Erste Sitzung der Arbeitsgruppe "Besondere Herausforderungen der Integration in ländlichen Räumen"

Die Bundesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Nationalen Aktionsplan Integration vor dem Hintergrund der stark gestiegenen Zuwanderung der letzten Jahre weiterzuentwickeln.

In dem dazu gestarteten Arbeitsgruppenprozess hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Ausrichtung des Themenforums "Besondere Herausforderungen in ländlichen Räumen" übernommen, das am 12. März 2019 zu seiner ersten Sitzung zusammenkam.

Vertreterinnen und Vertreter der Bundesressorts, der Länder, der Kommunalen Spitzenverbände, der Forschung, der Wohlfahrtsverbände, der Migrantenorganisationen und weiterer Institutionen diskutieren Thesen zu den spezifischen Aspekten der Integration in ländlichen Räumen und werden daraus Handlungsempfehlungen ableiten. Die Arbeitsgruppe will herausarbeiten, wie Zuwanderung und Integration dazu beitragen können, die ländliche Entwicklung voranzubringen und ländliche Räume zu bereichern. Die Ergebnisse sollen in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration vorgestellt werden.

Erschienen am im Format Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

59 Ide­en zur Ver­bes­se­rung der Nah­ver­sor­gung auf dem Land ein­ge­reicht (Thema:Dorfentwicklung)

Die Frist zum Einreichen von Projektskizzen zur Fördermaßnahme "LandVersorgt" ist am 02.06.2020 abgelaufen. Wir danken allen Interessierten für Ihre Einreichungen. Kommunen aus ganz Deutschland haben die Gelegenheit genutzt, ihre modellhaften und innovativen Ansätze zur Verbesserung der Nahversorgung auf dem Land darzustellen. Die eingereichten Projektskizzen zeigen viele kreative Lösungsansätze und große Potentiale für die ländlichen Räume.

Mehr

Großes In­ter­es­se an For­schung zu eh­ren­amt­li­chem En­ga­ge­ment (Thema:Forschung)

Zur Forschungsbekanntmachung "Ehrenamtliches Engagement in ländlichen Räumen" wurden 98 Projektskizzen eingereicht. Von diesen Projektvorschlägen werden bis zu 15 eine Förderung erhalten. Diese Forschungsvorhaben können dann voraussichtlich im Frühjahr 2021 starten.

Mehr

41 Mo­dell­pro­jek­te zur Mo­bi­li­tät in länd­li­chen Räu­men ge­för­dert (Thema:mobilität)

Mit der Fördermaßnahme "LandMobil – unterwegs in ländlichen Räumen" fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) modellhafte Projekte, die eine Verbesserung der Mobilität in ländlichen Räumen zum Ziel haben. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.