Codex Alimentarius

Der Codex Alimentarius ist eine Sammlung in einheitlicher Form dargebotener internationaler Lebensmittelstandards. Er beruht auf den Annahmen und Beschlüssen der sogenannten Codex-Alimentarius-Kommission, eines gemeinsamen Gremiums der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Vereinten Nationen.

Eine Auswahl von verschiedensten Lebensmitteln
© bit24 - stock.adobe.com

Themenübersicht

Codex Alimentarius - Geltungsbereich, Aufbau und Historie

Der Codex Alimentarius umfasst Standards der Vereinten Nationen für zahlreiche Lebensmittel. Sie sollen dem Verbraucher ein gesundheitlich unbedenkliches, unverfälschtes und ordnungsgemäß gekennzeichnetes Lebensmittel garantieren.

Mehr

Die Bedeutung des Codex Alimentarius für den Welthandel

Die Codex-Standards erfuhren durch die Gründung der Welthandelsorganisation (WTO) am 1. Januar 1995 bzw. insbesondere durch das In-Kraft-Treten des Übereinkommens über die Anwendung von gesundheitspolizeilichen und pflanzenschutzrechtlichen Maßnahmen (SPS-Abkommen) eine starke Aufwertung.

Mehr

Arbeitsweise der Codex Alimentarius-Kommission

Der Codex Alimentarius-Kommission (CAC) gehören aktuell 188 Staaten aus allen Regionen der Welt sowie eine Organisation (Europäische Union) an. Die CAC ist das oberste Lenkungs- und Beschlussorgan für den Codex Alimentarius. Sie tagt jährlich, meist abwechselnd in Rom (Sitz der FAO) und in Genf (Sitz der WHO).

Mehr

Auch interessant

In­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­tio­nen (Thema:Internationale Beziehungen)

Das BMEL unterstützt mit seinen Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich Ernährung und Landwirtschaft die Arbeit der Vereinten Nationen (VN) sowie die verschiedener anderer internationaler Organisationen.

Mehr

41. CCNFS­DU in Düs­sel­dorf: Le­bens­mit­tel­stan­dards im Fo­kus in­ter­na­tio­na­ler Ex­per­ten (Thema:Codex Alimentarius)

Wie sollen künftig die internationalen Standards für Folgenahrung für ältere Säuglinge aussehen? Wie die Standards für Kleinkinder? Fragen wie diese standen auch auf der Agenda der 41. Sitzung des Codex Komitees für Ernährung und Lebensmittel für besondere Ernährungszwecke (CCNFSDU) vom 24. bis zum 29. November 2019 in Düsseldorf.  

Mehr

Ar­beits­wei­se der Co­dex Ali­men­ta­ri­us-Kom­mis­si­on (Thema:Codex Alimentarius)

Der Codex Alimentarius-Kommission (CAC) gehören aktuell 188 Staaten aus allen Regionen der Welt sowie eine Organisation (Europäische Union) an. Die CAC ist das oberste Lenkungs- und Beschlussorgan für den Codex Alimentarius. Sie tagt jährlich, meist abwechselnd in Rom (Sitz der FAO) und in Genf (Sitz der WHO).

Mehr

Co­dex Ali­men­ta­ri­us - Gel­tungs­be­reich, Auf­bau und His­to­rie (Thema:Codex Alimentarius)

Der Codex Alimentarius umfasst Standards der Vereinten Nationen für zahlreiche Lebensmittel. Sie sollen dem Verbraucher ein gesundheitlich unbedenkliches, unverfälschtes und ordnungsgemäß gekennzeichnetes Lebensmittel garantieren.

Mehr

Die Be­deu­tung des Co­dex Ali­men­ta­ri­us für den Welt­han­del (Thema:Codex Alimentarius)

Die Codex-Standards erfuhren durch die Gründung der Welthandelsorganisation (WTO) am 1. Januar 1995 bzw. insbesondere durch das In-Kraft-Treten des Übereinkommens über die Anwendung von gesundheitspolizeilichen und pflanzenschutzrechtlichen Maßnahmen (SPS-Abkommen) eine starke Aufwertung.

Mehr

Pflan­zen­schutz­mit­tel­rück­stän­de in Le­bens­mit­teln (Thema:Lebensmittelkontrolle)

Als Pflanzenschutzmittelrückstände werden die auf oder in einem Lebensmittel verbleibenden Reste von Wirkstoffen und deren Abbauprodukten bezeichnet.

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.