinbauern in den Anbauländern Afrikas dauerhaft und wirksam verbessert werden. Das war unter anderem ein Ziel der 4. Weltkakaokonferenz unter dem Motto "A New Vision for the Cocoa Sector", die vom 22. bis 25. April 2018 in Berlin stattfand.

Logo Weltkakaokonferenz 2018 Weltkakaokonferenz 2018
© argusmedia.com

Etwa 1200 Teilnehmer aus 64 Ländern diskutierten die Herausforderungen einer nachhaltigen Ausrichtung des Kakaosektors.

Ihre Forderungen an alle Teilnehmer der Konferenz, Regierungsvertreter, Wirtschaft, NGOs und viele mehr sind in der Berlin-Erklärung niedergelegt.

Weitere Informationen zur Konferenz, zum Programm, den Teilnehmern und Rednern gibt es unter http://worldcocoaconference.org/.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Agrar­zah­lun­gen 2019 ver­öf­fent­licht (Thema:EU-Agrarpolitik)

Im Rahmen der europäischen Transparenz-Initiative sind die EU-Mitgliedstaaten gemeinschaftsrechtlich verpflichtet, Informationen über die Empfänger der Gemeinschaftsmittel aus den EU-Agrarfonds spätestens zum 31. Mai jeden Jahres nachträglich für das vergangene EU-Haushaltsjahr im Internet zu veröffentlichen.

Mehr

Ein­satz des BMEL für nach­hal­ti­gen Ka­kao (Thema:Nachhaltigkeit)

Für Deutschland, einen der größten Exporteure von Schokoladenprodukten weltweit, spielt der Agrarrohstoff Kakao wirtschaftlich eine wichtige Rolle. Knapp zehn Prozent der Weltkakaoernte wird allein in Deutschland verarbeitet. Es ist daher hilfreich, den Anteil nachhaltig erzeugten Kakaos in der Wertschöpfungskette sowie dessen Verfügbarkeit und Qualität langfristig zu sichern.

Mehr

Grund­sät­ze der Zu­sam­men­ar­beit mit den Län­dern Afri­kas (Thema:Internationale Beziehungen)

Schwerpunktländer der Zusammenarbeit mit Afrika sind Äthiopien, Côte d‘Ivoire, Kenia, Marokko, Sambia und Südafrika.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.