Dudensen: Ein Platz für alle Generationen

Gasthaus, Bolzarena und viel Platz – das war die Ortsmitte von Dudensen. Historisch gewachsen kreuzten sich nur ein paar Fußwege in der "grünen Mitte" des Stadtteils von Neustadt am Rübenberge (Niedersachsen). Dank ehrenamtlichen Engagements hat sich das geändert: Im Zentrum des Dorfes gibt es nun einen Mehrgenerationenplatz und damit einen Treffpunkt für alle aus dem Ort.

2009 hatten Eltern eine Initiative ins Leben gerufen, um sich dem freien Platz im Dorf anzunehmen. Unterstützung fanden die Engagierten beim Ortsbürgermeister und beim Kirchenvorstand, der das Gelände im Eigentum der Kirchengemeinde an die Stadt Neustadt verpachtete. Ein weiterer wichtiger Schritt war die Gründung des Dorfgemeinschaftsvereins. Eine Stadtplanerin sorgte für fachliche Unterstützung für das Projekt.

Zeit und Geld gespendet

Die Ehrenamtlichen des Vereins stellten viele Aktionen auf die Beine, um Geld für das Vorhaben zusammenzubekommen. Freiwillige sammelten Spenden, und auch die Stadt Neustadt trug einen Teil zur Finanzierung bei. Eine wichtige Rolle spielte auch die „Muskelhypothek“: Die Mitglieder der Spielplatzinitiative und weitere Freiwillige packten während drei Jahren immer wieder mit an und bauten damit den neuen Platz auf.

Mit dem Ergebnis sind alle zufrieden: Der Spielplatz bietet allen Generationen etwas – Klettergeräte, Tischtennisplatte, Boule-Bahn, Bolzplatz, Beachvolleyballfeld und Grillplatz. Sogar ein Backhaus entstand. So haben alle in Dudensen etwas von ihrem neuen Dorfplatz, bei dem Begegnung und Engagement im Mittelpunkt stehen.

Erschienen am im Format Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Eh­ren­amts­s­tif­tung – An­lauf­stel­le für En­ga­gier­te auf dem Land (Thema:Ehrenamt)

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wurde am 23. Juni 2020 in Neustrelitz mit einem Festakt feierlich gegründet. Sie ist ein gemeinsames Vorhaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI).

Mehr

Ar­beits­stab "Länd­li­che Ent­wick­lung" bün­delt das En­ga­ge­ment der Bun­des­re­gie­rung für länd­li­che Re­gio­nen (Thema:Dorfentwicklung)

Für eine integrierte Entwicklung ländlicher Räume ist eine gute Koordination der Ressortzuständigkeiten unerlässlich. Innerhalb der Bundesregierung wurde mit dem Arbeitsstab "Ländliche Entwicklung" ein Schwerpunkt für ländliche Räume, Demografie und Daseinsvorsorge gebildet.

Mehr

14 For­schungs­pro­jek­te zur Di­gi­ta­li­sie­rung auf dem Land ge­för­dert (Thema:Forschung)

Mit der Forschungsfördermaßnahme "Ländliche Räume in Zeiten der Digitalisierung" finanziert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Forschungsprojekte, deren Fokus sich auf Themen der Digitalisierung in ländlichen Räumen richtet. Die Fördermaßnahme ist ein Baustein des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).

Mehr

Verwandte Themen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Diese Seite verwendet Cookies, damit Sie Funktionalitäten in vollem Umfang nutzen können, wie z.B. die Bestellung von Publikationen im Warenkorb. Nähere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.