Fischerei

Fisch und Meeresfrüchte genießen bei Verbraucherinnen und Verbrauchern eine große Wertschätzung. Deutschland hat bei Fisch nur einen Selbstversorgungsgrad von rund 25 Prozent. Trotzdem ist die Fischerei an der Küste immer noch ein wichtiger Wirtschaftszweig, da große Mengen Fisch aus der ganzen Welt, insbesondere aus Norwegen und China, aber auch aus anderen EU-Staaten, importiert werden. Daher haben wir dort eine starke Fisch verarbeitende Industrie.

Die mehr als 42.000 in dem Sektor der Fischerei und der Fisch verarbeitenden Industrie beschäftigten Menschen versorgen die Verbraucherinnen und Verbraucher mit über 1,1 Millionen Tonnen qualitativ hochwertigem Fisch und Meeresfrüchten. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt in Deutschland bei rund 14 Kilogramm.

bunte Fischernetze auf einem Haufen
© alinamd - stock.adobe.com

Aktuelles

Klöck­ner: Kon­zept für Re­form der EU-Agrar­po­li­tik soll im Herbst ste­hen (Thema:EU-Agrarpolitik)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Co­ro­na-Hil­fen für Krab­ben­fi­scher wer­den ver­dop­pelt (Thema:Fischerei)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Bei Ein­satz für die je­weils ei­ge­ne Wirt­schaft den eu­ro­päi­schen Geist nicht ver­ges­sen (Thema:EU-Agrarpolitik)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Bun­des­kom­pen­sa­ti­ons­ver­ord­nung (Thema:Boden)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Ei­ni­gung auf Fang­quo­ten 2020 für die Nord­see (Thema:Fischerei)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Be­stän­de nach­hal­tig scho­nen - Küs­ten­fi­scher an­ge­mes­sen för­dern (Thema:Fischerei)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

EU-Agrar- und Fi­sche­rei­rat legt Fang­quo­ten für At­lan­tik und Nord­see im Jahr 2020 fest (Thema:Fischerei)

Erschienen am im Format Pressemitteilung

Mehr

Themenübersicht

Fischereipolitik

Fischbestände und Fischerei brauchen gesunde Meeresökosysteme. Auf europäischer Ebene ist in der Gemeinsamen Fischereipolitik der Weg zu einer nachhaltigen Fischerei bereits vor einigen Jahren eingeschlagen worden.

Mehr

Meeresschutz

Die Fischerei und der Umweltschutz beeinflussen sich gegenseitig. Die Fischerei ist abhängig von einer intakten Umwelt, beeinflusst die maritime Umwelt aber auch selbst. Eine verlässliche Zukunft für die Fischwirtschaft kann es nur geben, wenn die Fischerei nachhaltig, das heißt, im Einklang mit der Natur und in Vorsorge für künftige Generationen betrieben wird.

Mehr

Auch interessant

EU-Rats­prä­si­dent­schaft: Er­näh­rungs- und Land­wirt­schaft stär­ken (Thema:EU-Agrarpolitik)

Vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 übernimmt Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union (EU). Der Vorsitz im Rat der Europäischen Union wechselt alle sechs Monate. Zuletzt führte Deutschland 2007 den Vorsitz im Rat der EU.

Mehr

GAP-Stra­te­gie­plan für die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land (Thema:Gemeinsame Agrarpolitik)

Alle EU-Mitgliedsstaaten müssen für die neue GAP-Förderperiode ab 2021 erstmals Nationale Strategiepläne für die 1. und 2. Säule der GAP entwickeln. Das sieht der im Juni 2018 vorgelegte Entwurf der Europäischen Kommission für eine GAP-Strategieplan-Verordnung vor.

Mehr

Ta­gung des Ra­tes (Land­wirt­schaft und Fi­sche­rei) am 16. und 17. De­zem­ber 2019 in Brüs­sel (Thema:Fischerei)

Leitung der deutschen Delegation: Bundesministerin Julia Klöckner

Mehr

Haus­halt 2020: In­ves­ti­tio­nen in In­no­va­ti­on, For­schung und Pla­nungs­si­cher­heit (Thema:Haushalt)

Der Deutsche Bundestag hat dem Haushalt für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für das Jahr 2020 zugestimmt.

Mehr

EU-Mi­nis­ter ei­ni­gen sich auf Fisch­fang­quo­ten in der Ost­see (Thema:Meeresschutz)

Der Rat der EU-Fischereiminister hat am 15. Oktober 2018 in Luxemburg die Fischfangquoten in der Ostsee für das Jahr 2019 beschlossen. Basis ist der Ostsee-Mehrjahresplan, den das Europäische Parlament und der Rat 2016 verabschiedet hatten.

Mehr

In­ter­na­tio­na­le Wal­fang­kom­mis­si­on: Ge­mein­sa­mer Stand­punkt der EU (Thema:Fischerei)

Die EU kann mit ihrem großen Stimmengewicht auf den Ausgang von Entscheidungen in der IWC großen Einfluss nehmen. Um die Verhandlungen in einem für den Walschutz günstigen Sinn zu beeinflussen, legte die EU im Rat am 12. Dezember 2017 erneut einen "Gemeinsamen Standpunkt" für die nächsten drei IWC-Tagungen 2018, 2020 und 2022 fest.

Mehr

Das In­ter­na­tio­na­le Jahr des Lach­ses (Thema:Fischerei)

Das Internationale Jahr des Lachses (IYS) - eine Initiative, die vor allem im Jahr 2019 stattfindet und auf den Rückgang der Lachsbestände aufmerksam macht. Ein weiteres Ziel: Die Forschung zum Wiederaufbau der Lachsbestände intensivieren.

Mehr

Die 14 Grü­nen Be­ru­fe (Thema:Ausbildung)

Die 14 Grünen Berufe in Deutschland bieten jungen Menschen vielseitige und abwechslungsreiche Perspektiven für Berufe mit Zukunft.

Mehr

Fri­scher Fisch muss ge­kenn­zeich­net sein (Thema:Lebensmittelkennzeichnung)

Frischer Fisch muss in Deutschland gekennzeichnet werden. Damit soll erreicht werden, dass Verbraucherinnen und Verbraucher Informationen über wichtige Merkmale der Fischereierzeugnisse erhalten.

Mehr

Nach­hal­ti­ge Fi­sche­rei (Thema:Internationale Beziehungen)

Eine nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände, die wirksame Bekämpfung illegaler Fischerei und eine sachgerechte Kennzeichnung für Verbraucherinnen und Verbraucher sind Ziele der Fischereipolitik des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.